Coverbild Der Befreier von Alex Kershaw, ISBN-978-3-423-34855-3
Leseprobe merken

Der Befreier

Die Geschichte eines amerikanischen Soldaten im Zweiten Weltkrieg
500 Tage Krieg im fernen Europa.

Felix Sparks (1917–2007) stammte aus einer bitterarmen Bergarbeiterfamilie in Arizona und ließ sich nach der High School von der Armee anwerben, weil er in der Depression keine Arbeit fand. Danach ging er ans College, um Jura zu studieren, und wurde erneut einberufen, als die USA 1941 in den Krieg eintraten.

Ein amerikanischer Soldat auf dem europäischen Kriegsschauplatz

Sparks nahm teil an der Invasion Siziliens 1943, war der einzige Überlebende seiner Einheit bei der Schlacht von Anzio, überlebte die deutsche Ardennenoffensive, den Häuserkampf in Aschaffenburg und kommandierte die Einheit, die Dachau befreite.

Der Alltag an der Front, der Tod der anderen, die eigene Todesangst, Heimweh, Furcht und Tapferkeit, Hass, das Wunder und das Schuldgefühl des Überlebens – die ganze Psychologie des Krieges. Der Versuch, sich die Menschlichkeit zu bewahren, vor allem die Sinnfrage: Warum machen wir das? Sie beantwortete sich für Sparks endgültig, als er nach Dachau kam.

Alex Kershaw über den Anstoß zu den Recherchen für ›Der Befreier‹

Der ›New York Times‹-Bestseller-Autor Alex Kershaw erzählt, wie er auf den Helden seines neuen Buches, ›Der Befreier‹, aufmerksam wurde: »Bei einer Recherche stieß ich auf ein außergewöhnliches Foto. Es stammte vom 29. April 1945. Darauf war ein junger amerikanischer Offizier zu sehen, Felix Sparks. Er steht auf einem Kohlelagerplatz in Dachau. Einige seiner Männer haben das Feuer auf SS-Soldaten eröffnet. Er schießt mit seiner Pistole in die Luft und hebt abwehrend die Hand. Das Foto hält einen Augenblick unglaublicher Menschlichkeit fest. Sparks hatte seit der Landung in Sizilien über 500 Tage in einem brutalen Krieg verbracht, er hatte bei Anzio eine ganze Kompanie verloren und ein Bataillon an die SS. Die meisten Menschen hätten die Ermordung solcher Männer nicht verhindert, ein paar Minuten, nachdem sie den ganzen Schrecken von Hitlers erstem Konzentrationslager entdeckt hatten. Ich musste diesen Mann kennenlernen.«

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Der Befreier von Alex Kershaw, ISBN-978-3-423-34855-3
3. Auflage 2016
978-3-423-34855-3
12,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   E-Book
Coverbild Der Befreier von Alex Kershaw, ISBN-978-3-423-42238-3
2. Auflage 2015
978-3-423-42238-3
10,99 [D]
Details
EUR 12,90 € [DE], EUR 13,30 € [A]
dtv Sachbuch
Mit zahlreichen s/w-Abbildungen
Aus dem Englischen von Birgit Brandau
496 Seiten, ISBN 978-3-423-34855-3
Autorenporträt
Portrait des Autors Alex Kershaw

Alex Kershaw

Alex Kershaw ist in England geboren, hat in Oxford studiert, Geschichte unterrichtet und dann als Journalist für wichtige englische und internationale Zeitungen und als ...
Übersetzerporträt

Birgit Brandau

Birgit Brandau studierte Theaterwissenschaften und arbeitete an verschiedenen Bühnen in Deutschland und Österreich. Seit den 1990er Jahren beschäftigt sie sich ...

Pressestimmen

Berthold Merkle, Der Tagesspiegel, 11. Juni 2014
»Die drastischen Schilderungen der steten Todesgefahr und des massenhaften Sterbens machen dieses Buch zu einem Dokument dafür, wie hart erkämpft die Befreiung Europas war.«
Stefanie Wastlhuber, www.buecherwesen.de, 1. Juli 2015
»Für mich eines der besten Bücher in den letzten Jahren, und ganz besonders auch zu diesem Thema.«
Peter Stolz, Geschichte für heute, 1. Juli 2015
»Eine lesenswerte, engagierte Darstellung.«
Frank Raudszus, egotrip, 12. Dezember 2014
»Trotz der langen Zeit, die seit dem Krieg vergangen ist, und der Flut einschlägiger Literatur lohnt es sich, dieses Buch zu lesen.«
Lothar Rheinberger, Deutsche Lehrer im Ausland, September 2014
»Insgesamt ist diese spannend geschriebene Erzählung des Kriegsverlaufs am Beispiel eines amerikanischen Soldaten eine ausgezeichnete Ergänzung für den Oberstufen-Geschichtsunterricht, weil sie für die junge Generation die Schrecken jeglichen Krieges auf eine persönliche und zugleich distanziert kritische Weise veranschaulicht und zu gesellschaftlichem Engagement in Friedenszeiten auffprdert.«
Florian Kolf, Handelsblatt, 29. August 2014
»Ein Bild des Zweiten Weltkriegs, das zum Nachdenken anregt.«
Martin Geisz, Hessischer Bildungsserver online, August 2014
»Dieses Buch bietet zu den Ereignissen des 2. Weltkrieges eine bisher noch nicht so in der Schule verarbeitete Perspektive: Die Perspektive des amerikanischen Soldaten, der seine Kriegsteilnahme nicht nur berichtet, sondern Leserinnen und Leser auch an seinen Gefühlen, Hoffnungen und Ängsten teilhaben lässt. Es sollte im Geschichtsunterricht und den Fächern der politischen Bildung etwa ab Klasse 10 genutzt werden.«
Dieter Klug, Forum Politikunterricht, 1. Juli 2014
»Wenn man so schreiben und erzählen kann wie Alex Kershaw, wird das Lesen zum Vergnügen - auch bei diesem Stoff!«
Dirk Walter, OVB online, 30. Juni 2014
»Dass die US-Armee siegreich sein würde, war am Anfang so gewiss nicht.«
Dresdner Morgenpost, 22. Juni 2014
»Eines der erschütterndsten, eines der besten Bücher dieses Jahres.«
dpa, 10. Juni 2014
»Der lebendige Stil des Buches zieht dabei den Leser ins Geschehen.«
Ralf Nestmeyer, Nürnberger Zeitung, 4. Juni 2014
»In einem nüchternen, aber sehr eindringlichen Ton zeichnet Alex Kershaw Sparks Weg durch Europa nach.«
Eva Voß, Neue Osnabrücker Zeitung, 22. Mai 2014
»Bewegend.«
www.borromaeusverein.de, 19. Mai 2014
»Ein authentisches, intensives und schonungsloses Bild der beiden letzten Kriegsjahre.«
Ernst Sittinger, Kleine Zeitung Ennstal, 18. Mai 2014
»Kann man über den Zweiten Weltkrieg noch etwas Neues erfahren? Man kann. Der Journalist und Historiker Alex Kershaw wählte die Mikroperspektive.«
Manfred Lehmann-Pape, www.rezensions-seite.de, 23. April 2014
»Eine wichtige Lektüre über ein immer noch wichtiges, in seinen Grundzügen zeitloses Thema der 'Bewahrung des Menschlichen' im Krieg.«
Recklinghäuser Zeitung, April 2014
»...Der lebendige, reportageartige Stil des Buches zieht den Leser direkt ins Geschehen hinein, lässt ihn die Dramen des Krieges hautnah miterleben.«
Elmshorner Nachrichten, 11. April 2014
»Ein mitreißendes Geschichtsbuch.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Nach Ostern 2014 habe ich die Gedenkstätte des ehemaligen KZ Dachau besucht. Der Besuch hat mich tief bewegt... und ich hab mir das Buch "der Befreier" gekauft. Die Lebens-Geschichte des Soldaten Sparks, insbesondere seine Kriegszeit mit der Befreiung des KZ Dachau, haben mich noch tiefer berührt. Wohl kaum ist nachvollziehbar welchem Grauen die Soldaten da entgegengetreten sind... traumatisiert und nicht fähig darüber zu sprechen. Alex Kershaw wederspiegelt in seinem Buch einen tiefen Eindruck in die Seele der Soldaten, die dramatischen Augenblicke zwischen Tod, Leben und Überleben. Für mich ein Meisterwerk!«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren