Unsere Neuerscheinungen im November

ne nov 13

Soldat Billy geht auf eine absurde Heldentour durch die USA, Topmanager Dr. Löhring fabriziert einen Wirtschaftsskandal nach realem Vorbild, eine Tierfahnderin berichtet aus ihrem Berufsalltag … diese und viele andere spannende Geschichten erzählen unsere Neuerscheinungen im November.

Literarische Highlights

Im NYT-Bestseller ›Die irre Heldentour des Billy Lynn‹ begleitet Ben Fountain einen jungen Soldaten auf einer surreal poppigen Victory Tour durch die USA. Vladimir Zarev zeichnet in ›Familienbrand‹ das Bulgarien des frühen 20. Jahrhunderts nach. Perri Knize sucht in ›Der verlorene Klang‹ nach der verschollenen Stimme ihres Flügels. Und T. C. Boyle beschwört in seiner apokalytischen Satire ›Wenn das Schlachten vorbei ist‹ unseren Untergang.

Ben Fountain
Die irre Heldentour des Billy Lynn
Vladimir Zarev
Familienbrand
Perri Knize
Der verlorene Klang
T. C. Boyle
Wenn das Schlachten vorbei ist

Menschen erzählen …

Tierfahnderin Eveline Kosenbach berichtet in ›Liebling verzweifelt gesucht‹ von ihrer alltäglichen Suche nach vermissten Haustieren. Sein bewegtes Leben als Afro-Deutscher beschreibt der 1925 geborene Theodor Michael in ›Deutsch sein und schwarz dazu‹.

Es wurden keine Titel gefunden

Zum Schmunzeln und Schmökern

Nach ihrem Bestseller ›Die Insassen‹ lässt Katharina Münk in ›Glänzende Geschäfte‹ ihre durchgedrehten Topmanager einen Wirtschaftsskandal nach realem Vorbild fabrizieren. In Martin Davies‘ ›Wiedersehen in Hannesford Court‹ wird ein englischer Landsitz zum Schauplatz eines mysteriösen Todesfalls am Vorabend des Ersten Weltkriegs. Und in Fay Weldons ›Spa-Geflüster‹ sitzt eine bunte Gruppe von Karrierefrauen über Weihnachten im Whirlpool fest.

Es wurden keine Titel gefunden

Mörderisches für dunkle November-Nächte

Bestseller im neuen Format: ›Verachtung‹ von Jussi Adler-Olsen gibt es ab sofort auch als Paperback und Henning Mankells ›Die italienischen Schuhe‹ ist jetzt auch in großer Schrift erhältlich. 

Zu den dunklen Seiten der Seele dringt Marko Hautala in ›Leichentücher‹ vor. In Richard Birkefelds und Cornelia Kuhnerts Krimi-Anthologie verbinden sich kriminalistische mit kulinarischen Highlights zu ›Mörderischen Leckerbissen‹.

Cornelia Kuhnert, Richard Birkefeld
Mörderische Leckerbissen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.