Literarische Städtereise: Berlin

In die Ferne blättern und gewinnen

Literarische Städtereise Berlin

Geschichtsträchtig, bunt, lebendig … Berlin. Auf unserer literarischen Städtereise besuchen wir heute nach Stationen in Lissabon, Venedig und Paris unsere schöne Hauptstadt.

Bis zum 2. August 2013 machen wir, immer dienstags und freitags, in sechs Städten Station. Zu jeder Stadt stellen wir die schönsten Lektüren vor und verlosen ein Buch aus unseren Lesetipps. Alle, die mitgemacht haben, nehmen außerdem automatisch an der Verlosung am Ende unserer Reise teil: Es winkt ein Reisegutschein von 99Urlaubsideen im Wert von 189 Euro!

In Berlin ist die Auswahl an Stadtlektüren groß, so viele Autoren ganz unterschiedlicher Couleur hat die Hauptstadt inspiriert. Die Geschichten sind dabei so vielfältig wie die Stadt selbst: Fesselnde Romane über Liebe, Familie, Politik und das Großstadtleben wie Elke Schmitters ›Leichte Verfehlungen‹. Klassiker wie Theodor Fontanes ›Frau Jenny Treibel‹. Komödien und Satiren wie Uwe Timms ›Johannisnacht‹. Krimis vor der Kulisse der verruchten Roaring Twenties wie Ewald Arenz‘ ›Das Diamantenmädchen‹. Oder auch lebendig dokumentierte Geschichte wie in ›Die Mauer‹. Wofür entscheiden Sie sich?

Und so geht’s:

Verraten Sie uns bis einschließlich Montag, 29. Juli 2013, über die Kommentarfunktion, welchen unserer Lesetipps aus der Liste unten Sie gerne in Ihren Koffer packen würden und warum, und gewinnen Sie mit etwas Glück das passende Buch für Ihre Städtereise und einen Reisegutschein von 99Urlaubsideen.

Viel Glück!

Unsere nächste Station am Dienstag: London! 

Gutschein

 

Unsere Lesetipps für Berlin:

Elke Schmitter
Leichte Verfehlungen
Günter Grass
örtlich betäubt
Botho Strauß
Die Widmung
Ewald Arenz
Das Diamantenmädchen
Susanne Goga
Leo Berlin
Uwe Timm
Johannisnacht

57 Kommentare zu “Literarische Städtereise: Berlin

  • 29. Juli 2013 um 23:35
    Permalink

    „Torstraße 1“ hat ein wunderschönes Cover! Allein das ist schon ein Grund, dieses Buch mit in den Urlaub zu nehmen und neben mich auf einen netten Café-Tisch zu legen :)

    Antwort
  • 29. Juli 2013 um 15:22
    Permalink

    Ich nehme auf jeden Fall „Das Diamantenmädchen“ von Ewald Arenz mit. Die Geschichte klingt sehr interessant und die Zeit liegt mir ebenfalls. Leider habe ich noch kein Buch von dem Autor gelesen, dafür aber schon viel Gutes über ihn gehört. Ich hätte große Lust, mir eine eigene Meinung zu bilden.

    Antwort
  • 29. Juli 2013 um 14:26
    Permalink

    Unbeding von Uwe Timm „Johannisnacht“. Habe schon „Rot“ von ihm gemocht. Ein von einer Schreibblockade befallener Autor und das Thema „Kartoffel“ machen mich weiterhin neugierig.

    Antwort
  • 29. Juli 2013 um 11:06
    Permalink

    Was gibt es spannenderes als Berlin in den Goldenen Zwanzigern? Also natürlich packe ich Das Diamantenmädchen ein.

    Antwort
  • 28. Juli 2013 um 12:57
    Permalink

    Ich würde „Das Diamantenmädchen“ von Ewald Arenz in meinen Koffer packen. Der Grund: Die Bücher von Ewald Arenz sind anspruchsvoll geschrieben, dabei aber immer unterhaltsam, berührend und sehr lebendig. Ein toller Autor, von dem man gar nicht genug lesen kann. „Das Diamantenmädchen“ würde meine Sammlung erst einmal vervollständigen. Und natürlich meine Regale um ein schönes Buch bereichern. :-)

    Antwort
  • 28. Juli 2013 um 02:32
    Permalink

    Ich nehme „Frau Jenny Treibel“ von Theodor Fontane mit. Bin der Meinung, dass man neben Fontanes „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ auch dieses Werk lesen sollte.

    Antwort
  • 28. Juli 2013 um 00:29
    Permalink

    Da ich Fontane sehr mag, würde ich mich für „Frau Jenny Treibel“ entscheiden.

    Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.