Zu Besuch bei … Alina Bronsky im Interview

Als Kim sich im Buch der Autorin Leah Eriksson wiedererkennt, kann sie gar nicht fassen, dass ihr Leben ein Buch ist. Doch es wird noch chaotischer, als sie das Schicksal ihres Klassenkameraden Jasper ändern will. Alina Bronsky, die Autorin von ›Und du kommst auch drin vor‹ erzählt, was sie vom Schreiben abhält, was sie als Kind immer werden wollte und welches Buch sie unbedingt noch lesen möchte.

Weiterlesen

Zu Besuch bei … Nicol Ljubić im Interview

Nicol-Ljubic_Zu-Besuch-bei Für Hanno verändert sich alles, als der Idealist Hartmut Gründler 1975 mit in das Haus der Familie zieht. Zwischen Demos und der Verteilung von Handzetteln bleibt keine Zeit mehr für Freunde und Fußball. Nicol Ljubić, der Autor von ›Ein Mensch brennt‹, erzählt uns, wie er selbst zum Schreiben gekommen ist und welcher Autor ihn besonders geprägt hat.
Weiterlesen

Zu Besuch bei … Odile Kennel

Zu Besuch bei Odile Kennel

Nach ihrem Umzug in eine alte Mühle wird Béatrice von ihrer Vergangenheit eingeholt. Ist der junge Mann, der vor ihrer Tür stand, wirklich der Sohn ihrer großen liebe Hah? Musste Hah als Sympathisantin in den Achtzigerjahren untertauchen? Odile Kennel stellt in ihrem neuen Roman ›Mit Blick auf See‹ die Frage, wie wir uns der eigenen Geschichte stellen. Uns gibt sie einen Einblick wie sie schreibt und welche Autoren sie besonders geprägt haben. 

Weiterlesen

Zu Besuch bei … Jess Jochimsen

Jess-Jochimsen_BüroFür Marten geht alles seine geregelten Bahnen. Als Beerdigungstrompeter hält er sich fern von allen Unwägbarkeiten, die ihn im Leben ereilen könnten. Doch als er die Bankkarte seines verstorbenen Klassenkameraden Wilhelms findet, wird er mit all dem konfrontiert, wovon er sich bisher fern gehalten hat. In ›Abschlussball‹ gibt Jess Jochimsen einen Einblick in Martens Welt. Uns erzählt er von seinen Schreibritualen, wo er am liebsten liest und wofür er ein Buch aus der Hand legen würde.

Weiterlesen

Zu Besuch bei… Frank Goldammer

Blog_Bild_Frank-Goldammer

Im Dresden aus dem Jahre 1944 geht der Angstmann um, doch Kriminalinspektor Max Heller ist dem Mörder auf der Spur. Seine Ermittlungen behindert dabei nicht nur sein Vorgesetzter, sondern auch die Bombardierung der Stadt ein Jahr später. Ist der Angstmann wirklich im Bombenhagel gestorben, oder müssen die Dresdner weiter um ihr Leben fürchten? Frank Goldammer der Autor von ›Der Angstmann‹ und dem bald erscheinenden zweiten Fall für Max Heller ›Tausend Teufel‹ gibt uns einen Einblick in seinen Schreiballtag, wie er zum Schreiben gekommen ist und welche Bücher er unbedingt noch lesen muss.

Weiterlesen