Unsere dtv-Neuerscheinungen im Juni

So schnell wie jeden Monat bei uns im Verlag die neuen Bücher eintrudeln, können wir gar nicht laufen. Da wird die Leseliste immer länger und die Themen immer vielfältiger. Lassen sich Unmoral und Liebe miteinander vereinbaren? Dieser Frage stellt sich A. L. Kennedy in ›Süßer Ernst‹. Aber auch alle Kinder sind wieder gefragt: Die großen Ferien stehen bald vor der Tür und die Suche nach neuen Herausforderungen kann starten. Gut, dass wir mit ›Weiter, wilder, witziger – Mein Buch der Rekorde‹ von Meike Töpperwien für großen Spaß sorgen. Und wer Lust auf eine richtige Liebesdröhnung hat, der ist mit ›Eine Postkarte ans Glück‹ von Katrin Einhorn wirklich gut bedient. 

 

Der Ernst des Lebens

A. L. Kennedy: ›Süßer Ernst‹

Gibt es die richtige Liebe im Falschen?
 

Jon ist ein guter Mensch in einer schlechten Welt. Als Staatsdiener der britischen Regierung muss er täglich unmoralisch handeln. Um seiner Entfremdung zu entkommen, schreibt er Liebesbriefe im Auftrag alleinstehender Frauen. Eine von ihnen ist Meg, ihres Zeichens bankrotte Buchhalterin. Von Jons Worten betört, sucht sie ihn inmitten der hektischen Großstadt auf. Gibt es sie wirklich, die wahre Liebe, in einer Welt, in der alle um sich selbst zu kreisen scheinen?

 

Minna Rytisalo: ›Lempi, das heißt Liebe‹

Drei unterschiedliche Annäherungen an eine Frau und die ewige Frage: Was heißt Liebe?
 

Auf den ersten Blick verliebt sich der junge Bauer Viljami in Lempi, die Tochter eines Ladenbesitzers aus der kleinen Stadt Rovaniemi in Lappland. Schon kurz darauf heiraten sie, und Lempi zieht zu Viljami auf den Hof. Um sie zu entlasten, stellt ihr Mann eine Magd ein: Ellie wäre insgeheim selbst gern an seiner Seite. Nach einem einzigen glücklichen Liebessommer wird Viljami 1943 zum Kriegsdienst eingezogen. Als er zurückkehrt, ist die Stadt zerstört und Lempi verschwunden. Dass sie wie ihre Zwillingsschwester mit einem Offizier nach Deutschland gegangen sei, kann er sich nicht vorstellen.

 

Castle Freeman: ›Der Klügere lädt nach‹

Lässig wie John Wayne: Sheriff Wing ist zurück!
 

Abwarten und im richtigen Moment handeln – so hat Sheriff Wing bereits die Mafia aus seinem Tal in Vermont vertrieben. In seinem neuen Fall wird die bewährte Wing-Methode allerdings auf eine harte Probe gestellt: Der Vorsitzende des Gemeinderats vermutet in den seltsamen Unfällen, die junge Rowdys ereilen, Selbstjustiz und verlangt, dass der Sheriff auf der Stelle tätig wird. Wing muss das Problem auf eine ganz neue Art lösen. Gefährlich sind nämlich nicht nur die bösen Jungs, sondern auch diejenigen, die die Gesetze selbst in die Hand nehmen …

 

A. L. Kennedy
Süßer Ernst
Minna Rytisalo
Lempi, das heißt Liebe
Castle Freeman
Der Klügere lädt nach

 

Aktiv werden auch mit Witz

Sarah J. Maas: Das große Reich der Sieben Höfe-Fanbuch

Tauch ein in die Welt der Sieben Höfe
 

Fanbuch für die treue und stetig wachsende Sarah J. Maas-Fangemeinde mit vielen Extras wie Lieblingszitaten aus den drei bisher erschienenen ›Reich der sieben Höfe‹-Bände und Illustrationen zum Ausmalen.

 

Silke Schmidt: Ferien zum Selbermachen – Mein Mitmachen-Buch

42 coole Ideen für einen heißen Sommer.
 

Das Mitmach-Tagebuch für die großen Ferien: Partygirlanden basteln, Briefumschläge selber machen, alte Klamotten aufpeppen und vieles mehr. So kommt garantiert keine Langeweile auf. Für jeden Tag eine kreative Idee!

 

Meike Töpperwien: Weiter, wilder, witziger – Mein Buch der Rekorde

Wie weit kannst du einen Kirschkern spucken? Wie oft einen Ball dribbeln? Und wie viele Pullover kannst du übereinander anziehen?
 

Mit diesen und mehr als 50 weiteren coolen, krassen, wild und witzigen Ideen können Kinder sich hier miteinander messen und ihr ganz persönliches Buch der Rekorde erstellen. Und sehen, wie nah sie an den tatsächlichen Weltrekorden (so es denn welche gibt) schon dran sind.

 
Sarah J. Maas
Das große Reich der Sieben...
Silke Schmidt
Ferien zum SelbermachenMein...
Meike Töpperwien
Weiter, wilder, witziger – Mein Buch...

 

Klischee Liebe

Katrin Einhorn: ›Eine Postkarte ans Glück‹

Come in and burn out!
 

Als Marketingexperte und unverbesserlicher Workaholic ist Jakob, gerade mal Mitte dreißig, ein klassischer Burnout-Kandidat. Daher scheint ein Zentrum für Entschleunigung in einem verschlafenen spanischen Küstendorf genau das Richtige für ihn zu sein – findet zumindest seine besorgte Schwester. Schlamm- und Nervenkuren, Diskussionsgruppen, Handyverbot, ständiges Meeresrauschen: für Jakob der reinste Albtraum. Trotzdem stimmt er widerwillig zu und nimmt sich vor, dort ungestört zu arbeiten. Allerdings hat er die Rechnung ohne seine hübsche Therapeutin Mona gemacht.

 

Birgit Hasselbusch: ›Kann Spuren von Fernweh enthalten‹

»Die Luft fühlte sich warm an und schmeckte nach Freiheit.«
 

Laue Sommernächte, Tapas im Park und Tortilla um Mitternacht: Alexandra kommt ins Träumen, als sich ihre Tochter Lou nach dem Abitur auf ein Auslandsjahr in Madrid vorbereitet. Vor vielen Jahren hat auch Alexandra als Au-pair dort gearbeitet und die süße Freiheit kennengelernt – aber dann eine bittere Erfahrung gemacht. Nun steht Lou vor einem großen Abenteuer und Alexandra fällt es schwer, loszulassen. Auch aus Angst vor dem, was nun unweigerlich folgt: die leeren vier Wände, die Veränderung als Paar, die Lous Auszug mit sich bringt. Mit vielem hätte Alexandra gerechnet. Nur nicht mit dem unerwarteten Neuanfang, der plötzlich möglich wird.

 

Lars Simon: Das Antiquariat der Träume

Die Magie der Bücher – und der Liebe
 

Im Spätsommer 1983 verliert Johan Andersson bei einem Schiffsunglück seine große Liebe Lina. Er bricht alle Brücken hinter sich ab und beginnt ein neues Leben als Antiquar und Cafébesitzer. Doch die Veränderungen in seinem Leben greifen weiter: Seit dem traumatischen Ereignis erscheinen Johan die Figuren seiner Lieblingsbücher leibhaftig. William von Baskerville, Pippi Langstrumpf und Sherlock Holmes bringen aber nicht nur Trost und Zerstreuung. Sie zwingen Johan auch zu einer Entscheidung: Will er ein neues Leben beginnen oder seine verloren geglaubte große Liebe finden? Ein geheimnisvoller Fremder bringt Johan schließlich auf die entscheidende Spur, denn Lina scheint nicht die gewesen zu sein, für die sie sich ausgegeben hat …

 
Katrin Einhorn
Eine Postkarte ans Glück
Birgit Hasselbusch
Kann Spuren von Fernweh enthalten
Lars Simon
Das Antiquariat der Träume

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.