Coverbild Die Welt als Wille und Vorstellung von Arthur Schopenhauer, Ludger Lütkehaus (Hrsg.), ISBN-978-3-423-30671-3
merken

Die Welt als Wille und Vorstellung

Gesamtausgabe

Mit dem berühmten Satz »Die Welt ist meine Vorstellung« beginnt Arthur Schopenhauers Hauptwerk, in dem er seine pessimistische Sinnsuche und Welterklärung, seinen »einzigen Gedanken« grundlegend ausführt.

Diese Edition gibt wortgetreu den Text und die Abfolge der »Ausgabe letzter Hand« wieder - für den Leser zum erstenmal in einer einbändigen Gesamtausgabe.

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Die Welt als Wille und Vorstellung von Arthur Schopenhauer, Ludger Lütkehaus, ISBN-978-3-423-30671-3
5. Auflage 2011
978-3-423-30671-3
22,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 22,90 € [DE], EUR 23,60 € [A]
dtv Sachbuch
Nach den Ausgaben
letzter Hand
1440 Seiten, ISBN 978-3-423-30671-3
Autorenporträt

Arthur Schopenhauer

Arthur Schopenhauer, geboren am 22. Februar 1788 in Danzig, studierte Philosophie in Göttingen und Berlin. 1833 zog er nach Frankfurt am Main und war dort als ...
Herausgeberporträt

Ludger Lütkehaus

Ludger Lütkehaus, geboren 1943, ist Professor für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Freiburg. 1979 erhielt er den Sonderpreis der ...

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Nachdem Friedrich Nietzsche 1865 Arthur Schopenhauers “Die Welt als Wille und Vorstellung” zufällig in einem lokalen Buchladen entdeckte, kaufte und dann las, stand für ihn fest, nichts anderes mehr werden zu wollen, als: Philosoph. Was kennzeichnet das Buch “Die Welt als Wille und Vorstellung” passender? Liest man es, lässt man es auf sich einwirken, dann fühlt man sich verändern, beginnt man, Dinge anders wahrzunehmen und sich und seine Mitmenschen besser zu begreifen. Alle Bereiche, alle Dinge des Lebens, die den Menschen täglich beschäftigen, alles, was das Menschsein ausmacht, wurde von Schopenhauer seziert, unter die Lupe genommen, analysiert, geordnet und genau beschrieben. Das ganze Buch ist so reich an Ansichten, Ideen und Gedanken, dass man es immer wieder zur Hand nehmen möchte und wahllos darin herumlesen kann. Und selten konnte ein Philosoph sich so verständlich, einfach, nachvollziehbar und eindringlich ausdrücken, wie Arthur Schopenhauer. “Die Welt als Wille und Vorstellung” ist nicht nur große Philosophie, sondern auch große Literatur! Ludwig Wittgensteins Worte: “Was sich überhaupt sagen lässt, lässt sich klar sagen.” treffen auf Arthur Schopenhauer vollkommen zu! “Die Welt als Wille und Vorstellung” gehört zu den ergreifendsten Büchern, die ich je gelesen habe! Das Buch sei jedem wärmstens empfohlen, der/die sich eingehender mit Philosophie beschäftigen will, aber immer noch den geeigneten Einstieg sucht. Für Nietzscheaner und Liebhaber(inn)en der Philosophie Nietzsches ist es aber unzweifelhaft Pflichtlektüre!!!«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren