Unsere dtv-Neuerscheinungen im Februar

Mal dunkel, mal hell, mal düster spannend, mal locker leicht: Wie unsere Neuerscheinungen im Februar, ist auch unsere Leselaune immer vielfältig. Welches ist euer Favorit für die nächste Leselaune? Lieber nervenaufreibend mit Linus Geschkes ›Engelsgrund‹ und Ruth Wares ›Der Tod der Mrs Westaway‹ oder doch eher etwas sanftes wie die Tipps von Jacqueline Koeppen in ›Obenrum frei‹ und dem neuen Abenteuer von ›Mr Tiger und Betsy‹ von Sally Gardner? Egal, wie die Leselust ausfällt, in unseren Neuerscheinungen ist sicher was dabei!

 

Literarische Klassiker, die immer gehen

George Orwell: ›1984‹

Aktueller denn je: Orwells visionäres Meisterwerk – neu übersetzt
 

Als Mitarbeiter des Ministeriums für Wahrheit verbringt Winston Smith seine Tage damit, die Geschichte zugunsten der regierenden Partei umzuschreiben. Aber in seinem Inneren wächst ein Widerstand gegen das totalitäre System, in dem das Leben aufs Strengste reguliert und überwacht wird. Als Winston sich verbotenerweise verliebt, erfährt er, was der Wunsch nach Freiheit kostet.

 

George Orwell: ›Farm der Tiere‹

Neuübersetzung der wirkmächtigen politischen Fabel
 

Die Tiere auf dem Bauernhof des Säufers Mr Jones leiden unter dessen gewalttätigem Regiment. Aber genug ist genug! Die intelligenten Schweine um Napoleon arbeiten ein Programm für die Befreiung vom menschlichen Unterdrücker aus. Die Rebellion ist erfolgreich, Mr Jones wird vertrieben. Doch allmählich bilden sich auch unter den Tieren ähnliche verheerende Machtstrukturen heraus. Die zeitlose politische Fabel von George Orwell erzählt scharfsinnig, wie selbst die, die sich aus der Unterdrückung befreien, zu Unterdrückern werden können.

 

Sabine Friedrich: ›Was sich lohnt‹

»Ist nicht eine tiefe Leidenschaft die einzige Rechtfertigung für das Leben?«
 

Clarita von Trott zu Solz stellt einen Eimer neben ihr Bett, um brisante Papiere jederzeit rasch verbrennen zu können. Annedore Leber kämpft jahrelang darum, ihren Mann aus der Haft zu befreien. Freya von Moltke und Marion von Yorck transportieren unter Lebensgefahr geheime Unterlagen hin und her. Vor allem aber verleihen die Frauen den Besprechungen ihrer Männer den Anschein privater Zusammenkünfte, während diese darum ringen, eine tragfähige Nachkriegsordnung für ein zukünftiges Deutschland und Europa zu entwerfen. Als Graf von Moltke verhaftet wird, stellen sich die meisten an Stauffenbergs Seite – entschlossen, die lang geplante Zukunft nun mit einem Attentat herbeizuführen.

 

George Orwell
1984
George Orwell
Farm der Tiere
Sabine Friedrich
Was sich lohnt

 

Übernatürliche Abenteuer für Teens

Tarryn Fisher und Colleen Hoover: ›Never Never‹

Das Meisterwerk der Bestsellerautorinnen Colleen Hoover und Tarryn Fisher
 

Charlize, genannt Charlie, und Silas, beste Freunde seit der Kindheit und heimliches Paar gegen den Willen ihrer Familien, wachen auf und erinnern sich an … nichts. Beider Erinnerungen sind wie weggewischt. Was steckt dahinter? Oder besser: wer? Beim Versuch herauszufinden, wer sie sind und was passiert ist, kommen sie einer Familienfehde auf die Spur, in die sich ihre Eltern verwickelt hatten und die sie und ihre Liebe auseinandergetrieben hatte. Doch was hat das mit ihrem gemeinsamen Gedächtnisverlust zu tun? Und dann geschieht es erneut: Genau 48 Stunden nach dem ersten Mal erwacht Silas ohne Erinnerung an all das, was zuvor war. Und ohne Charlie – denn die ist wie vom Erdboden verschwunden.

 

Ali Sparkes: ›Die Nachtflüsterer (2)‹

Es ist 1:34 Uhr und der Kampf zwischen Gut und Böse beginnt
 

Seit Elena, Matt und Tima jede Nacht um 1:34 Uhr aufwachen, haben sie die Fähigkeit, mit Tieren zu kommunizieren. Elena kann mit Säugetieren sprechen, Matt mit Vögeln und Tima versteht das Summen der Insekten. Doch bei einem ihrer nächtlichen Streifzüge begreifen sie: Ihre Begabung reicht noch viel weiter. Sie verstehen alle Sprachen! So gelingt es ihnen, die nahende Bedrohung zu erkennen, die als Erstes die Hummeln in Angst versetzt und schließlich die ganze Welt gefährdet: Eine übernatürliche Macht ist dabei, Menschen und Tiere zu vernichten. Gemeinsam mit ihren tierischen Freunden versuchen die drei, die Einwohner der Stadt zu warnen und den gefährlichen Eindringling aufzuhalten.

 
 
Sasjas Reise in die Anderwelt
 

Eines Nachts ist Sasjas Mama verschwunden. Der Tod muss sie entführt haben, da ist Sasja sich sicher! Sasja schnappt sich das kleine Ruderboot des Nachbarn und fährt dem Tod hinterher, folgt ihm bis in sein Reich jenseits des Meeres. Sein Plan, den Tod zu überlisten und seine Mama zurückzuholen, ist kühn. Doch er findet Freunde in diesem ihm seltsam vertrauten und doch so fremden Reich: den gutmütigen Trine Tvefot, die mutige Prinzessin von Sparta und den nachdenklichen Höder von Harpyrien. Und nach einer langen, gefahrvollen und abenteuerlichen Reise steht Sasja tatsächlich dem Tod gegenüber …

 
Colleen Hoover, Tarryn Fisher
Never Never
Ali Sparkes
Die Nachtflüsterer (2)
Frida Nilsson
Sasja und das Reich jenseits des Meeres

 

Bücher, die zum Nachdenken anregen

Tim Marshall: ›Abschottung‹

Warum gibt es im 21. Jahrhundert mehr Mauern und Grenzen als je zuvor?
 

Mauern haben Konjunktur, von der us-amerikanischen Mauer an der Grenze zu Mexiko bis hin zu der Firewall, mit der China sich im Internet gegen den Westen abschottet. Europa errichtet Zäune gegen Flüchtlinge, Mauern und Grenzanlagen ziehen sich durch den Nahen Osten, den Sudan, Korea, Indien.
Tim Marshall macht eine Weltreise entlang dieser Mauern in der Landschaft und im Kopf, erforscht ihre Geschichte und befasst sich mit den Ursachen dafür. Eine fesselnde und scharfsinnige Analyse, wie Abschottung immer mehr die Gegenwart prägt.

 

Jane Gardam: ›Letzte Freunde‹

»Mein bestes Buch!« Jane Gardam
 

Es ist Abscheu auf den ersten Blick, die Edward Feathers und Terry Veneering, die glänzendsten Juristen des Empire, ein Leben lang verbindet. Als ebenbürtige Gegner in vielen Prozessen hassen sie einander schon, bevor sie sich in dieselbe Frau verlieben. Und es wird ein Leben lang dauern, bis sie bemerken, dass sie ebenso gut Freunde sein könnten.

 

Jacqueline Koeppen: ›Obenrum frei‹

Geniale Strategien, um den Kopf freizubekommen
 

Oft stehen wir uns selbst im Weg: Wir setzen uns unter Druck, zweifeln an uns, trauen uns nichts zu, sind mutlos und sehen schwarz. Solche Mindfucks hindern uns, unser wahres Potenzial auszuschöpfen, sei es im Beruf, im Studium, privat, bei Dingen, die uns wichtig sind. Die erfahrene Trainerin Jacqueline Koeppen weiß, wie wir negative Denkspiralen beenden und unser Leben wieder aktiv gestalten können. Dabei setzt sie an den fünf Hebeln der Veränderung an: dem bewussten Wahrnehmen, Denken, Fühlen, Sprechen und Handeln. 

 
Tim Marshall
Abschottung
Jane Gardam
Letzte Freunde
Jacqueline Koeppen
Obenrum frei

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.