Spooky Lucy – Mein Date im Jenseits

Leserunde mit Tamsyn Murray

Bei der Leserunde von LovelyBooks.de verrät Autorin Tamsyn Murray wie Sie auf die Geschichte von ›Spooky Lucy‹ gekommen ist und beantwortet Fragen zu ihrem Roman. Wer mehr von und über Tamsyn Murray und ›Spooky Lucy‹ sowie die Meinung anderer Leser erfahren will, kann jetzt die Leserunde auf Lovelybooks.de verfolgen.

Eigentlich ist Lucy ein ganz normaler Teenager mit einer ausgesprochenen Vorliebe für Seifenopern und Modezeitschriften. Das Problem ist nur: Sie wurde ermordet – und muss in einer öffentlichen Toilette spuken: ohne Seifenopern und Modezeitschriften. Wenn sie nicht schon tot wäre, würde sie sich zu Tode langweilen. Doch dann begegnet sie Jeremy, der Lucy, im Gegensatz zu allen anderen Toilettenbesuchern bisher, SEHEN kann. Und Jeremy, selbst überrascht von seinen medialen Fähigkeiten, will dem Mädchen helfen: Nicht nur, dass er Lucy über den Fortgang ihrer geliebten Seifenopern auf dem Laufenden hält, er ermöglicht ihr auch, ›ihre‹ Toilette zu verlassen. Und das Leben draußen ist eine echte
Überraschung für Lucy, trifft sie doch dort auf eine illustre Geisterszene, zu der auch zahlreiche Teenager gehören – u.a. der hinreißende Ryan, bei einem Verkehrsunfall zu Tode gekommen, und die Selbstmörderin Hep. Lucys Leben nimmt wieder richtig an Fahrt auf. 

Zur Leserunde auf LovelyBooks.de

Weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.