Äußerlich arbeitet er für ein totalitäres System und schreibt die Geschichte zugunsten der Politik. Innerlich wächst der Widerstand und eine verbotene Liebe sucht ihre Freiheit.

24,00 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Aktueller denn je: Orwells visionäres Meisterwerk  –  neu übersetzt
1984

Als Mitarbeiter des Ministeriums für Wahrheit verbringt Winston Smith seine Tage damit, die Geschichte zugunsten der regierenden Partei umzuschreiben. Aber in seinem Inneren wächst ein Widerstand gegen das totalitäre System, in dem das Leben aufs Strengste reguliert und überwacht wird. Als Winston sich verbotenerweise verliebt, erfährt er, was der Wunsch nach Freiheit kostet.

Bibliografische Daten
EUR 24,00 [DE] – EUR 24,70 [AT]
ISBN: 978-3-423-28232-1
Erscheinungsdatum: 22.01.2021
1. Auflage
416 Seiten
Format: 13,8 x 21,5 cm
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem Englischen von Lutz-W. Wolff
Autor*innenporträt
George Orwell

George Orwell (1903-1950), eigentlich Eric Arthur Blair, wurde in Indien als Sohn eines britischen Kolonialbeamten geboren. Nach Studienjahren in Eton und Wellington trat er 1922 in den burmesischen Polizeidienst ein. 1927 zog er zurück nach England und arbeitete dort sowie in Paris als Journalist, Tellerwäscher und Lehrer. Seine Romane ›Farm der Tiere‹ und ›1984‹ sind Klassiker der Weltliteratur.

zur Autor*innen Seite
Autor*innenporträt
Robert Habeck

Andrea Paluch und Robert Habeck haben vier Söhne und leben in Flensburg und Berlin. Bevor Habeck Spitzenpolitiker der Grünen wurde, schrieben sie gemeinsam Romane und Kinderbücher.

zur Autor*innen Seite
Übersertzer*innenporträt
Lutz-W. Wolff

Lutz-W. Wolff, geboren am 17. Juli 1943 in Berlin, schloss sein Studium in Frankfurt am Main, Bonn und Tübingen 1969 mit der Promotion über Heimito von Doderer ab. Neben seiner Tätigkeit als Lektor übersetzte er unter anderem Werke von Kurt Vonnegut, F. Scott Fitzgerald und Jack London.  

zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Deutschlandfunk, Büchermarkt

Aus der Fülle der Neuübersetzungen von ›1984‹ ragt die kommentierte Ausgabe von Lutz-W. Wolff im Ver...lag dtv heraus, sagte Stefan Howald im Deutschlandfunk. mehr weniger

Stefan Howald, im Gespräch mit Tanya Lieske, 26.02.2021

literaturmarkt.info

Eine Dystopie, die aktueller ist als jemals zuvor.

Susann Fleischer, 25.05.2021

Bezirksblätter Reutte

Orwells visionäres Meisterwerk wurde neu übersetzt und hat nichts an Aktualität verloren.

28.04.2021

Nürnberger Nachrichten

Was seine präzise Fassung (bei dtv) zusätzlich auszeichnet, sind die klugen Anmerkungen– die zum Bei...spiel mit dem Zahlendreher-Mythos aufräumen, ›1984‹ hätte seinen Titel vom Jahr 1948, in dem Orwell sein Buch beendete. mehr weniger

Wolf Ebersberger, 08.04.2021

carpegusta.de

Ein Klassiker, aktuell wie nie

28.01.2021

Hörspiel