Die Charlie Resnick-Reihe

Detective Inspector Charlie Resnick ist geschieden, übergewichtig, schlecht gekleidet und vernarrt in amerikanischen Jazz und seine vier Katzen. Er ist aber auch ein hervorragender Polizist mit viel Erfahrung, der in zahlreichen Fällen ermittelt:

John Harvey: Verführung zum Tod›Verführung zum Tod‹ ist der Auftakt zu Harveys weltberühmter Krimiserie um Charlie Resnick. Als eine junge Frau erdrosselt aufgefunden wird, glaubt Resnick, bald den Täter präsentieren zu können, denn ihr Ex-Freund hatte ihr schon oft mit dem Tod gedroht. Ein klassisches Eifersuchtsdrama? Doch ein zweiter, vergleichbarer Mord führt auf eine neue Spur: Der Mörder scheint seine Opfer in den Kontaktanzeigen der Tageszeitung zu suchen …

Mehr zum Buch im dtv-Portal

Leseprobe

 

John Harvey: Tiefer SchnittEin weiterer Fall für Charlie Resnick: Mitten in der Nacht wird ein hochtalentierter Assistenzarzt auf dem Heimweg hinterrücks niedergestochen, nur wenige Tage später ein Krankenpfleger. Der Täter scheint Kenntnisse in Anatomie zu haben und weiß mit einem Skalpell umzugehen. Die Angst unter dem Klinikpersonal ist groß: Arbeitet er mitten unter ihnen?

 

Mehr zum Buch im dtv-Portal

Leseprobe

  

John Harvey: Der KinderfängerAls die 6-jährige Emily Morrison an einem ruhigen Sonntagnachmittag aus dem Garten ihrer Eltern verschwindet, befürchtet ihr Vater Michael das Schlimmste. Erst kurz zuvor wurde die in einen Müllsack verpackte Leiche eines gleichaltrigen Mädchens in einem verlassenen Lagerhaus gefunden. Keine leichte Situation für Detective Inspector Charlie Resnick: Die Öffentlichkeit ist alarmiert und ein Kindermörder auf freiem Fuß, der jederzeit ein drittes Mal zuschlagen kann …

Mehr zum Buch im dtv-Portal

Leseprobe

 

John Harvey: Nebel über dem FlussNancy Phelan ist nach der Weihnachtsfeier spurlos verschwunden. Wenige Tage später trifft die erste Lösegeldforderung bei der Polizei ein, zusammen mit einem Tonband mit Nancys Stimme. Doch das Geld wird nicht abgeholt. Bei Detective Inspector Charlie Resnick regt sich ein grausamer Verdacht …

 

Mehr zum Buch im dtv-Portal (erscheint im Oktober 2010)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *