Fußball-WM in Russland

Traumtitel zum WM-Start!

Für alle, die nicht genug vom Fußball-Sommer bekommen, haben wir eine Auswahl an Büchern zusammen gestellt, die auch abseits vom Rasen die Spannung weitertragen.

Eshkol Nevo – ›Wir haben noch das ganze Leben‹:
WM-Finale 1998. Frankreich – Brasilien. Fiebrige Stimmung vor der Glotze zwischen Churchill, Juval, Amichai und Ofir. Die vier sind um die dreißig, Freunde seit Jugendtagen, sie gucken zusammen Fußball, quatschen, kiffen, sind füreinander da. Da verfällt einer auf eine kuriose Idee – drei Lebenswünsche auf einen Zettel zu schreiben, die Zettel zu verstecken und erst beim nächsten Finale die Wünsche preiszugeben … Wird das Glück auf ihrer Seite sein?

 

Dirk Kämper – ›Kurt Landauer‹:
Kurt Landauer, als Sohn jüdischer Eltern in Planegg geboren, formte den Den FC Bayern München zu einer anerkannten Adresse mit internationalen Kontakten und führte ihn 1932 zur Deutschen Meisterschaft. Im Nationalsozialismus verlor er seine Arbeitsstelle, nach der Pogromnacht 1938 war er vier Wochen im KZ Dachau interniert. Nach seiner Entlassung aus dem KZ konnte er in die Schweiz fliehen. Obwohl vier seiner Geschwister von den Nazis ermordet wurden, kehrte Landauer 1947 nach München zurück und begann mit dem Wiederaufbau »seines« FC Bayern. Hier wird diesem »urbayerischen und weitblickenden« Mann ein Denkmal gesetzt.

 

Eshkol Nevo
Wir haben noch das ganze Leben

Beate Dölling – ›Wild auf Fußball‹;

Ella liebt Fußball. Genau wie ihr älterer Bruder Lino. Seit sie denken kann, haben sie zusammen gekickt. Doch plötzlich macht Lino eine eigene Mannschaft auf, in der Mädchen keinen Platz mehr haben. Ella ist sauer – aber dann bietet sich ihr die einmalige Chance zu zeigen, was in ihr steckt. Bald schon stehen die Geschwister wieder gemeinsam auf dem Platz – aber diesmal als Gegner!

 

Timo Parvela – ›Pekkas Geheime Aufzeichnungen – Die Wunderelf‹:

Pekka ist ein toller Fußballer, aber es gibt noch tollere: Messi. Ronaldo. Oder Thomas Müller. Damit die mal in seiner Mannschaft spielen, schickt er ihnen eine Flaschenpost. Falls die nicht kommen, stehen ja noch Pekkas Freunde bereit: die aus seiner Klasse und ein paar, die er im Stadtpark kennengelernt hat. Als der Notfall wider Erwarten eintritt, liegt Pekkas Truppe schnell 0:11 zurück. Doch plötzlich spielt einer bei ihnen mit, den unter seiner Kapuze niemand erkennt. Ein echter Fußballriese! Kann das wirklich Messi gewesen sein, von dem es heißt, er habe bei einem Champions-League-Spiel seiner Mannschaft gefehlt?

 

Beate Dölling
Wild auf Fußball
Timo Parvela
Pekkas geheime Aufzeichnungen - Die...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.