Schockierende Erkenntnisse

Markus Frenzel: Leichen im Keller - Wie Deutschland internationale Kriegsverbrecher unterstützt

Markus Frenzel: Leichen im Keller

Heute ist Deutschland ein wichtiger Akteur auf der internationalen Bühne geworden. Der weltweite Einfluss der Bundesregierung ist größer, als es den meisten Deutschen bewusst ist. Es gibt in Deutschland inzwischen ein mutiges und weitreichendes Gesetz zur Ahndung internationaler Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Dies und die schwarzen Schatten der deutschen Vergangenheit sollten die Garantie dafür sein, dass Menschen, die solche Verbrechen begangen haben, hier keinen Unterschlupf finden, dass kein Putsch in Afrika mehr »putsch allemand« genannt wird, weil der Diktator, der ihn ausführte, eine militärische Ausbildung in Deutschland erhalten hatte.

Markus Frenzel will mit seiner mutigen und aufrüttelnden Berichterstattung dazu beitragen, dass in Deutschland kein Platz für solche »Schattenmänner« ist, die ›Leichen im Keller‹ haben. Zudem zeigt er am Beispiel von Einzelschicksalen auf, wofür sie in ihren Heimatländern verantwortlich sind. Als er mit einer seiner Reportagen für den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis nominiert wurde, urteilte die Jury darüber:»Der Beitrag öffnet uns die Augen dafür, dass Menschenrechtsverletzungen in Afrika und andernorts oft mehr mit uns zu tun haben, als wir ahnen.«

Quelle: arte JOURNAL, 05.04.2011

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.