Coverbild Sumchi von Amos Oz, ISBN-978-3-423-62666-8
merken
demnächst

Sumchi

Eine wahre Geschichte über Liebe und Abenteuer
Eine wahre Geschichte über Liebe und Abenteuer

»Einmal bekam ich ein Fahrrad geschenkt und tauschte es gegen eine Eisenbahn, für die ich einen Hund bekam, an dessen Stelle ich dann einen Spitzer fand, den ich gegen Liebe hergab.«

Das ist die Kurzversion der Geschichte. Sumchi träumt. Und zwar von Esthi, seiner Klassenkameradin, in die er hoffnungslos verliebt ist. Und von dem Land Ubangi-Schari, in das er irgendwann ziehen wird, um Abenteuer zu erleben. Erst einmal hält das Glück etwas anderes für ihn bereit: ein Fahrrad. Sofort fährt Sumchi los und will direkt nach Ubangi-Schari fahren. Und das obwohl es nur ein Damenfahrrad ist. Aber soweit kommt es gar nicht.

Seine erste Station ist sein Freund Aldo. Der luchst ihm das Fahrrad bei einem Tauschgeschäft gegen eine Spielzeugeisenbahn ab. Warum aus Sumchis geplanten Aufbau der Eisenbahn nichts wird, ist eigentlich klar: Go’el ist der größte und stärkste Junge weit und breit, und schließlich bietet er gegen die Eisenbahn einen echten Hund, der absolut gehorsam ist. Doch das neu erworbene Hundeglück währt nur ganze zehn Minuten. Sumchi bleibt nach der Ohrfeige seines Vaters nur ein Anspitzer, den er auf der Straße findet. Doch das Glück hat ein Einsehen. Sumchi darf bei Esthi übernachten. Wie lange diese Liebe währt? Fast einen ganzen langen Sommer.

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Sumchi von Amos Oz, ISBN-978-3-423-62666-8
12. Januar 2018
978-3-423-62666-8
8,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
vorbestellen
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Details
EUR 8,95 € [DE], EUR 9,20 € [A]
Reihe Hanser
Illustriert von Quint Buchholz
Übersetzt von Mirjam Pressler
96 Seiten, ab 10, ISBN 978-3-423-62666-8
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt

Amos Oz

Amos Oz, geboren 1939 in Jerusalem, studierte Literaturwissenschaften und Philosophie an der hebräischen Universität in Jerusalem. Er gehört zu den großen israelischen ...

Preise und Auszeichnungen

Corine
2006 - Ehrenpreis des bayerischen Ministerpräsidenten
Heinrich-Heine-Preis
2008

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Hier wird vom Leben erzählt, von einer Expedition zu den Quellen des Flusses Sambesi, davon wie man etwas verliert und etwas anderes findet. Und von der Liebe. Auch wenn sich gegen Ende des Sommers alles ändert und nichts so bleibt wie es war. Sumchi handelt von einem gleichnamigen Jungen, der im Jerusalem der 70iger Jahre lebt und selbst nicht so genau sagen kann wie er zu seinem Namen kam. Das Buch beschreibt mehrere in sich zusammenhängende Episoden aus dem Leben des Jungen. Die erste Liebe, Träume, Abenteuer, Auseinandersetzungen mit Gleichaltrigen und den Erwachsenen. Der Leser selbst taucht ein im Leben Sumchis; entführt von einem Autor, dem es gelingt die kindlichen Beobachtungen des Jungen, seine Sicht der Welt, mit ihren ganzen Wirren und Rätseln dem Leser derart trocken, simpel und frei von Wortballast zu eröffnen, das es schwer fällt, sein eigenes Leben nicht dergestalt entrümpeln zu wollen.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Empfehlungen

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren