Unsere dtv-Neuerscheinungen im März

 

Der März bringt nicht nur jede Menge bunte Frühblüher zum Vorschein, sondern auch eine Vielzahl an bunten Neuerscheinungen aus unserem Verlag. Für die kleinen Entdecker haben wir eine Besonderheit in unserem März-Programm: Was unsere Welt zusammenhält – Die Macht der Geografie von Tim Marshall . Mit unseren Thrillern haben wir wieder jede Menge Spannung und Gruselfaktor für euch parat, u.a. von Judith Bergmann: Gerecht ist nur der Tod. Wer zur Zeit noch seine innere Ruhe sucht, sollte auf jeden Fall mal in Fabrice Midal Die innere Ruhe kann mich mal reinlesen.

 

Gefahrenzone Lesen

Benjamin Cors: Leuchtfeuer

Erleben Sie mit Benjamin Cors die dunkle Seite der Normandie

In Vieux-Port regiert die Angst: Die Bewohner des Ortes fürchten einen alten Fluch, der ihnen den Tod in den Fluten der Seine voraussagt. Als es ein erstes Opfer gibt, bittet der Bürgermeister Nicolas Guerlain um Hilfe – aber der lehnt ab. Bis wieder eine Leiche auftaucht: Der Pfarrer ist qualvoll in einer Wanne voller Flusswasser ertrunken. Nicolas reist in die Normandie und streift rastlos durch die stillen Gassen von Vieux-Port. Doch der Personenschützer tappt lange im Dunkeln, bis es endlich ein heiße Spur zu geben scheint. Eine fieberhafte Jagd beginnt.

 

Susanne Goga: ›Der Ballhausmörder‹

Samstagabend in »Clärchens Ballhaus« und der Tod tanzt mit

Berlin, Sommer 1928. In Bühlers Ballhaus in der Auguststraße, auch »Clärchens Ballhaus« genannt, wird eine Garderobiere ermordet aufgefunden. Clärchen, die Betreiberin, ist schockiert. Zielt der Mord in irgendeiner Weise auf ihr Etablissement? Oder hat der kommunistische Ex-Geliebte der Toten etwas mit der Tat zu tun? Kommissar Leo Wechsler und seine Kollegen ermitteln in einer Welt aus Charleston, Sekt für eine Mark und hemmungslosem Amüsement.

 

Judith Bergmann: Gerecht ist nur der Tod

»Ein außergewöhnlicher Mord bedeutet einen außergewöhnlichen Mörder.«

Vor den Augen der Gäste wird ein prominenter Kölner Unternehmer auf dem Weg zum Traualtar erschossen. Hauptkommissar Schellenberg und sein Team werden bei ihren Ermittlungen von der Psychologin Ina Reich begleitet. Auf Wunsch der Polizeibehörde soll sie die seelische Belastung der Kripomitglieder untersuchen. Aber nicht jeder im Team heißt Ina willkommen. Kommissarin Bulut bespitzelt die stille Beobachterin, die immer mehr Mühe hat, ein sorgsam gehütetes Geheimnis aus ihrer Vergangenheit vor der Aufdeckung zu bewahren. Als zum Entsetzen aller einer aus den eigenen Reihen in den Kreis der Verdächtigen gerät, erscheint plötzlich alles bisher sicher geglaubte in einem ganz anderen Licht.

 

Benjamin Cors
Leuchtfeuer
Susanne Goga
Der Ballhausmörder
Judith Bergmann
Gerecht ist nur der Tod

 

Von der Wurzel mitten ins Leben

Emanuele Coccia: Die Wurzeln der Welt – Eine Philosophie der Pflanzen

Die erste moderne Philosophie der Pflanzen

Pflanzen bilden die Grundlage unserer Existenz, sie erschaffen aus Materie, Luft und Sonnenlicht unseren Lebensraum, unsere Welt. Doch für die moderne Philosophie bleibt die Flora ein blinder Fleck, in ihrem Mittelpunkt steht der Mensch.

Emanuele Coccia nimmt einen radikalen Perspektivwechsel vor: Er hinterfragt überkommene Denkmuster, vermittelt ein Bewusstsein für die faszinierende Schönheit der Pflanzen und zeigt ihre elementare Bedeutung für unser Leben. Damit liefert er angesichts Klimakrise und Artensterben wichtige Denkanstöße für eine neue Beziehung zwischen Mensch und Natur.

 

Erich Fromm, Rainer Funk: Lieben wir das Leben noch?

Der große Sozialwissenschaftler und Humanist über elementare Themen des Menschseins

Wonach streben wir im Leben? Was bestimmt unser Leben? Authentisch sein, kreativ sein, aktiv das eigene Leben gestalten, sich selbst lieben, Depression oder unser Umgang mit dem Tod: zu diesen elementaren Aspekten geben Erich Fromms Betrachtungen wertvolle Denkanstöße. Auch mit einem ganz konkreten Thema, das an Grundsätzliches rührt, setzte sich Fromm auseinander: Wie wirkt sich die Einführung eines Grundeinkommens für den einzelnen und die Gesellschaft aus?
Hasten wir nur durch unser Leben oder lieben wir unser Leben, erleben wir unser Leben? Diese zentrale Frage zieht sich durch die Überlegungen Fromms und sie ist nach wie vor von größter Aktualität.

 

Fabrice Midal: Die innere Ruhe kann mich mal

Erfrischend anders: wie Meditation wirklich gelingt

Innehalten ist der einzig wahre Weg zum Handeln, blinder Aktionismus bringt uns nicht weiter. Doch auch beim Innehalten folgen wir gern Regeln. Was passiert, wenn wir meditieren und dabei versuchen, bestimmte Regeln einzuhalten? Wenn uns die Beine einschlafen, weil wir in einer für uns unnatürlichen Haltung dasitzen, wenn wir krampfhaft versuchen, die eigenen Atemzüge nach einem vorgegebenen Schema zu zählen, den Geist auf nur eine Sache auszurichten oder uns von störenden Gedanken zu lösen?

 

Emanuele Coccia
Die Wurzeln der Welt
Erich Fromm, Rainer Funk
Lieben wir das Leben noch?
Fabrice Midal
Die innere Ruhe kann mich mal

 

Für Entdecker, Detektive und Verfechter der Zauberei

Sebastien de Castell: Spellslinger – Karten des Schicksals

Magie ist auch nur Trickserei. Zumindest größtenteils …

Kellen wird bald 16 und steht kurz vor seiner Magierprüfung. Das Problem ist, dass seine Kräfte Stück für Stück schwinden. Und das noch viel größere Problem ist, dass er vom Sohn des mächtigsten Clan-Lords zum Diener absteigen würde, wenn er durchfällt! Doch so schnell gibt er nicht auf. Während andere mit Elementen zaubern, spielt Kellen geschickt mit Worten. Bisher hat er sich so durchs Leben getrickst – und gewinnt sogar sein erstes Duell, auch wenn er dabei fast draufgeht. Glücklicherweise erscheint genau in diesem Moment eine Fremde, die ihn ganz ohne Magie wiederbelebt. Zusammen stoßen die beiden auf Intrigen, die alles infrage stellen, woran Kellen je geglaubt hat.

 

Pertti Kivinen: Die Blaubeerdetektive (3) – Die Jagd auf den Meisterdieb!

Der 3. Fall der Blaubeerdetektive – Ja, gibt’s denn so was?!

Da scheint doch tatsächlich eine Diebesbande ihr Unwesen in Kaninkorva zu treiben. Ein Einbruch jagt den nächsten. Seltsam aber, dass meistens Kleinigkeiten gestohlen werden und nach ein paar Tagen wieder auftauchen. Sogar das wertvolle und unersetzliche Gemälde »Blick ins Paradies« des größten Sohnes des Dorfes, des Malers Eero Rauta, hängt wieder im brandneuen Heimatmuseum. »Was soll das?«, fragen sich die Blaubeerdetektive. Sie trauen der Sache nicht und schauen sich das wertvolle Gemälde noch mal an. Und richtig: Das Bild ist eine großartige Kopie. Und wer hat’s entdeckt? Natürlich Superhirn Olli. Waren die anderen Einbrüche nur ein Ablenkungsmanöver für den Kunstraub? Und wer findet den genialen Fälscher? Natürlich die Blaubeerdetektive!

 

Tim Marshall: Was unsere Welt zusammenhält – Die Macht der Geografie für Kinder

Das erste Kinderbuch von Bestsellerautor Tim Marshall

Wie wurden die USA zur Supermacht? Warum ziehen Menschen in den Krieg? Und warum sind einige Länder reich, während andere arm sind? Anhand von Karten wird aufgezeigt, wie die geografische Beschaffenheit der Erde unsere Welt zu der gemacht hat, die sie heute ist. Hier lässt sich entdecken, auf welche Weise die Entscheidungen von Machthabern von Gebirgen, Flüssen und Seen beeinflusst wurden.

 

Sebastien de Castell
Spellslinger – Karten des Schicksals
Pertti Kivinen
Die Blaubeerdetektive (3)Die Jagd auf...
Tim Marshall
Was unsere Welt zusammenhält – Die...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.