Abschottung

Die neue Macht der Mauern

Warum gibt es im 21. Jahrhundert mehr Mauern und Grenzen als je zuvor? Eine globale Betrachtung.

24,00 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Das Zeitalter der Mauern hat eben erst begonnen – der neue Bestseller von Tim Marshall
Abschottung

Wir leben in einem neuen Zeitalter des Isolationismus und Nationalismus, in dem Mauern wieder Konjunktur haben, von der amerikanischen Mauer an der Grenze zu Mexiko bis hin zu der Firewall, mit der China sich gegen den Westen abschottet. Europa errichtet Zäune gegen Flüchtlinge, Mauern und Zäune ziehen sich durch den Nahen Osten, den Sudan, Korea, Indien. Mindestens 65 Länder der Welt, mehr als je zuvor, haben stark befestigte Grenzen. Es gibt viele Gründe dafür: Reichtum und Armut, Rasse, Religion, Politik, Angst. Tim Marshall zeigt in seiner fesselnden und scharfsinnigen Analyse, wie Abschottung unsere Gegenwart prägt. Sie steht für ein Versagen von Politik und ist eine Gefahr für die Zukunft.

Bibliografische Daten
EUR 24,00 [DE] – EUR 24,70 [AT]
ISBN: 978-3-423-28981-8
Erscheinungsdatum: 31.08.2018
1. Auflage
336 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem Englischen von Hans-Peter Remmler
Autor*innenporträt
Tim Marshall

Tim Marshall, Jahrgang 1959, ist renommierter Experte für Außenpolitik und internationaler Bestsellerautor. ›Die Macht der Geographie‹, 2015 bei dtv erschienen, wurde in 30 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als zwei Millionen Mal verkauft. 2020 folgte mit ›Die Macht der Geographie im 21. Jahrhundert‹ der nächste Bestseller über brisante Krisenherde der Welt.

zur Autor*innen Seite
Übersertzer*innenporträt
Hans-Peter Remmler
zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

terre des hommes

Die Analyse von Tim Marshall zeigt in fesselnder und scharfsinniger Analyse, wie die Abschottung uns...ere Gegenwart prägt. mehr weniger

MOZ.de

Abschottung, das könnte zum Unwort dieser neuen Epoche des Misstrauens werden. Marshall hat beobacht...et, wie sie auf allen Kontinenten immer mehr Freunde gewinnt. mehr weniger

Uwe Stiehler

Der Medienbrief Katlenburg

In diesem Buch steht der Begriff ›Mauer‹ nicht nur für Mauern aus Stein, sondern für Barrieren, Zäun...e und Trennlinien aller Art. Die Mauern beschreiben das Was einer Spaltung, nicht das Warum, und sie sind erst der Anfang. Marshall konzentriert sich auf diejenigen, an denen sich die Herausforderungen in Bezug auf die eigene Identität in einer globalisierten Welt am besten aufzeigen lassen mehr weniger

Martin Weskott

Salzburger Nachrichten

Das Monstrum Mauer stürzte am 9. November 1989. Das einschneidende Ereignis kündigte eine Zeitalter ...der Weltoffenheit und Internationalität an.Die ›flache Welt‹ der Globalisierung sollte die Menschen näher zusammenbringen. Fast drei Jahrzehnte später spüren wie die ›neuen Macht der Mauern‹, wie Tim Marshall in seinem Buch zeigt. mehr weniger

Helmut L. Müller

janetts-meinung.de

Das Buch von Tim Marshall zeigt detail- und facettenreich auf, wie Mauern die Abschottung unterstütz...en, wie diese sich im geschichtlichen Kontext entwickelten und welche Probleme damit entstanden sind. Fazit: Lehrreich und lesenswert! mehr weniger

Michael Seirer, 28.12.0018