Folge 30: Torstraße 1

Sybil Volks

Jetzt gibt es was auf die Ohren!
Hören Sie einen Ausschnitt aus ›Torstraße 1‹ und erfahren Sie mehr über den Roman von Sybil Volks.
Mit etwas Glück können Sie bei unserem Gewinnspiel zum dtv Bücher-Podcast ein Headset von Steel Series oder ein Exemplar von ›Torstraße 1‹ gewinnen.


Torstraße 1
Das Gebäude in der ›Torstraße 1‹ ist ein Spiegel der deutschen Geschichte: Gebaut wird das Kaufhaus von jüdischen Geschäftsleuten bis es von den Nazis »arisiert« und schließlich als Verwaltungssitz der Reichsjugendführung genutzt wird. Nach Kriegsende dient es dem DDR-Regime bevor es nach Jahren des Leerstandes schließlich an den hippen Soho-Club verkauft wird.

Doch die ›Torstraße 1‹ spiegelt nicht nur deutsche Geschichte wider, sondern auch die Lebensgeschichten von Elsa und Bernhard. Die beiden werden 1929 am Tag der Eröffnung des Kaufhauses Jonas geboren und bleiben einander und dem »Haus« über 80 Jahre hinweg verbunden.
In dieser langen Zeit sehen wir die beiden und ihre Familien lieben und leiden, hoffen und verzweifeln, scheitern und reüssieren. 

Gewinnspiel:
Hörbuch oder Musik? Auto oder Badewanne? Schreiben Sie uns per Kommentarfunktion was und wo Sie am liebsten hören und gewinnen Sie mit etwas Glück ein Steel Series Siveria Headset.
Einsendeschluss ist der 30. November

1. Preis: Steel Series Siberia + Ein Exemplar von ›Torstraße 1‹
Das Steel Series Siberia v2 Full-size Headset in der Farbe Frost-wurden in Zusammenarbeit mit professionellen Gamern entwickelt und garantiert höchste Klangqualität. Die leichte Federungs-Konstruktion sorgt für maximalen Komfort auch bei stundenlangem Musikgenuss.
Mehr unter: http://steelseries.com

 2.-4. Preis: Je ein Exemplar des Romans ›Torstraße 1‹ von Sybil Volks

Play

79 Kommentare zu “Folge 30: Torstraße 1

  • 30. November 2012 um 13:24
    Permalink

    Im Auto & beim Joogen höre ich gern Musik „Querbeet“ – aber bei langen Flügen oder Zugfahrten & auch bei meinem täglichen Weg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nutze ich gerne mal das eine oder andere Hörbuch!

    Antwort
  • 28. November 2012 um 22:35
    Permalink

    ich höre beim Sport lieber Musik, beim Auto fahren lieber Hörbücher

    Antwort
  • 28. November 2012 um 11:05
    Permalink

    am liebsten höre ich im Bett oder im Auto, aber auch mal ab und an beim Laufen

    Antwort
  • 27. November 2012 um 15:27
    Permalink

    Hoerbuecher benutzte ich noch nicht,waere aber interessant, muss man sich nur erst dran gewoehnen,und haette dann auch noch die haende frei, aber Musik darf nie fehlen, bei jeden Anlass,im auto das radio, zu hause radio und cd’s, je nach laune!

    Antwort
  • 26. November 2012 um 11:22
    Permalink

    Ich hör am liebsten Musik auf langen Bahnfahrten.

    Antwort
  • 16. November 2012 um 10:02
    Permalink

    Ich höre gern Hörbücher/-spiele, wenn ich mich darauf konzentrieren kann – also in der Badewanne oder im Bett!

    Antwort
  • 15. November 2012 um 11:00
    Permalink

    Ich höre am liebsten Krimis auf langen Autofahrten mit Freunden – das ist dann wie ein nicht enden wollendes Hörkino – natürlich inklusive Knabbereien :)

    Antwort
  • 14. November 2012 um 16:04
    Permalink

    ich höre unter längeren Autofahrten gern Hörbucher

    Antwort
  • 14. November 2012 um 15:50
    Permalink

    Musik höre ich ständig, fast den ganzen Tag über und zwischendurch bei unliebsamer Arbeit wie Putzen oder Bügeln versüße ich mir die Zeit mit einem guten Hörbuch!

    Antwort
  • 13. November 2012 um 11:00
    Permalink

    Definitiv Musik: Im Auto, beim Putzen, Basteln, Backen oder auch beim Sport.

    Während einer längeren Autofahrt kommt mir aber durchaus auch das ein oder andere Hörbuch ins Auto. Man braucht ja schließlich auch Abwechslung ;-).

    Antwort
  • 13. November 2012 um 08:37
    Permalink

    Musik ist im Auto ein MUSS. Hörbücher am liebsten gemütlich auf der Couch vor dem Kamin oder im Urlaub in einem Häuschen auf den Dünen mit Blick aufs Meer.

    Antwort
  • 12. November 2012 um 20:47
    Permalink

    Musik höre ich im Auto, mal laut und manchmal leise. Einem Hörbuch kann ich in dieser Situation noch so gut folgen. Bücher – sofern es keine Lehrbücher sind :D – lese ich zur Entspannung in der Sofaecke und im Bett. Ich verschenke auch sehr gern gute Bücher. Liebe Grüße Annett

    Antwort
  • 11. November 2012 um 16:38
    Permalink

    Ich höre auch gerne beides. Auf der Arbeit hören wir den ganzen Tag Radio (musik). Zu Hause höre ich weniger Musik, dann schon eher ein Hörbch eist gegen Abends im Bett zum abschalten udn erholen.

    Lieben Gruß
    Kai

    Antwort
  • 10. November 2012 um 10:39
    Permalink

    ich höre am liebsten auf dem Weg zur Arbeit in der Bahn

    Antwort
  • 9. November 2012 um 14:02
    Permalink

    Ein gutes Hörbuch gefällt mir ab und an auch, aber am liebsten höre ich tiefgründigen Hip Hop auf langen Autofahrten. Texte, die berühren. Beats, die einem Gänsehaut bereiten.

    Antwort
  • 9. November 2012 um 11:05
    Permalink

    Ich lese Bücher lieber statt sie zu hören. Hören tue ich hingegen viel Musik: im Bus, der Straßenbahn, der Badewanne, beim Zähneputzen, beim Einkaufen – ich habe oft die Stöpsel im Ohr.

    Antwort
  • 9. November 2012 um 09:56
    Permalink

    Am liebsten lese ich ja selber. Oft im Bus bzw. an der Bushaltestelle, mitunter im Bett und auch auf der Couch. Sollte es sich um ein Hörbuch handeln, das ich höre, höre ich am liebsten die, die nicht als „Hörspiel“ verfaßt sind. Hier sollte es sich um den Originaltext handeln und auch nicht um eine Kurzfassung oder bearbeitete Fassung. Das Schöne beim Selberlesen ist ja, daß man das Tempo selbst beeinflußt, was beim Hörbuch i. d. R. nicht der Fall ist. Und man kann dann auch ggfls. Passagen überspringen.

    Antwort
  • 8. November 2012 um 18:06
    Permalink

    Im Auto höre ich lieber Musik, da ich mich während der Fahrt nicht zu 100% auf ein Hörbuch konzentrieren kann und dadurch zu schnell den Faden verliere. Nach der Arbeit oder vor dem Einschlafen höre ich sehr gerne Hörbücher. Allerdings bleibt das ganz normale Lesen meine Lieblingsbeschäftigung.

    Antwort
  • 8. November 2012 um 16:37
    Permalink

    Jazz nach der Arbeit auf der Couch.
    Alternative vor der Party zum Aperitif.

    Antwort
  • 8. November 2012 um 15:34
    Permalink

    Am liebsten lese ich Bücher. Hörbücher oder Musik mag ich nicht so gern. Im Auto bei längeren Fahrten höre ich aber schon Musik.

    Antwort
  • 8. November 2012 um 14:19
    Permalink

    Ich höre am Liebsten Hörbücher auf langen Autofahrten aber Bücher sind mir am Liebsten. Das Papier, der Duft eines neuen Buches. Die Seiten bien resten aufblattern und meine Post its drinnen, welche die schönsten Passagen markieren.:-)

    Antwort
  • 8. November 2012 um 14:09
    Permalink

    beides zu Hause, in Ruhe. Ich möchte mich bei Musik entspannen und bei Hörbüchern mich konzentrieren, das kann ich unterwegs nicht. Und wie mein(e) Vorredner(in) schon sagte: Ich mag auch keine Ohrenstöpsel ;-)

    Antwort
  • 8. November 2012 um 14:06
    Permalink

    Ich höre Hörbücher gerne zu Hause, in Ruhe. Unterwegs kann ich mich nicht auf die Handlung komzentrieren. Ich bin kein „ständig-Stöpsel-im-Ohr-Mensch“ ! ;-)

    Antwort
  • 8. November 2012 um 14:00
    Permalink

    Ich höre Hörbucher am liebsten im Auto auf langen Fahrten. Es ist sehr entspannend und meist vergeht die zeit dann wie im Fluge, wenn man sich auf die geschcithe einlässt.
    (Ich bin tatsächlich auch am Ende einer Fahrt noch eine 1/4 Stunde im Auto in der Garage sitzen gelieben, weil ich unbedingt das Ende hhören wollte *gg)
    Musik läuft bei mir jeden Abend im Wohnzimmer, wir haben sehr selten den Fernseher an…

    Antwort
  • 8. November 2012 um 00:17
    Permalink

    Ich höre beides gerne. Je nach Lust und Laune.
    Am liebsten höre ich Musik in der S-Bahn und
    Hörbücher höre ich gerne auf langen Zugfahrten.
    Dann vergeht die Zeit schneller.

    Antwort
  • 7. November 2012 um 22:24
    Permalink

    Ich höre am liebsten beim Laufen und beim Autofahren.

    Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *