Unsere Neuerscheinungen im März

Neuerscheinungen_Mrz15

Der Frühling lässt vielleicht noch auf sich warten, doch bei dtv sprießen schon die Bücher: spannend, witzig, literarisch und informativ. Mit unseren Aussichten für den März kommt man problemlos auch durch die letzten grauen Tage!

Heiter bis spannend:

Birgit Hasselbusch: ›Der Mann im Heuhaufen‹

Charlotte liebt ihre Altbauwohnung in der Hamburger Innenstadt. Zugegeben, sie ist etwas eng, aber sehr charmant. Als ihr Freund Kai ein freistehendes Haus auf einem handtuchgroßen Grundstück am Stadtrand als ihr zukünftiges Heim auserwählt, ohne Charlotte um ihre Meinung zu fragen, reicht es ihr. Sie trennt sich von Kai und beschließt, das Leben und die Liebe noch mal neu zu entdecken – mit Mitte dreißig. Wahnsinn? Aber ja doch!

Wolf Haas: ›Das ewige Leben‹

Jetzt neu als Buch zum Film – ein Vergnügen für alle Freunde von intelligenten Kriminalromanen mit schrägem, hintersinnigem Humor. Der Brenner, Privatdetektiv und Expolizist, kehrt zurück in seine Heimatstadt Graz. Dort holt ihn die Vergangenheit in Form einer Jugendsünde aus Polizeischultagen wieder ein. Und befördert ihn auf direktem Wege in die Intensivstation …

Lyndsay Faye: ›Die Entführung der Delia Wright‹

Der zweite Band der fulminanten Krimiserie und ein neuer Fall für Timothy Wilde, den ersten Polizisten von New York: Diesmal geht es um die schöne Lucy Adams, deren Familie entführt wird, um politische Intrigen und einen florierenden Sklaven-Schwarzhandel mitten im progressiven New York.

Birgit Hasselbusch
Der Mann im Heuhaufen
Lyndsay Faye
Die Entführung der Delia Wright

Stürmisch bis episch:

Maggie Shipstead: ›Leichte Turbulenzen bei erhöhter Strömungsgeschwindigkeit‹

Jetzt als Taschenbuch: ein Roman über die amerikanische Gesellschaft und ihre Elite, ein Familien- und Eheroman und ein Roman über das Älter- und Klügerwerden. Sehr intelligent, subversiv, und dabei sehr unterhaltsam.

Nikolaus Breuel: ›Schlossplatz, Berlin‹

Ein Bundestagsabgeordneter strandet bei einer Reise auf einer Hallig mitten in der Nordsee. Fern der Hauptstadt sehen sein Leben und die Politik ganz anders aus. Ein literarischer Roman eines Managers zwischen Wirtschaft und Politik. Hochaktuell, satirisch und bewegend.

John Williams: ›Butcher´s Crossing‹

Nach ›Stoner‹ nun der nächste Roman von John Williams: Butcher´s Crossing, eine Kleinstadt in Kansas: Überall stehen die Zeichen auf Veränderung, doch hier tummeln sich noch immer Glücksritter, Huren und Haudegen. Andrews, der Harvard den Rücken kehrte, macht sich mit mehreren Männern auf den Weg, um sagenhaft reich zu werden – und geht einer Tragödie entgegen. Ein zeitloser Abenteuerroman über den brüchigen Firnis von Zivilisiertheit und Würde. Bestürzend und eindringlich.

Maggie Shipstead
Leichte Turbulenzen bei erhöhter...
Nikolaus Breuel
Schlossplatz, Berlin
John Williams
Butcher's Crossing

Düster bis schuldig:

Amity Gaige: ›Schroders Schweigen‹

Eric Kennedy sitzt im Gefängnis. Er hat seine sechsjährige Tochter entführt, mitten in einem erbitterten Kampf um das Sorgerecht. Ein Verbrechen kann er darin nicht sehen. Erst sein Anwalt bringt ihn dazu, sich seiner Vergangenheit zu stellen.

Ulrich Woelk›Pfingstopfer‹

Glauberg, Kriminalbeamter in der norddeutschen Provinz und seine in der DDR aufgewachsene BKA-Kollegin Reinhardt hatten vor  einigen Jahren gemeinsam versucht, einen rätselhaften Mordfall aufzuklären – doch jetzt zeigt sich, dass sie nicht die ganze Wahrheit ermitteln konnten. Ein literarischer Kriminalroman von Ulrich Woelk, in dem die Freiheit des menschlichen Willens immer wieder in Frage gestellt wird.

C.S. Forester: ›Grausame Schuld‹

Nach ›Tödliche Ohnmacht‹ und ›Gnadenlose Gier‹ der dritte fesselnde Roman von C. S. Forester. Scharfsinnig lotet er menschliche Abgründe aus und schafft Crime Noir vom feinsten. Ein beklemmend spannender Thriller – psychologisch raffiniert und anspruchsvoll komponiert.

Ulrich Woelk
Pfingstopfer
C. S. Forester
Grausame SchuldRoman

Luftig bis einengend:

Brian Clegg: ›Warum Tee im Flugzeug nicht schmeckt und Wolken nicht vom Himmel fallen‹

Bestes Infotainment, die perfekte Urlaubslektüre und der ultimative Flugbegleiter. Brian Clegg lehrt Naturwissenschaften an der Universität Cambridge und gilt als einer der brillantesten Science-Autoren Großbritanniens. Erfahren Sie mehr über das Fliegen, und alles was dazu gehört.

Hubert Wolf: ›Die Nonnen von Sant´ Ambrogio‹

Ein Skandal in einem Nonnenkloster um Machtgier, sexuellen Missbrauch und religiöse Wahnvorstellungen lässt Intrigen und Kämpfe um die Deutungshoheit innerhalb des Vatikans sichtbar werden. Die Akten des Prozesses verschwanden für alle Ewigkeit in den vatikanischen Archiven, doch Hubert Wolf hat die Dokumente aufgespürt und die unerhörten Ereignisse erstmals genau rekonstruiert.

David Adam: ›Zwanghaft‹

Was geschieht, wenn sich unser Hirn gegen uns wendet? Bei vielen Menschen werden nicht steuerbare Gedanken zu Obsessionen und führen zu ernsthaften Problemen im Leben. gemeint sind  Essstörungen, Waschzwang, Ordnungszwang und vieles andere mehr. Für die Hirnforschung blieb dies lange ein schwarzes Loch. Das hat sich inzwischen geändert. Anhand erschütternder Fallbeispiele zeigt David Adam, was man heute darüber weiß und dagegen tun kann.

Brian Clegg
Warum Tee im Flugzeug nicht schmeckt...
Hubert Wolf
Die Nonnen von Sant' Ambrogio

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *