Unsere Neuerscheinungen im Dezember

Neuerscheinungen Dezember 2014
Im Dezember finden wir dank langer Abende und den Feiertagen viel Zeit zum Lesen. Machen Sie es sich richtig gemütlich und stöbern Sie durch die Highlights aus unserem Monatsprogramm!

Krimi und Spannung

Lilly König: ›Frickelbacher Kellergeister. JAHR & NEIN

Die Detektivinnen und Zwillingsschwestern Helene Jahr und Beate Nein, Ende vierzig, gehen sich lieber aus dem Weg – doch dann gibt es einen Doppelmord. Trotz aller Animositäten ermitteln sie gemeinsam. Die Spürnasen geraten in einen Strudel dubioser Machenschaften um superteuren Wein und noch ganz andere Delikatessen.

Rita Falk: ›Sauerkrautkoma‹

Der fünfte Fall für den Eberhofer erscheint jetzt im Taschenbuch. Weil sich Kommissar Eberhofer in Niederkaltenkirchen bei der Verbrechensbekämpfung so verdient gemacht hat, wird er in die bayerische Metropole des Verbrechens versetzt. Doch kaum hat der Franz den Sessel im Präsidium angewärmt, da geht’s auch schon los mit der großstädtischen Kriminalität.

Donna Malane: Dunkler als der Tod

Die Privatermittlerin Diane ist spezialisiert darauf, vermisste Personen zu finden. Ihre neueste Klientin Karen will Diane engagieren, um ihre inzwischen 15-jährige Tochter Sunny zu finden, die sie seit sieben Jahren nicht mehr gesehen hat. Damals hat Karen ihren kleinen Sohn Falcon getötet – und beinahe auch Sunny. Aber wie weit kann man einer Frau trauen, die ihr eigenes Kind getötet hat?

Rita Falk
Sauerkrautkoma
Donna Malane
Dunkler als der Tod

Literarische Highlights

Almudena Grandes: ›Der Feind meines Vaters‹

Spanien zur Zeit der Franco-Diktatur: Der neunjährige Nino, Sohn eines Guardia-Civil-Beamten, lebt in einem andalusischen Dorf. Im Sommer 1947 freundet er sich mit dem geheimnisvollen Pepe an, der in Nino die Liebe zu Abenteuerromanen weckt. Über die Literatur lernt der Junge, die merkwürdigen Dinge zu hinterfragen, die im Dorf vor sich gehen.

John Williams: Stoner

Der Weltbestseller erscheint jetzt im Taschenbuch. John Williams erzählt das Leben eines Mannes, der, als Sohn armer Farmer geboren, schließlich seine Leidenschaft für Literatur entdeckt und Professor wird – es ist die Geschichte eines genügsamen Lebens, das wenig Spuren hinterließ.

Angharad Price: ›Das Leben der Rebecca Jones‹

Rebbeca Jones wird Anfang des letzten Jahrhunderts in eine kleine ländliche Gemeinde im Maesglasau Tal in Wales hineingeboren. Ihre Familie hat das Land dort seit über tausend Jahren bewirtschaftet. Rebbeccas Erinnerungen erreichen uns mit anrührender Würde und Innigkeit.

Almudena Grandes
Der Feind meines Vaters
John Williams
Stoner

Sachbuch

Diana Dreeßen: ›Mach dich unbeliebt und glücklich‹

Kollegen, die sich mit fremden Federn schmücken, empfindlichen Chefs, unfreundlichen Kellnern – ihnen allen begegnen wir viel zu oft mit bemühtem Lächeln. Warum machen wir nicht den Mund auf und vertreten selbstbewusst und souverän unseren Standpunkt? Anhand vieler Beispiele aus ihrer Coaching-Praxis zeigt Diana Dreeßen Wege aus der Harmoniefalle.

Malte Korff: ›Tschaikowsky‹

Malte Korff gelingt es in dieser Biografie, Leben und Werk eines großen Künstlers überzeugend zu verbinden. Darüber hinaus erschließt er aufgrund seiner fabelhaften Kenntnisse auch noch wie beiläufig einen ganz neuen Zugang zur Musik Tschaikowskys.

Eva Gesine Baur: ›Emanuel Schikaneder‹

Emanuel Schickaneder ist heute als Verfasser des Librettos zu Mozarts ›Zauberflöte‹ bekannt. Eva Gesine Baur zeichnet seinen Weg vom Dienersohn zum Multitalent nach und zugleich ein farbiges Bild des Gesellschaftslebens im Wien der Mozartzeit.

Malte Korff
Tschaikowsky

Neue eSequels bei dtvDIGITAL

Dora Heldt: ›Jetzt mal unter uns‹

Warum wirft man dauernd die falschen Sachen weg? Wie fühlen Frauen sich im Baumarkt? Es gibt vieles, was Frauen Tag für Tag beschäftigt, wundert, ärgert oder auch schmunzeln lässt. Ein Glück, dass Dora Heldt das herrlich selbstironisch, lebensnah und voller Leichtigkeit in Worte fassen kann. Seit dem 7. Dezember erscheint monatlich ein neuer Teil mit je vier Kolumnen von Dora Heldt, inklusive einer unveröffentlichten Geschichte.

Lieneke Dijkzeul: ›In der Stille der Tod‹

Asli Verkallen meldet ihren Mann Richard bei der Polizei als vermisst. Die junge Frau ist vollkommen aufgelöst. Wurde er Opfer eines Verbrechens? Doch ihre größte Sorge gilt ihrem Sohn: Keja ist dreizehn Jahre alt, Autist und kam ohne Gehör zur Welt. Wer würde ausgerechnet ihm den Vater nehmen? ›In der Stille der Tod‹ erscheint als eSequel in 4 Teilen.

Catherine Tarley: ›Die Plantage‹

Die junge Witwe Antonia Lorimer lebt alleine auf ihrer vom Unabhängigkeitskrieg beschädigten Plantage Legacy. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Plantage wieder instand zu setzen und einen verwundeten Colonel gesund zu pflegen. Dass in den Kriegswirren ausgerechnet er ihren Mann Henry erschossen hat, weiß die junge Frau nicht. ›Die Plantage‹ erscheint als eSequel in 5 Teilen.

Dora Heldt
Jetzt mal unter uns … - Teil 1
Lieneke Dijkzeul
In der Stille der Tod - Teil 4
Catherine Tarley
Die Plantage - Teil 1

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.