Neuerscheinungen im Juni

Blog_Neuerscheinungen_Juni

Der Juni bringt wechselhaftes Wetter, aber unsere Bücher sind für Regen und Sonnenschein genau das Richtige. Mit packenden Krimis und Thrillern laufen auch an heißen Tagen kalte Schauer über den Rücken und mit unseren Sommerromanen vergehen die Stunden wie im Flug. Auch für die kleinen Leser haben wir die richtige Sommerlektüre dabei!

Krimis und Thriller für laue Sommernächte

Dora Heldt: ›Wir sind die Guten

Das schrägste Ermittlerteam, das Sylt je erlebt hat

Ein Jahr ist vergangen, seit das Ermittlerteam um Karl Sönnigsen der Polizei von Westerland erfolgreich gezeigt hat, wie man einen Serientäter stellt. Jetzt bekommt Karls Bekannte Helga einen Anruf von einer Freundin: Deren Mieterin Sabine ist spurlos verschwunden … Die Polizei von Westerland indes ermittelt im Fall eines unbekannten Toten am Fuß der roten Klippen, und so kann Karls Truppe in aller Ruhe auf die Suche nach Sabine gehen. Die Ermittlungen nehmen ihren turbulenten Lauf, als herauskommt, dass beide Fälle miteinander zu tun haben.

Carlos Salem: ›Wir töten nicht jeden

Fesselnd, komisch, kultig

Ein heißer Sommer. Ferienzeit. Pharmavertreter Juan Pérez Pérez freut sich auf vier Wochen Strand mit seinen Kindern. Doch just vor der Abreise erklären ihm seine Chefs, dass sein Urlaubsziel stattdessen ein FKK-Campingplatz am Meer sei. Juan Pérez Pérez kann sich ihnen nicht widersetzen – denn er hat eine zweite Persönlichkeit, von der sonst niemand weiß: Er ist die Nummer 3 einer internationalen Killer-Organisation. Wie üblich gibt man ihm die Autonummer des Opfers. Das bringt den hochkarätigen Killer in die Bredouille: Es handelt sich um den Wagen seiner Ex, der Mutter seiner Kinder. Warum hat man sie im Visier? Oder soll ihr Lover sterben? Oder will man etwa ihn, die erfolgreiche Nummer 3, ausschalten?

 

Dora Heldt
Wir sind die Guten
Carlos Salem
Wir töten nicht jeden

 

Sommerromane für heiße Tage

Carolin Hagebölling: ›Der Brief

Ein raffiniertes Spiel mit Realitäten

Es ist ein Brief, der alles infrage stellt, was sie bisher für real gehalten hatte: Marie, Anfang 30, ist höchst irritiert, als sie die Zeilen ihrer alten Schulfreundin Christine liest. Darin ist von Maries Leben in Paris die Rede, von ihrem Mann Victor, dem erfolgreichen Galeristen – und von ihrer lebensbedrohlichen Krankheit. Tatsächlich erfreut sich Marie bester Gesundheit, arbeitet als Journalistin in Hamburg und führt eine glückliche Beziehung mit Johanna. Aber der mysteriöse Brief lässt ihr keine Ruhe. Kurz entschlossen reist Marie nach Paris. Und findet sich in einem Leben wieder, das ihr seltsam vertraut ist und mit dem sie sich auf unerklärliche Weise verbunden fühlt.

Dörthe Binkert: ›Ein, zwei Wolken am Himmel

Das Glück liegt oft näher, als man denkt

Lange ist Nina, Anfang 30, nicht mehr in Nordhült gewesen. Doch nun hat sie Tante Rikes kleines Friesenhaus geerbt. Ein guter Grund, ihrem Job, Freund Leo und München für eine Weile den Rücken zu kehren. Nur, bis der Hausverkauf abgewickelt ist. Doch es kommt anders. Und das hat nicht nur mit ihrer Jugendliebe Malte, der Katze Fritzchen und der betagten Nachbarin Gesche zu tun. Sondern auch mit den Rosenstöcken und Stachelbeerbüschen im Garten, dem Himmel über dem Meer und dem Gefühl von Heimat und Geborgenheit, das Nina plötzlich verspürt. Ist sie endlich im Leben angekommen?

 

Carolin Hagebölling
Der Brief
Dörthe Binkert
Ein, zwei Wolken am Himmel

 

Kinderbücher für abenteuerreiche Sommertage

Eva Ibbotson: ›Das Geheimnis der verborgenen Insel

Drei Großstadtkinder, entführt auf eine vergessene Insel mit Nixen, Lindwürmern und Boobries …

Wer sagt, dass es keine Nixen, Lindwürmer und Boobries gibt? Auf einer vergessenen Insel mitten im Atlantik leben drei schrullige alte Tanten, die sich um diese und um viele andere Tiere kümmern, die vor den Umweltsünden der Menschen geflüchtet sind.
Allerdings brauchen Etta, Coral und Myrtle dringend Hilfe bei der Betreuung ihrer zahlreichen Schützlinge. Kurzerhand fahren sie nach London und kidnappen drei Großstadtkinder: Minette, Fabio und Lambert. Doch Lambert, der verwöhnte Millionärssohn, entpuppt sich als totaler Missgriff. Er bringt die Insel in allerhöchste Gefahr …

Ulrike Rylance: ›Penny Pepper 5 – Spione am Strand

Detektivarbeit am Strand

Wie es der Zufall so will, trifft sich Pennys gesamte Detektivbande nebst Hunden Mailie und Dschastin im italienischen Fiorente, um dort die Sommerferien zu verbringen. Und das ist auch gut so. In dem Luxushotel, in dem Floras Familie logiert, gehen nämlich seltsame Dinge vor sich: Haufenweise verschwinden teure Handtücher und Bademäntel mit dem eingestickten Luxurioso-Emblem. Hat der trinkgeldgierige Kellner etwas damit zu tun? Oder die Rezeptionsdame mit dem hohen Haarturm? Oder Pennys Nachbarin aus Deutschland, die im Hotel einen Aushilfsjob als Zimmermädchen hat? Mit ihren beiden Spürhunden sowie den Zwillingsjungs vom Campingplatz legen Penny und Co. sich auf die Lauer …

 

Eva Ibbotson
Das Geheimnis der verborgenen Insel
Ulrike Rylance
Penny Pepper 5 - Spione am Strand

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.