Vorlesetag

Unsere zehn schönsten Bücher zum Vorlesen - für Klein und Groß

Vorlesetag 2014

Kindern Bücher vorzulesen ist wunderbar: wir schmunzeln über ihre Kommentare, schmelzen bei schönen Illustrationen dahin, versetzen uns in die Gedanken der kindlichen Welt, entdecken unsere eigenen Kindheitsgeschichten wieder. Als Erwachsenener vorgelesen zu bekommen ist ein seltener Luxus – den wir umso mehr genießen. Entdecken Sie jetzt unsere zehn liebsten Vorlesebücher für Groß und Klein.

Fantastische Geschichten

kamelRafik Schami: ›Der Kameltreiber von Heidelberg‹

Bobo, der Elefant, der sich nicht streiten möchte, liebt Susu, die Maus, die immer so spannende Geschichten erzählt. Albin, das weiße Schwein, über das die rosa Artgenossen lachen, rettet Lila, das Huhn, das keine Eier mehr legen kann.

In Rafik Schamis Geschichten bestehen Liebe und Freundschaft gegen alle Widerstände. Und immer gewinnen die Gewitzten, weil sie besitzen, was die Starken nicht zu brauchen meinen: Phantasie.

 

 

watsonKate DiCamillo: ›Merci Watson Wunderschwein

Mercy Watson, fröhliches Hausschwein mit possierlichem Ringelschwänzchen, lebt bei dem  Ehepaar Mr und Mrs Watson. Für die Watsons ist Mercy nicht einfach ein Schwein: Für sie ist Mercy ein echtes Schweinewunder! Und egal, was passiert: Am Ende kann die Schweinedame sich immer auf ihre Lieblingsspeise freuen – auf viele Scheiben großzügig gebutterten Toast.

Extra breites Vorleseformat mit vielen liebevollen Illustrationen von Lisa Hänsch.

 

zorgamazooRobert Paul Weston: ›Zorgamazoo‹

Katrina Katrell ist ein Mädchen mit großem Herzen und noch größerer Fantasie. Ihr Vormund, die griesgrämige Mrs Krabone, hasst sie dafür. Sie bestellt einen durchgeknallten Chirurgen zu einem mitternächtlichen Hausbesuch, der die Fantasie aus Katrinas Gehirn herausoperieren soll. Im letzen Augenblick kann Katrina fliehen, gerät jedoch gleich in die Fänge des finsteren Bugsy McCrook.

Ein Vorlesebuch von mutigen Mädchen, Monstern namens Mortimer und der Macht der Fantasie.

 

Kurzweilige Gedichte und Geschichten

winterlesebuchGünter Stolzenberger (Hrsg.): ›Das Winterlesebuch‹

Den Zauber des Winters genießen nicht nur die Kinder – verschneite Landschaften oder Glühwein mit Freunden erwärmen auch die Herzen der Erwachsenen. Es ist die Jahreszeit der großen Kontraste: Die Tage werden kürzer, aber ein Lichtermeer erleuchtet die Dunkelheit; viele Feste sorgen für Hektik, aber auch für ein trautes Zusammensein.

Mit heiteren und besinnlichen Geschichten und Gedichten lädt dieses Lesebuch ein, gemeinsam lange Abendstunden zu verkürzen.

kaester im schneeSylvia List (Hrsg.): ›Kästner im Schnee‹

Schnee, Sonnenschein und Berge – für Erich Kästner gab es nichts Schöneres. Er liebte winterliche Ausflüge ins Hochgebirge, wo er sich vom Berliner Großstadtleben erholte. Doch auch dort konnte er das Schreiben nicht lassen – die Wintersport-Orte waren eine hervorragende Kulisse für seine scharfsinnigen Beobachtungen, und in flacheren Gefilden erfreute er sich am winterlichen Ambiente.

 

 

morgen kinderSylvia List (Hrsg.): ›Morgen, Kinder, wird’s nichts geben!‹

Keine Sorge: Erich Kästner liebte Weihnachten, für ihn war Heiligabend »der schönste Abend eines Kinderjahres«. Christbaum, Tannenduft und Gänsebraten gehörten zum alljährlichen Ritual. Aber Kästner wäre nicht Kästner, wenn in diesen Geschichten und Gedichten rund um die weihnachtliche Zeit der satirische Biss fehlte.

Ein ganz besonderes Buch voller Wärme und Witz zum gemeinsam Entdecken, mit Illustrationen von Cornelia von Seidlein.

 

morgensternReinhard Michl (Hrsg.): ›Christian Morgenstern für Große und Kleine‹

»Reinhard Michl ist eine seltene Begabung. Scheinbar mühelos gelingt es ihm,
in seinen Arbeiten vier Qualitäten zu vereinigen: Poesie, Humor, Realistik und Drastik.« Michael Ende

Dieser Band versammelt das Beste, das der Meister des humoristischen und satirischen Gedichts für Große und Kleine zu bieten hat. Liebevoll illustriert vom Herausgeber.

 

Kinderbuch-Klassiker

vamperlRenate Welsh: ›Das große Buch vom Vamperl‹

»Das Vamperl flog hinunter und kraulte Frau Lizzi am Kinn, dann knabberte er eine der Blumen an, aber die schmeckte ihm nicht, er spuckte sie im hohen Bogen aus.«

Wie der kleine Vampir aufwächst, wie ihn Frau Lizzi schweren Herzens in einen Ballon setzt, damit er seinesgleichen findet, und wie sich Frau Lizzi schließlich selbst auf große Reise begibt, um Vamperl und seine Vamperlina wiederzusehen – diese geliebten Geschichten vom Vamperl versammeln sich in diesem Band.

 

urmelMax Kruse: ›Urmel taucht ins Meer‹

Nach vielen aufregenden Abenteuern lebt das Urmel mit seinen Freunden wieder auf der Insel Titiwu. Doch eines Tages entdeckt Seele-Fant Ungeheuer am Strand. Da ist es aus mit der Ruhe…

Die Geschichten vom Urmel zum Wiederentdecken für Große – und zum Mitfiebern für Kleine.

 

 

 

katerHenning Mankell: ›Ein Kater schwarz wie die Nacht

Als Lukas sechs Jahre alt wird, bekommt er von seinen Eltern ein besonderes Geschenk: einen Kater schwarz wie die Nacht, den er Munkel nennt. Davon hätte er nicht einmal zu träumen gewagt. Abends vor dem Einschlafen, wenn Munkel sich neben ihm auf dem Kopfkissen zusammenrollt, denkt Lukas, dass sein Kater mit der weißen Schwanzspitze das Schönste in seinem Leben ist. Doch an einem Regentag ist Munkel plötzlich verschwunden …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.