Coverbild Spuren von Angelika Schrobsdorff, ISBN-978-3-423-11951-1
merken
Angelika Schrobsdorff

Spuren

Roman

Protokoll über eine emanzipierte Frau

»Ich bin eine emanzipierte Frau - pfui Teufel, wie das klingt! Nun ja, aber ich bin es. Ich richte mir mein Leben ein, wie es mir paßt. Ich verdiene mir mein Geld. Ich suche mir meine Liebhaber aus. Ich kann tun und lassen, was ich will ... Es ist zum Kotzen!«

Ein Tag aus dem Leben einer jungen Frau: Vera, Schriftstellerin, geschieden, lebt mit ihrem achtjährigen Sohn in München. Ein grauer Dezembertag kurz vor Weihnachten, an dem so viel zu erledigen ist. Und dazu noch diese ungeklärten Beziehungen ...

Erhältlich als
  Taschenbuch
Coverbild Spuren von Angelika Schrobsdorff, ISBN-978-3-423-11951-1
1. November 1994
978-3-423-11951-1
7,50 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei in D, A, CH, weitere Infos

Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:

Details

EUR 7,50 € [DE], EUR 7,80 € [A]
dtv Literatur
192 Seiten, ISBN 978-3-423-11951-1
1. November 1994

Autorenporträt

Portrait des Autors Angelika Schrobsdorff

Angelika Schrobsdorff

Angelika Schrobsdorff wurde am 24. Dezember 1927 in Freiburg im Breisgau geboren.1939 musste sie mit ihrer jüdischen Mutter aus Berlin nach Sofia emigrieren. Ihre ...

Preise und Auszeichnungen

Premio Libro de Año (Buch des Jahres) des Verbandes der Buchhändler in Madrid

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung

Diana Scharl, September 2001
»Ein Tag - ein kurzer Einblick - eine Ahnung von den alltäglichen Höhen und Tiefen eines Menschen. Unverblümt und ohne Zensur, wird man Zeuge eines "ganz normalen Tages" der Schriftstellerin Vera. Eine Frau, hin und her gerissen zwischen Gedanken an vergangene Tage und der Konfrontation mit der Gegenwart, die hier und jetzt bewältig werden will. Es gibt keine Lösung und kein Happy End. Die Frage nach der Richtigkeit Ihrer Lebensweise bleibt. Dadurch wird die Zerissenheit einer scheinbar emanzipierten Frau deutlich, die sich in ihrer scheinbaren Freiheit, nach festen Banden und einem geordnetem Leben sehnt. Der Schrobsdorff ist eine eindringliche und sehr menschliche Frauenbeschreibung gelungen.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren