Unsere Neuerscheinungen

Unsere Neuerscheinungen

Das neue Jahr fängt gut an – stöbern Sie jetzt durch unsere ersten Neuerscheinungen des Jahres 2016!

Ausgezeichnete Literatur

›Anima‹ von Wajdi Mouawad – jetzt im Taschenbuch
Ein Mann auf der Suche nach dem Mörder seiner Frau. Die Polizei kann zwar die Identität des Mörders rasch feststellen, ihn aber aus undurchsichtigen Gründen nicht verfolgen. So begibt der Mann sich selbst auf die Suche nach dem Schuldigen. Von seiner Odyssee erzählen Tiere: Katze, Goldfisch, Fuchs, Möwe, Bär und viele mehr.

›Dora Bruder‹ von Patrick Modiano – jetzt im Großdruck
In einer alten Zeitung, dem ›Paris Soir‹ vom 31. Dezember 1941, stieß Modiano auf folgende Anzeige: »Gesucht wird ein junges Mädchen, Dora Bruder, 15 Jahre alt, ovales Gesicht, graubraune Augen.« Das Schicksal des jüdischen Mädchens in Paris während der deutschen Besatzung ließ ihn nicht mehr los. Und er begann ihre Geschichte zu rekonstruieren.

›Kastelau‹ von Charles Lewinsky
Während 1944 in Berlin der Krieg wütet, geht es in den bayerischen Alpen noch friedlich zu. Der Filmstar Walter Arnold beschafft sich den Auftrag für einen vorgeblichen Propagandafilm und setzt sich mit einem UFA-Team dorthin ab. Im eingeschneiten Dorf Kastelau wird das Drehen einer erfundenen Geschichte allerdings immer mehr zur erfundenen Geschichte eines Drehs.

Wajdi Mouawad
Anima
Patrick Modiano
Dora Bruder
Charles Lewinsky
Kastelau

Humor und Spannung

›Oskar an Bord‹ von Ulrike Herwig
Seit fast 20 Jahren sind Tina und Markus verheiratet. Die nicht enden wollenden Geldsorgen belasten sie so sehr, dass bei Markus die Sicherungen durchbrennen: Ohne lange zu überlegen, überfällt er eine Tankstelle! Tina wird zufällig Zeugin des Überfalls. In Panik flüchten beide mit dem nächstbesten Auto, ausgerechnet einem Krankentransporter, nicht ahnend, dass sie den 87-jährigen Oskar an Bord haben. Oskar entpuppt sich als ein mit allen Wassern gewaschener ehemaliger Kleinkrimineller, der dem unfreiwilligen Gaunerpärchen mit einigen Tricks zur Seite steht.

›Sterbegeld‹ von Judith Winter
Ein kleiner Junge wählt den Notruf der Polizei. Er schwebt in höchster Gefahr. Doch die Polizeibeamten kommen zu spät – der Junge und seine Familie wurden kaltblütig ermordet. Acht Monate später: Die Ermittlerinnen Emilia Capelli und Mai Zhou stehen vor einer Zerreißprobe. Thorsten Mohr, ein geschätzter Kollege, wird bei einer Razzia getötet. Bald deutet alles darauf hin, dass es eine undichte Stelle in den eigenen Reihen gibt.

›99 Särge‹ von Xiaolong Qiu
Der Leiter von Shanghais Baubehörde wird in einem Hotelzimmer erhängt aufgefunden. Zwei Wochen zuvor hatten Internetaktivisten aufgedeckt, dass er korrupt war, worauf die Partei ihn in Disziplinarhaft nahm. Aber hat er sich wirklich selbst umgebracht? Oder war es Mord? Die Ermittlungen deuten schnell auf einen Skandal hin, der bis in die höchsten Parteiebenen Pekings reichen könnte.

Ulrike Herwig
Oskar an Bord
Judith Winter
Sterbegeld
Xiaolong Qiu
99 Särge

Karriere, Biografie und Religion

›Emotional Leading‹ von Denis Mourlane
Entscheidend für eine gute Führung ist, die fünf psychologischen Grundbedürfnisse zu berücksichtigen. Werden diese Bedürfnisse befriedigt, so äußert sich das in Motivation, werden sie verletzt, in Demotivation. Denis Mourlanes wissenschaftlich fundiertes Modell lässt sich einfach in den Alltag integrieren. Er gibt dem Leser wirkungsvolle Instrumente an die Hand und zeigt, wie Führung besser gelingen kann.

›Bekenntnisse eines jungen Schriftstellers‹ von Umberto Eco
Sein erster Roman ›Der Name der Rose‹ wurde ein Welterfolg. Das war im Jahr 1980, und Umberto Eco war bereits 57 Jahre alt. Als Mensch nicht mehr ganz jung, als Romanautor ein Debütant. Der »junge Schriftsteller« ist heute ein Meister, der über die Kunst des Romans und die Kraft der Worte aus langer Erfahrung spricht.

›Die Seele der Welt ‹ von Frédéric Lenoir – jetzt im Taschenbuch
Sieben Weise folgen einem inneren Ruf und finden sich in einem abgeschiedenen tibetischen Kloster ein. Angesichts einer drohenden Weltkatastrophe sprechen sie über die großen Menschheitsfragen – wie Körper und Seele, wahre Freiheit, Tugenden, Liebe, den Sinn des Lebens – und das, was ihre nterschiedlichen Religionen und spirituellen bzw. philosophischen Traditionen miteinander verbindet.

Frédéric Lenoir
Die Seele der Welt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.