Gustav Mahler

Zum 150. Geburtstag

Trotz großem beruflichen Erfolg war das Leben von Gustav Mahler ein ständiger Kampf: Zeit seines Erwachsenenlebens von schwerer Krankheit gepeinigt, sah er sich zunehmendem Argwohn aufgrund seines jüdischen Glaubens gegenüber. Er verlor nicht nur seine älteste Tochter, sondern schließlich auch die Liebe seiner Ehefrau Alma. Der drohende Verlust stürzte ihn in eine tiefe Lebenskrise, die er mit der Hilfe Sigmund Freuds zu bewältigen hoffte. Der sensible Komponist hat viel von seinem Inneren in seine Werke gelegt.

Jens Malte Fischer beschreibt in seiner Biografie ›Gustav Mahler – Der fremde Vertraute‹ nicht nur das Leben Gustav Mahlers, sondern analysiert vor dessen Hintergrund auch seine Werke.

Hier geht’s zur Leseprobe

Jens Malte Fischer: Gustav Mahler. Der fremde Vertraute

Anlässlich des 150. Geburtstags von Gustav Mahler wurde dessen schwere Krisenzeit sowie die Begegnung mit Sigmund Freud für das Kino verfilmt. Für ›Mahler auf der Couch‹ haben das Vater-Sohn-Gespann Felix und Percy Adlon das Drama von Alma und Gustav Mahlers Ehe nach Ereignissen, Briefen und Augenzeugenberichten rekonstruiert.

13 Kommentare zu “Gustav Mahler

  • 16. Juli 2010 um 12:40
    Permalink

    Mahlers Werke habe ich schon oft gehört – aber von seinem Leben weiß ich bisher wenig … das wird sich sicher durch diesen Film ändern – ich bin gespannt

    Antwort
  • 13. Juli 2010 um 18:43
    Permalink

    weckt die lust auf mehr, interessant

    Antwort
  • 12. Juli 2010 um 10:49
    Permalink

    eine interessante biographische Geschichte – eine tolle Rekonstruktion der damaligen Zeit

    Antwort
  • 11. Juli 2010 um 09:34
    Permalink

    Den Trailer hätte man wirklich besser machen können!

    Antwort
  • 11. Juli 2010 um 05:53
    Permalink

    Der Trailer hat mir sehr gefallen. Ich hoffe, dass er auch das hält was er verspricht.

    Antwort
  • 10. Juli 2010 um 20:31
    Permalink

    Der Trailer hat mein Interesse bestärkt, mir den Film anzusehen. Verspricht einiges!

    Antwort
  • 9. Juli 2010 um 21:00
    Permalink

    Das scheint ein sehr interessanter Film zu sein.

    Antwort
  • 9. Juli 2010 um 13:47
    Permalink

    Der Trailer mach Lust auf den Film. Gute Schauspieler und eine interessante Geschichte versprechen einen sehenswerten Film. Er wird bestimmt sein Publikum finden! Viele Grüße

    Antwort
  • 9. Juli 2010 um 13:33
    Permalink

    Klingt nach wirklich großen Emotionen. Interessiert mich sehr, zumal ich wenig über Gustav Mahler weiß.
    Auch optisch ein sehr ansprechender Film/Trailer!

    Antwort
  • 9. Juli 2010 um 12:15
    Permalink

    Nach dem Trailer zu urteilen eine ziemlich kitschige Schmonzette.

    Antwort
  • 9. Juli 2010 um 10:30
    Permalink

    Der Trailer macht Lust auf mehr! definitiv!

    Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar zu Andreas Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.