Jussi Adler-Olsen unterwegs

Reisetagebuch von Christine Püffel

jussi-on-tour

Jussi Adler-Olsen hat eine eine ereignisreiche Woche hinter sich. Zusammen mit dem Schauspieler Peter Lohmeyer und der Moderatorin Margarete v. Schwarzkopf tourte er durch ganz Deutschland und stellte Fans seinen neuen Thriller ›Selfies‹ vor. Eventmanagerin Christine Püffel hat ihn begleitet und Eindrücke und Momente hinter der Bühne festgehalten.

18.03. Köln

Bereits zum dritten Mal trat Jussi Adler-Olsen nun wieder auf der Lit. Cologne auf. Da die erste Veranstaltung innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war, stellte er gestern zusammen mit Peter Lohmeyer und Margarete v. Schwarzkopf ›Selfies‹ gleich zweimal vor. Rund 2000 Zuschauer kamen in den Genuss dieser unterhaltsamen Show. Und als Peter Lohmeyer Carl Mørcks Schwiegermutter imitierte, tobte der Saal.

jussi-adler-olsenjussi-adler-olsen

19.03. Schwerte

Auch gestern Abend stellte unser Star Jussi Adler-Olsen wieder vor ausverkauftem Haus seinen neuen Thriller vor. Rund 1000 begeisterte Fans kamen in den Genuss von ›Selfies‹.
Beinahe hätte der Bestseller einen neuen Titel bekommen. Backstage beim Vorgespräch taufte Margarete v. Schwarzkopf ›Selfies‹ versehentlich um. Sie nannte den Bestseller plötzlich ›Smarties‹. Großes Gelächter.

jussi-adler-olsenSchwerte4

20.03. München

Beim Krimifestival München präsentierte Jussi Adler-Olsen zusammen mit Peter Lohmeyer und Margarete v. Schwarzkopf ›Selfies‹ vor der prächtigen Kulisse vom Circus Krone. Sie lasen in der Manege, wo sonst während des Zirkusbetriebs Löwen auftreten. Backstage waren die Löwen auch während der Lesung untergebracht und sie hatten deren Gebrüll und Geruch quasi direkt vor der Nase. Mehr als 1000 Zuschauer verbrachten einen höchst unterhaltsamen Abend voller amüsanter Anekdoten rund ums Schreiben und das Sonderdezernat Q. Wieder lange Schlangen vor und nach der Lesung zum Signieren und Fotos machen.

jussi-adler-olsenjussi-adler-olsenjussi-adler-olsen

21.03. Hamburg

Wieder ein wunderbarer Abend. Was für eine Kulisse. Jussi hat sich sichtlich wohlgefühlt im größten Theater Deutschlands. Mehr als 1000 Zuschauer waren begeistert von der ›Selfie‹-Show. Im Anschluss wieder unermüdliches Signieren. Jussi ist der Publikumsliebling. Und Margarete v. Schwarzkopf entlockt ihm an jedem Abend neue Geheimnisse.

jussi-adler-olsenHamburg6

22.3. Braunschweig

Großartige Performance zusammen mit Stefan Wilkening. Man hätte eine Stecknadel fallen hören, so mucksmäuschenstill war es, als dieser wunderbare Schauspieler den Prolog aus ›Selfies‹ las. Das Publikum hing an seinen Lippen. Der Schenkelklopfer folgte, als Jussi dann auf Dänisch las. Margarete v. Schwarzkopf ist die Moderationsqueen der Saison. Sie übersetzt und moderiert ganz wunderbar.

jussi-adler-olsenjussi-adler-olsen

23.03. Leipzig

Nach seiner Lesereise durch Deutschland machte Jussi Adler-Olsen natürlich auch Halt in Leipzig. Auf der Messe traf er zahlreiche Fans, signierte unermüdlich Bücher, E-Reader, Taschen, Fotos, T-Shirts und alles was ihm die Fans unter die Nase hielten. Er sprach mit Journalisten, Buchhändlern und Bloggern. Und traf Martin Suter, der ihn ebenfalls unbedingt kennenlernen wollte. Als großer Fan von ›Selfies‹ outete sich auch SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz!

jussi-adler-olsenjussi-adler-olsenjussi-adler-olsenjussi-adler-olsen

Jussi Adler-Olsen trat gleich an zwei Abenden auf: Einmal präsentierte er sein neuen Thriller in der Schaubühne Lichtenfels, gemeinsam mit dem Schauspieler Stefan Wilkening und Margarete v. Schwarzkopf. Lacher und Zwischenapplaus waren garantiert! Am nächsten Abend war er zu Gast im KrimiClub im Landgericht gemeinsam mit Sebastian Fitzek und anderen Autoren. Als Jussi plötzlich als ehemaliger Gitarrist & Sänger einen Song anstimmte, hatte er alle Zuschauer in sein Herz geschlossen.

jussi-adler-olsenjussi-adler-olsen

Hinter den Kulissen

jussi-adler-olsenjussi-adler-olsen

We love Jussi!

jussi-adler-olsen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.