Neuerscheinungen im Mai

Neuerscheinungen im Mai

Druckfrisch: Unsere Mai-Neuerscheinungen machen es sich gemütlich! Mit unseren (Taschen-)Büchern für den Urlaub können wir schon jetzt von der heißen Jahreszeit träumen und unsere Sachbücher sind fesselnd und brandaktuell. Auch die kleinen und größeren Kinder finden diesen Monat mit Sicherheit das passende Buch.

(Taschen-)Bücher für den Urlaub:
 

Anja Jonuleit: ›Der Apfelsammler

Nichts ist vergessen

Nach der Trennung von ihrem Freund reist Hannah nach Castelnuovo in Umbrien, um das Erbe ihrer geliebten Tante Eli anzutreten: ein kleines Steinhaus voller Rätsel. Beim Aufräumen fallen ihr alte Briefe von Eli in die Hände, und sie beginnt zu lesen … In den folgenden Tagen erkundet Hannah Castelnuovo, Elis zweite Heimat. Als sie zufällig auf ein Grundstück mit seltsam verbrannten Obstbäumen gelangt, wird sie unsanft von dort vertrieben. Dorfbewohner erklären ihr später, dass der schroffe Fremde harmlos und seine Leidenschaft das Züchten alter Obstsorten sei. Aus unerfindlichen Gründen hatte sich Eli einst mit dem »Apfelsammler« angefreundet, und auch Hannah sucht seine Nähe. Ist er der Schlüssel zu Elis Geheimnis?

Eine Formel für die Liebe

Lenny liebt Ordnung, Mathematik und seine Freundin Zoe, der er nach exakt 661 Beziehungstagen einen Antrag machen will. Da kommt der Urlaub in Südfrankreich gerade recht. Statt emotionaler Höhenflüge erwartet ihn allerdings die Erkenntnis, dass sich Liebe nicht berechnen lässt: Der Verlobungsring landet im Pool und der Bräutigam in spe – nach dem plötzlichen Auftauchen eines Nebenbuhlers – auf der Straße. Doch so schnell gibt sich Lenny nicht geschlagen. Zusammen mit der chaotischen Hanna zieht er alle Register, um die Formel für sein ganz persönliches Happy End zu finden.

»Da ist es wieder. Dieses Gefühl, dass jemand sie beobachtet.«

Leia Laine (35) soll Leiterin einer Helsinkier Beratungsstelle für sexsüchtige Männer werden. Nach einem Talkshowauftritt geht ein hasserfüllter Shitstorm auf sie nieder, sie bekommt Drohungen per SMS, kurz darauf werden ihre Konten gesperrt. Doch von wem?
Der abgedrehte Hacker »Land-0, der größten Spaß daran hat, virtuelle Grenzen zu überschreiten, hat es auf sie abgesehen. Doch nicht nur er …
Leia ahnt nicht, dass es letztlich um ein hochbrisantes Skype-Video geht, auf dem der Justizminister zu sehen ist und das sie selbst im Besitz haben soll – bis es fast zu spät ist: Ihre 16-jährige Tochter Vivii gerät ins Fadenkreuz der Verfolger …
 

 

Anja Jonuleit
Der Apfelsammler
Katrin Einhorn
Sand in Sicht
Pauliina Susi
Das Fenster

 

Spannende Sachbücher

 

Marilee Adams: ›QT – Question Thinking

Mit den richtigen Fragen das Leben ändern
Wer kennt nicht das Gefühl, bei einem beruflichen oder privaten Problem scheinbar ausweglos in einer Sackgasse zu stecken. Ben hat eine Leitungsposition angetreten. Fachlich ist er versiert, stößt jedoch bald an die Grenzen seiner sozialen Kompetenz. Er ist überzeugt, dass ein Kollege alles tut, um seinen Erfolg zu boykottieren. Dieses Problem wirkt sich auch auf sein Familienleben aus. So führt Ben einen Mehrfrontenkampf und sieht schließlich den einzigen Ausweg in der Kündigung. Doch seine Vorgesetzte glaubt an ihn und schickt ihn zu einem erfahrenen Trainer. Ben lernt Schritt für Schritt die Technik des Question Thinking (QT). Er wird vom »Kritiker«, der sofort urteilt, zum »Lernenden«, der offen für Neues ist und mit angemessenen Fragen konstruktive Lösungen findet.

 

Michael Wolffsohn: ›Deutschjüdische Glückskinder

Ein unkonventioneller Blick auf die deutschjüdische Geschichte
Weshalb Großvater Wolffsohn in Tel Aviv sozialistische Lehrer mit dem Gartenschlauch bespritzte, warum Hitler Wirtschaftsaufschwung Juden wie Großvater Saalheimer benebelte, bis er ins KZ Dachau verschleppt wurde, wie deutsche Juden in Palästina den Holocaust erlebten, warum ihre Kinder Bauern wurden, welche Rolle Ovid in Israels Militär spielte, was Michael Wolffsohn zu den jüdischen und nichtjüdischen Instanzen in Deutschland zu sagen hat: Wenn ein Historiker wie er die Geschichte seiner Familie erzählt, darf man sich auf Überraschungen gefasst machen.

 

  Leon Mangasarian, Jan Techau: ›Führungsmacht Deutschland

Wie kann Deutschland mehr Führungsverantwortung übernehmen, ohne sich selbst und anderen Angst einzujagen?
Was ist zu tun, wenn Amerika sich abwendet, wenn Europa auf sich alleine gestellt ist, wenn die Weltordnung neu sortiert wird? Dass Deutschland hier eine zentrale Verantwortung übernehmen muss, davon sind viele überzeugt. Nur die Deutschen selbst noch nicht. Denn es steht im Widerspruch zum Selbstverständnis des Landes, zu einer Kultur der Zurückhaltung, die aus der realen und moralischen Katastrophe des Zweiten Weltkriegs und der jahrzehntelang unvollständigen Souveränität hervorging.
 
Marilee Adams
QT - Question Thinking
Michael Wolffsohn
Deutschjüdische Glückskinder
Leon Mangasarian, Jan Techau
Führungsmacht Deutschland
 
Für kleine und größere Leser

 

Schräg, schräger, Feldhaus!
Mit der ganzen Klasse zum Survival-Zelten in den Vorstadtwald. Quinn schwant Fürchterliches. Aber natürlich gibt es kein Entkommen – schließlich müssen alle Familien geschlossen antreten. Und seit seinem unfreiwilligen Umzug aus Liverpool nach Göttingen gehört Quinn nun mal zur Familie seines Cousins Karl. Auch Spencer, der aufmüpfige Findelhund aus der Türkei, muss mit. Und das wiederum ist Quinns großes Glück. Glaubt er zumindest. Denn mit Spencer heckt er seinen größten Coup aus: Beim Pokern wird er alle so was von genial abzocken und dann mit Spencers Hilfe verschwinden. Der Plan ist perfekt. Idiotensicher, wenn Quinn und Spencer gemeinsame Sache machen! Blöd nur, dass Spencer davon keine Ahnung hat …
 
Timo Parvela: ›Pekkas geheime Aufzeichnungen – Der komische Vogel

Die neue Serie
Pekka erlebt die ulkigsten Abenteuer. Und klar: Die sind zum Schieflachen! Zum Beispiel, als sich Onkel Remu in Pekkas Schwimmlehrerin verknallt, aber viel zu schüchtern ist, sich mit ihr zu verabreden. Da erzählt Pakka seinem Onkel was von einer tollen Überraschung, zu der er ihn aber mit verbundenen Augen hinführen muss. Weil es sonst ja keine wäre. Die Überraschung ist das Rendezvous mit der Schwimmlehrerin, und es ginge auch alles gut, würde Pekka den Onkel nicht kurz an der Bushaltestelle abstellen, um sich am Kiosk ein Eis zu kaufen. Und käme nicht ausgerechnet da ein Pfadfinder, dem noch die gute Tat des Tages fehlt. Der hilft dem armen Onkel mit den verbundenen Augen nämlich freundlich in den Bus. Natürlich in den falschen. Dumm gelaufen! Aber keine Angst: Das ist noch nicht das Ende …
 
Eveline Hasler: ›Der Buchstabenräuber

Rätselnd lesen lernen!
Räuber Knotter hat das Räuberglück verlassen und dann will Lenchen, seine Tochter, auch noch in die Schule gehen. Blödsinn, findet Räuber Knotter und klaut seiner Tochter höchstpersönlich alle 26 Buchstaben zusammen. Doch der Sack hat ein Loch und die Buchstaben machen sich selbstständig …
 
 
Hans-Jürgen Feldhaus
Genial verzocktQuinn & Spencer 2
Timo Parvela
Pekkas geheime Aufzeichnungen - Der...
Eveline Hasler
Der Buchstabenräuber
 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.