Coverbild Kaukasische Tage von Banine, ISBN-978-3-423-28234-5
Leseprobe
neu

Kaukasische Tage

Hardcover
24,00 EURO
E-Book
19,99 EURO
Die literarische Wiederentdeckung eines legendären Lebens

Baku um 1900: Als Tochter eines Ölbarons wächst Banine in einer Welt voller Widersprüche auf. Die Großmutter: eine muslimische Matriarchin. Das Kindermädchen: eine engelsgleiche Deutsche. Heimlich liest sich Banine durch die Bibliothek ihrer Tante, während der Rest der Verwandtschaft kettenrauchend Poker spielt oder mit dem Mercedes über die einzige Allee Bakus rollt. Mit der Oktoberrevolution bricht diese Welt zusammen und Banine verliebt sich zum ersten Mal – ausgerechnet in den Bolschewiken, der ihre Familie enteignen soll. Doch um ihrem Vater die Flucht zu ermöglichen, heiratet Banine mit 15 Jahren einen Mann, den sie inbrünstig hasst. Am Ende flüchtet sie selbst in ein neues Leben: mit dem Orientexpress nach Paris.

VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
24,00
Sofort lieferbar
Lieferung in 4-5 Werktagen - Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es aktuell zu Lieferverzögerungen kommen kann.
in den Warenkorb
IN IHRER BUCHHANDLUNG ODER BEI EINEM UNSERER ONLINE PARTNER BESTELLEN:
Details
EUR 24,00 € [DE], EUR 24,70 € [A]
dtv Literatur
Mit einem Nachwort von Olga Grjasnowa
Aus dem Französischen von Bettina Bach
320 Seiten, ISBN 978-3-423-28234-5
Autor*innen

Banine

Banine (1905-1992), geboren als Umm-El-Banine Assadoulaeff, floh 1923 von Baku nach Paris. Dort galt sie als zentrale Figur der Bohème, um die sich neben vielen anderen ...
Übersetzer*innen

Bettina Bach

Bettina Bach übersetzte unter anderen Tommy Wieringa, Philippe Pozzo di Borgo und Diane Brasseur ins Deutsche. 2014 erhielt sie den Else-Otten-Preis.

Preise und Auszeichnungen

Else Otten Übersetzerpreis
2014

Pressestimmen

Sophie Wennerscheid, Süddeutsche Zeitung, Januar 2022
»Das Drauf-Pfeifen beherrscht Banine wunderbar. Nicht nur was die Meinung der anderen zu ihrer literarischen Kunstfertigkeit angeht, sondern auch in Bezug auf sonstige Widrigkeiten des Lebens.«
Sigrid Grün, glarean-magazin.ch, Januar 2022
»Und dabei erzählt Banine derart lebendig und unterhaltsam, dass es eine wahre Freude ist, der Geschichte ihrer Kindheit und frühen Jugend zu folgen.«
Julia Schröder (Im Namen der Darmstädter Jury Buch des Monats), FRIZZ, Januar 2022
»Erinnerungen eines Kindes, einer jungen Frau zwischen traditionellen Prägungen, früher Emanzipation und revolutionären Wirren, gezeichnet mit detailfreudiger Sinnlichkeit, sympathischer Selbstironie und überraschender Tabulosigkeit.«
Kronberger Bote, Dezember 2021
»Ein interessanter Schmöker und großer Lesespaß!«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren