2. Tag der dtv-Lesewoche: Rafik Schami: Eine deutsche Leidenschaft namens Nudelsalat

»Das Geschenk aus Damaskus« – Rafik Schami entführt rund 400 Gäste in andere Welten.

 

Vor der Kulisse des Literaturhauses und unter sommerlich blauem Himmel begrüßte dtv-Verleger Wolfgang Balk Rafik Schami als »Das Geschenk aus Damaskus«. Der syrische Geschichtenerzähler verstünde es wie kein anderer, mit so viel Kenntnis, Erfahrung und Beobachtungsgabe orientalische Lebensart in all ihren Spielarten mit den Eigenheiten und Mustern des Abendlandes zusammentreffen zu lassen. Es sei ein großes Glück für uns, dass Rafik Schami nach Deutschland kam.

»Raureif« – Zuckerguss der Natur

Rafik Schami ist die Rührung über die mehr als 400 Zuhörer anzumerken: »Wir leben in einem Paradies der Literatur namens Deutschland«. Rafik Schami erzählt auf seine unverwechselbar charmante Weise dem verzauberten Publikum von seinen ersten deutschen Wörtern  – »Raureif«, »Ausverkauf« und »Leichenschmaus« -, von kuriosen Begegnungen und der »deutschen Leidenschaft namens Nudelsalat«. Das gleichnamige Buch über das Leben in Deutschland ist ein Geschenk Rafik Schamis zum 50sten Geburtstag des Deutschen Taschenbuch Verlags.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.