Über John Harvey

Die Times sagt über ihn: »In Großbritannien schreibt keiner bessere Kriminalromane.«
Sein Schriftstellerkollege Reginald Hill meint ironisch: »Wenn Harvey noch besser wird, sollten wir anderen ihn vielleicht aus dem Weg räumen.« 

Der Brite John Harvey hat 2007 den „Diamond Dagger“ für sein Lebenswerk erhalten. Der bedeutende Preis wird von der britischen Crime Writer’s Association verliehen. Weitere prominente Preisträger sind u.a. Ruth Rendell, Ian Rankin, P.D. James und John le Carré. Harvey war außerdem für den Europäischen Krimipreis „Ripper Award 2008“ nominiert.

John Harvey, 1938 in London geboren, wurde durch seine Drehbücher für Krimiserien im englischen Fernsehen bekannt. Sein literarisches Werk umfasst über 90 Bücher; neben Krimis schrieb er unter zahlreichen Pseudonymen Western, aber auch Erzählungen, Jugendromane und Gedichte. Darüber hinaus ist er Verleger, vorwiegend von Lyrik, und begeisterter Jazzer. Nach Ansicht vieler britischer Schriftsteller und Kritiker gehören Harveys Romane zum Besten, was Großbritannien derzeit im Genre Kriminalroman zu bieten hat. Nach etlichen Jahren in Nottingham lebt er seit kurzem wieder in London.

Weitere Informationen auf John Harveys Website: www.mellotone.co.uk