Unsere Musiktipps zur Leipziger Buchmesse

Musiktipp

Wir haben für Sie die perfekte Musikmischung für einen (langen) Tag auf der Leipziger Buchmesse zusammengestellt. Eine musikalische Begleitung an einem Tag voller Bücher.

Zum Aufstehen: ›Disclosure‹ – ›Voices‹ aus dem Album ›Settle‹: Was könnte besser auf die Messe einstimmen, als ein hochenergetisch aufgeladenes Album? Wach- und Stimmungsmacher in einem.

 

Sie sitzen im falschen Zug!: ›Element of Crime‹ – ›Delmenhorst‹

 

Auf den (richtigen) Weg zur Buchmesse: Johann Sebastian Bach – ›Klavierkonzerte‹ in der Neueinspielung von Yorck Kronenberg mit dem Zürcher Kammerorchester: Hörenswert – nicht nur weil man in die Bach-Stadt fährt!

 

Noch 10 Kilometer bis Leipzig: ›Arcade Fire‹ ›Sprawl II‹: »And like a mirror, the city lights shine« … Hach, zum Niederknien.

 

Durch die Eingangshalle: ›Faithless‹ – ›We Come one‹ aus dem Album ›Outrospective‹: Eine Art Kriegsschrei, bevor Sie sich ins Getümmel stürzen.

 

Nach dem Mittagssnack: ›Pulp Fiction‹ – ›Soundtrack‹: Müdigkeit? Einmal durchschütteln und weiter geht´s.

 

Beim Verlassen der Messe: Nina Simone – ›Feeling Good‹: So viel mitgenommen. Das fühlt sich gut an!

 

Abends: Thom Yorke – ›Cymbal Rush‹: Ihnen schwirren die vielen Eindrücke, Wörter und Bücher noch durch den Kopf? Thom Yorke saugt genau dieses Wirrwarr auf.

 

Im Bett: Felix Mendelssohn-Bartholdy – ›Lieder ohne Worte‹: Leipzig musikalisch Revue passieren lassen. Was zum Runterkommen und auf sich wirken lassen. Kongenial: Daniel Barenboims Einspielungen.

 

 

Ein Kommentar zu “Unsere Musiktipps zur Leipziger Buchmesse

  • 17. März 2016 um 08:33
    Permalink

    Eine schöne Zusammenstellung. Vielen Dank für die Tipps!

    Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.