Coverbild Gefangen in New York von Ben Bova, ISBN-978-3-423-07817-7
Leseprobe merken
Ben Bova

Gefangen in New York

Roman
Ein Zukunftsszenario: In den USA werden alle Großstädte abgeriegelt und Ron betritt New York ohne Erlaubnis.

In Amerika wurden die großen Städte evakuiert und geschlossen. Nur zwei Sommermonate dürfen Touristen die Stadt New York betreten und bei den für diese Zeit zurückgekehrten Geschäftsleuten ihre Einkäufe machen, Bars und Hotels besuchen. Ron, Abiturient, in einer futuristischen, keimfreien Gartenstadt lebend, macht sich auf eigene Faust dorthin auf und findet Einlass, obwohl er das dafür notwendige Alter noch nicht erreicht hat. Was er nun erlebt und erleidet, verändert sein Leben.

Auswahlliste Deutscher Jugendliteraturpreis
Erhältlich als
  Taschenbuch
Coverbild Gefangen in New York von Ben Bova, ISBN-978-3-423-07817-7
30. Auflage 2016
978-3-423-07817-7
6,95 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei in D, A, CH, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:

Details

EUR 6,95 € [DE], EUR 7,20 € [A]
dtv Junior
Übersetzt von Irmela Brender
176 Seiten, ab 14, ISBN 978-3-423-07817-7
Lehrerprüfexemplar
30. Auflage 2016

Autorenporträt

Ben Bova

Benjamin William Bova, geboren 1932, stammt aus Philadelphia. Dort studierte er Journalismus, ging anschließend zur Presse und wurde Redakteur mehrerer ...

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung

Michael Melion, Februar 2014
»Das Buch "Gefangen in New York" ist eines der besten Bücher die ich bis jetzt gelesen habe. In dem Buch war von Spannung und einer super Handlung alles dabei. An manchen Stellen konnte ich einfach nicht mehr aufhöhren zu lesen. Das einzige was mich gestört hat, war das das Ende abgehackt war. Ich hätte mir gewünscht, dass erzählt wird, wie der Vater reagiert, wie Ron nach Hause zurückkehrt. Sonst ist das Buch sehr zu empfehlen.«
ANTWORTEN
Markus H., Februar 2014
»Das Buch "Gefangen in New York" hat mir wirklich gut gefallen. Das Buch ist eine Mischung aus Romantik, Action und Science-Fiction. Es ist gut aufgebaut, schön strukturiert, aber es hat auch ein offenes Ende. Was mir aber nicht so ganz gefällt ist, dass wenn jemand stirbt keiner mehr darüber redet. Als wäre es einfach vergeben und vergessen. Ansonsten kann ich dieses Buch nur herzlichst weiterempfehlen. Mein Fazit: 1,2 (Sehr Gut)«
ANTWORTEN
Andreas E., Februar 2014
»Ich finde das Buch ist sehr attraktiv und es hat sich sehr gelohnt, das Buch zu lesen, denn es hat mich einfach voll in seinen Bann gezogen und mich gleichzeitig darauf aufmerksam gemacht, dass so eine Zukunft bald schon eintreffen könnte. Auch die Personen in dem Buch haben mich sehr angesprochen und auch die Stadt hat eine Stimmung verbreitet, die sehr gut zu dem Roman passt.«
ANTWORTEN
Alex N., Februar 2014
»Dieser Roman ist sehr spannend geschrieben. Ich konnte fast nicht mehr aufhören zu lesen. Der Roman handelt von einer nahen oder fernen Zukunft, von der ich glaube, dass sie wirklich eintreffen könnte. Außerdem schildert dieser Roman viele soziale Probleme, die es auch in der realen Welt zu genüge gibt.«
ANTWORTEN
BYTYQI, Oktober 2016
»ich finde das buch sehr interessant und gut zum Lesen weil es sehr spannend und unterhaltend ist.man kann sich in die figuren die in den buch dargestellt sind hineinversetzen. lg Bytyqi«
ANTWORTEN
Hamza, Oktober 2016
»Das Buch hat mit sehr gefallen. Man kann darin über viele soziale Probleme lesen und nachdenken wie man etwas dagegen tun kann. Den alles kann mal passieren und vielleicht befinden wir uns eines Tages auch in so einer Welt wie Ron.«
ANTWORTEN
David S., Januar 2016
»Mir gefällt das Buch "Gefangen in New York" sehr. Sowohl der Inhalt, als auch die Spannung wurden gut umgesetzt. Sehr interessante Szenen bringen den Leser in die Lage der Hauptfigur. Das einzige, was mir nicht so gefällt, ist das Ende.«
ANTWORTEN
Andreas S., Januar 2016
»"Gefangen in New York" ist ein sehr spannendes Buch, ich empfehle es für jeden der etwas Dramatisches und Epischen lesen will. Mir hat es sehr gut gefallen. Es hat Spaß gemacht diesen Roman zu lesen.«
ANTWORTEN
ceyda, Januar 2016
»Das Buch an sich hat mir gut gefallen. Der Anfang selbst ist auch lesbar, man hat eine Vorstellung von Ron und seinem Lebensraum erhalten. Wie der Autor die Großstadt New York durch die Jungen darstellt, find ich großartig und mitreißend. Sehr begeistert war ich auch von Al, denn er ist eine Person, die an sich selbst und an die Mitmenschen gedacht hat, besonders an Sylvia, Davy und Ron, denn diese haben ihm einiges bedeutet. Auch die Art, wie er mit Dino und den anderen Großmäulern umgegangen ist, finde ich charakterstark und selbstbewusst. Zum Buch selbst kann ich nur sagen das es echt spannend war und kann mann nur weiterempfehlen«
ANTWORTEN
Joschi, Januar 2016
»Gefangen in New York" ist das erste Buch, das ich von Ben Bova gelesen habe und es ist einfach genial. Es ist bis zum Schluss sehr spannend und ich könnte mir eventuell vorstellen, dass Dinge die er beschreibt, irgendwann wirklich auf unserer Erde zum normalen Alltag gehören werden. Das ganze Buch spielt in der Zukunft. Ich finde, dass es sehr schwer ist, ein Buch zu schreiben, das in der Zukunft handelt, zumal man dann immer mit fliegenden Autos oder Leben im All konfrontiert wird. Dieses Buch ist aber ganz anders. Eine Stadt, die unter einer Kuppel liegt und die man einmal im Jahr für zwei Monate besuchen kann. Vielleicht hört sich das langweilig an, dies ist es aber absolut nicht. Das Leben unter der Kuppel, wenn die Stadt geschlossen ist, das wird hier einfach genial beschrieben. Banden von Jugendlichen, die sich gegenseitig bekämpfen, um überleben zu können ist sicherlich grausam, hier wird einem aber ein Blick in dieses Leben gewährt. Das Buch ist auf jeden Fall zu empfehlen. Es ist nicht allzu lang, leichte Lektüre, hält aber was es verspricht.«
ANTWORTEN
Nicolas K., Januar 2016
»Eigentlich bin ich kein Fan von Sciencefiction-Romanen. Trotzdem hat mir das Buch gefallen, denn wirklich futuristisch ist ja nur der Anfangsteil. Das Leben unterhalb der Kuppel ist zwar extrem, aber ansatzweise findet man solche Zustände auch in der heutigen Zeit. Einige Szenen sind ziemlich hart und grausam. Sie passen aber genau in das Stimmungsbild, das vermittelt werden möchte. Ich bin froh, dass ich nicht unter der Kuppel leben muss, allerdings möchte ich auch kein Bewohner der Gartensiedlung sein. Das Buch macht einen schon nachdenklich. Persönlich hätte ich mir aber ein anderes Ende gewünscht. Ich hätte bevorzugt, dass es eine gute Wendung nimmt. Vielleicht werde ich mir noch ein Buch von Ben Bova besorgen und es lesen, mal sehen...«
ANTWORTEN
Hans S., Januar 2016
»Das war leicht zu lesen und war interessant. Man konnte sich meiner Meinung nach sehr gut in die Lage der Hauptfigur versetzen. Es war auch spanend und hatte sehr viele Überraschungen auf Lager. Ich kann es empfehlen, da es auch zum Nachdenken anregt. Schließlich könnte alles aus dem Buch auch in echt passieren. Zusätzlich zeigt uns der Roman noch weitere Probleme auf, die es bereits heute schon gibt. Man ist eigentlich immer von dem Buch gefesselt.«
ANTWORTEN
Silver, Januar 2016
»Anfangs war es ein bisschen fad, aber es wurde immer spannender. Besonders vor dem Ende. Das Buch fesselt einem total. Ich würde es jedem weiter empfehlen. :)«
ANTWORTEN
Philipp, Januar 2016
»Mir hat Buch sehr gut gefallen. Es ist gut geschrieben und leicht zu lesen. Ich habe es fast in einem durchgelesen. Das Thema ist aktuell und mit diesen Problemen sind wir täglich konfrontiert. Das Ende des Buches fand ich zu abrupt Es hätte mich noch interessiert was aus Ron geworden ist.«
ANTWORTEN
Dimitrije , Dezember 2015
»Als ich angefangen habe das Buch zu lesen, habe ich gehofft, dass es nicht zu langweilig ist, da es sich anfangs um Noten und Leistungen gedreht hat. Als Ron aber dann "hängen blieb", wurde es immer spannender, und ich las das Buch in einem durch. Das gute an dem Buch ist das es leicht zu verstehen ist und es sich nicht um nur ein Thema dreht. Alles in allem finde ich, dass es ein sehr gutes Buch ist, das ich nur weiterempfehlen kann.«
ANTWORTEN
Maximilian Sölkner, Dezember 2015
»Ich finde das Buch ist sehr interessant und spannend geschrieben. Man kann sich bestens in die Personen hineinsetzen und sie haben mich sehr angesprochen. Es hat eine super Handlung und an manchen Stellen kann man fast nicht aufhören zu lesen. Was mich aber ein bisschen stört ist das offene Ende aber sonst ist es ein sehr gutes Buch.«
ANTWORTEN
Julian Piller, Dezember 2015
»Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Man konnte bei gewissen Stellen gar nicht aufhören zu lesen weil es so spannend war. Das offene Ende fand ich persönlich nicht so gut.«
ANTWORTEN
Jakob Pokorny, Dezember 2015
»Das Buch ist sehr gut und interessant geschrieben. Es ist eine Geschichte, bei der man gut mitfühlen kann und die man am liebsten auf einmal durchliest. Der Autor weiß einfach wie man für den Leser ansprechend schreibt. Nur mich stört es immer, wenn ein Buch, so wie auch dieses, ein offenes Ende hat.«
ANTWORTEN
/, Dezember 2015
»Dieses Buch ist sehr spannend und macht bewusst, was passieren kann, wenn man nichts gegen die Umweltverschmutzung macht. Natürlich verkörpert dieses Buch nur eine undenkbare Version (Kuppel). Es sind keine Fremdwörter vorhanden, also sprachlich gut zu verstehen. Ein gelungener Roman des Autoren«
ANTWORTEN
Ortwin Ebert, Dezember 2015
»Ich finde, dass das Buch sehr leicht zu lesen ist. Beginnt man erst mal will an einigen Stellen nicht mehr aufhören zu lesen. Das offene Ende stört ein bisschen ansonsten ist das Buch sehr gut.«
ANTWORTEN
Dragan Rakic, Dezember 2015
»Es ist toll zu lesen, wie unsere Zukunft vielleicht ausschauen wird, obwohl ich nicht gern in so einer Welt leben würde. Nachdenklich macht, wie Leute, wie in dem Buch, einfach ignoriert und vergessen werden. Die Situation der Jugendlichen, die in der Stadt gefengen sind, macht mir klar, wie gut es uns eigentlich geht. Tröstlich ist dass Ron auch in seiner Situation jemanden findet der ihm hilft. Ebenso behandeln die Bandenanführer ihn zwar hart aber nicht unfair.«
ANTWORTEN
Mike Felsinger , Dezember 2015
»Ich finde das buch sehr gut geschrieben. Ich konnte mich auch sehr oft in die Personen hineinversetzen. Es hat mich auch ein bisschen an die jetzt Zeit erinnert da es wirklich so ist das es extrem moderne/reiche Städte gibt aber auch extrem arme. Das mir bekannteste Beispiel ist Nordkorea. Ich finde das dieses buch sehr fesselnd geschrieben ist was mich jedoch gestört hat ist das offene Ende das ich bei Büchern nicht gerne habe. Mich hätte interessiert wie es mit Ron weiter geht. Aber alles in allem kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Melanie I., Dezember 2015
»Zu Anfang des Buches dachte ich , dass das Buch langweilig wäre. Jedoch wurde ich ganz im Gegensatz vom Gegenteil überrascht. Es wurde immer spannender und spannender. Teilweise waren aber auch manche Szenen ein wenig langweilig . Auch wenn das Buch ein offenes Ende hat, finde ich es gut geschrieben. Dieses offene Ende gibt der ganzen Geschichte ihren Glanz.«
ANTWORTEN
Max Steiner, Dezember 2015
»Ich finde das Buch gut gelungen, da es doch zeigt, dass es auch in einer angeblich noch so perfekten Welt immer Menschen gibt die (absichtlich oder unabsichtlich) "vergessen" wurden einzugliedern. Das Buch ist meiner Meinung nach aktueller denn je, weil man in einer leicht übertriebenen Art gezeigt kriegt wie Leute bzw. Jugendliche aus den oberen Gesellschaftsschichten reagieren und handeln wenn sie gezwungener Maßen mit den "Untersten" der Gesellschaft verbringen müssen. Ich habe das Buch spannend gefunden und es war gut zu lesen. Ich kann es jedem empfehlen der sich für Zukunft Szenarien interessiert.«
ANTWORTEN
Jan S., Dezember 2015
»Mir gefällt wie das Buch „Gefangen in New York“ geschrieben ist. Hat man einmal begonnen es zu lesen kann man kaum noch aufhören. Ich kann nur das offene Ende Kritisieren. Aber der Rest des Buches ist so gut, dass dieser einen Punkt auch nicht so schlimm ist. Der Inhalt ist in einer gewissen Art und Weise dramatisch, da uns so ein Szenario vielleicht wirklich einmal erwarten könnte. Im Großem und Ganzem ist "Gefangen in New York" das Beste Buch was ich je gelesen habe. Absolut Lesenswert«
ANTWORTEN
Philipp Voith, Dezember 2015
»Ich finde, das das Buch wirklich gut geschrieben ist. Daher ist es oftmals schwer aufzuhören wenn es an der Zeit ist. Da das Buch sehr real geschrieben ist bin ich der Meinung das diese Ereignisse unseren Planeten wirklich einmal heimsuchen können. Das einzige was ich zu kritisieren wage ist die Tatsache, dass es ein offenes ende gibt wobei ich diese nicht sehr schätze. Desweiteren ist anzumerken das der Leser nicht erfährt was nun mit Rons Vater ist und ober er sich Sorgen gemacht hat etc. Alles in allem ist dieses buch jedoch wirklich wärmstens weiterzuempfehlen.«
ANTWORTEN
Sarah H., Dezember 2015
»Ich persönlich finde das Buch gut geschrieben. Vor allem das Ende hat es mir am meisten angetan, da man nicht weiß wie es zu Ende geht. So ein offenes Ende verleiht dem Buch einen gewissen Flair. Auch die Personen mit den verschiedenen Charakterzügen sind lobenswert.«
ANTWORTEN
Fabio C., Dezember 2015
»Ich finde dieses Buch sehr spannend. Das ganze Roman spielt sich in der Zukunft ab. Es ist sehr interessant zu lesen, wie unsere Leben vielleicht einmal ausschauen könnte. Der Autor schreibt hier über das Leben in der geschlossenen Stadt. Das ganze Buch macht mich nachdenklich über die wichtigsten Dinge des Lebens. Mensch soll glücklich sein und sich freuen für jeder Kleinigkeit. Auch das Thema Umweltverschmutzung und Rassismus, sowie auch das Thema Berufswahl und Ärger mit den Eltern wird beschrieben. Der Schluss gefält mir nicht so, weil viele Sachen noch offen stehen.«
ANTWORTEN
Selina Unterlechner, Dezember 2015
»Bücher mit Handlungen, die ihn näherer oder fernerer Zukunft liegen, haben eine interessante Thematik. Jeder will doch wissen was uns die Zukunft bringt. Daher gibt das Buch "Gefangen in New York" eine toll geschriebene Möglichkeit. Manche Stellen im Buch waren schon ein wenig düster beschrieben, doch das hindert nicht zum weiterlesen. Bin nicht der Meinung, dass das Ende fehlt, denn man macht sich Gedanken darüber, und das macht es wieder um eine Spur interessanter. Spannend mit vielen Wendungen. Ich fand es klasse, ein empfehlenswertes Buch!«
ANTWORTEN
Michael Holzinger, Mai 2015
»Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es spannend erzählt und einfach erzählt war. Viele Passagen und Wendungen kamen unerwartet, das macht den Roman noch interessanter zu lesen. Ich finde es dennoch schade, dass man nicht wirklich erfährt, wie das Buch zu Ende geht. Das Buch kann man auf jeden fall weiter empfehlen.«
ANTWORTEN
Furlan Lara, Mai 2015
»"Gefangen in New York" ist eines meiner Lieblingsbücher. Es ist von der ersten Seite an spannend und man wird direkt gefesselt. Es zeigt einen, wie Menschen sein können um zu überleben. Dazu kommt der Unterschied zwischen arm und reich, die Reichen gehen auf eine gewisse Art blind durchs Leben, sie besuchen die Stadt, ohne zu wissen, dass der Tod und die Kriminalität ganz nahe ist. Ich empfehle dieses Buch all denen, die gerne ein Buch in kurzer Zeit lesen, da man einfach nicht mehr aufhören kann.«
ANTWORTEN
Nina, Mai 2015
»Das Buch „Gefangen in New York“ hat mich persönlich sehr beeindruckt. Die Hauptfiguren werden in der Geschichte sehr genau beschrieben, und ich finde das zeichnet es aus. Die Handlung wird immer wieder genau beschrieben und obwohl immer wieder ähnliches passiert, wird es nie langweilig, denn man sieht die Entwicklung der Figuren. Obwohl viele Personen beschrieben werden, bezieht sich die Geschichte immer wieder auf Ron zurück, der im Laufe seiner Gefangenschaft mehr erlebt als in seinem vorherigen Leben.«
ANTWORTEN
Verena Haslauer, Mai 2015
»Der Roman "Gefangen in New York" hat mir sehr gut gefallen. Es ist sehr spannend erzählt und an manchen Stellen ist es sehr fesselnd, sodass man das Buch gar nicht mehr weglegen will. Außerdem gefällt mir auch sehr, wie man die Entwicklung von Ron mitverfolgen kann. Schade finde ich nur, dass wichtige Personen die gestorben sind einfach so in Vergessenheit geraten. Ich hätte mich auch darüber gefreut, wenn am Ende noch erzählt worden wäre wie Rons Familie reagiert und was aus Sylvia wird.«
ANTWORTEN
Sophie Preinerstorfer, Mai 2015
»Dieses Buch, dass die wichtigsten Probleme der heutigen Zeit beschreibt, gefällt mir sehr gut! Es zeigt wie "falsch" die Welt bzw die Menschen sind. Wir bekommen immer nur die schönen Seiten zu sehen und die schlechten Seiten der Menschheit werden verschwiegen und meist in den Hintergrund gestellt. Dieses Buch gleicht sehr oft an der Realität. Vor allem die Entwicklung von Ron ist sehr Interessant. Am Anfang seiner "Reise" wusste er noch nicht ganz was er studieren möchte, doch nach allem was er durchmachte, hatte er festes Lebensziel, und das ist sehr bewundernswert.«
ANTWORTEN
Laura , Mai 2015
»Mir hat das Buch sehr gefallen, da es sehr spannend geschrieben ist. Man kann das Ende nicht vorhersehen und somit bleibt die Geschichte immer spannend bis zum Schluss. Das Aussehen der Hauptpersonen wird auch nicht verraten somit kann man seine Fantasie freien lauf lassen.«
ANTWORTEN
Dominik Kapeller , Mai 2015
»Ich habe das Buch sehr spannend gefunden da es einen Eindruck und die Stadt New York zeigt. Als auch beschreibt wie solche Bandenkriege aussehen.«
ANTWORTEN
Julia Kalleitner, Mai 2015
»Gefangen in New York ist eines der besten Bücher die ich gelesen habe. Das Buch ist so Detailgetreu geschrieben, dass man sich richtig in die Lage hineinversetzen kann. Es wird dargestellt, wie sich Menschen in kürzester Zeit verändern können und das gefällt mir so daran. Ich würde das Buch sofort weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Benedikt Kreft, Mai 2015
»Ich bin jetzt nicht der größte Leser, doch dieses Buch hat mich nicht mehr losgelassen! Ich habe es so spannend gefunden! Dieser Roman zeigt uns sehr gut wie Ron sich entwickelt hat. Er hat so einen großen Vorschritte im Thema Reif sein und erwachsen werden gemacht! Wenn man sich Gedanken über das Buch macht, wird ihm einen bewusst, dass in diesem Buch mehr als nur eine spannende Geschichte steckt. Man erfährt so viel über die Probleme unserer Zeit.«
ANTWORTEN
IP, Mai 2015
»Obwohl ich am Anfang ein wenig skeptisch war, hat mir der Roman "Gefangen in New York" letztendlich sehr gut gefallen. Bereits nach den ersten Seiten kommt Spannung auf und hält auch bis zur letzten Seite an. Ich finde das Thema sehr außergewöhnlich und interessant. Auch die Figuren werden gut beschrieben, sodass ich sie mir bildlich vorstellen kann. Der Inhalt des Romans zeigt, dass sich das Leben sehr schnell zum schlechten, aber auch zum guten wenden kann. Als Abschluss kann ich nur sagen, dass ich sowohl Jugendlichen, als auch Erwachsenen dieses Buch weiterempfehlen kann.«
ANTWORTEN
Magdalena Rabengruber, Mai 2015
»Das Buch "Gefangen in New York" ist einer der besten Bücher die ich gelesen habe. Ich liebe Bücher die beschreiben wozu Menschen fähig sind. Meine Lieblingsfigur ist Sylvia sie ist so eine starke Frau. Auch wenn sie nur eine Roman Figur ist bewundere ich sie. Sie geht so oft ein Risiko für Menschen ein die sie erst seit kurzen kennt. Und ja das ist Menschlich. Den Schluss finde ich einfach nur großartig! Im Schluss wird uns nochmal gezeigt wie sich Ron verändert hat. Ich würde dieses Buch immer wieder lesen. Der Hintergrund zeigt uns Menschen das sich das Leben schnell wenden kann.«
ANTWORTEN
NK, Mai 2015
»Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen. Der Roman „Gefangen in New York" hat es geschafft, mich beim Lesen zu fesseln. Das Buch bleibt bis zum Ende spannend, da immer wieder neue Ereignisse geschehen. Ron lernt neue Leute kennen, kommt in viel verschiedene Viertel der Stadt und entwickelt sich zu einem jungen, selbstbewussten Mann. Genau diese Entwicklung gefällt mir so an dem Roman. Man bemerkt, wie sehr sich Menschen verändern. Letztendlich kann ich den Roman wirklich jedem empfehlen. Die Stadt im Buch stellt eine neue Perspektive der Welt für uns da, und vielleicht sieht unsere nahe Zukunft auch so aus.«
ANTWORTEN
Mosser.C, Mai 2015
»Mich hat das Buch echt geflasht. Zuerst sieht noch alles so gut aus. Die Stadt ist in Ordnung bis man das zweite Gesicht der Stadt kennenlernt. Am nervenaufreibendsten war die Stelle mit dem brennenden Hauptquartier wo Al gestorben ist und Ron, Sylvia und Davy ganz knapp überlebt haben. Ich finde die Geschichte sehr gut gelungen, weil es auch mal zeigt das die Megastädte nicht nur gutes Versprechen.«
ANTWORTEN
Elfimax, Mai 2015
»An sich ist das Buch sehr gut gelungen. Ich war anfangs sehr unsicher ob mich dieses Buch begeistern würde, doch es hat es zu 100% geschafft. Das einzige was ich an dem Buch kritisieren würde ist, dass das Ende viel zu schnell war. Mir hat ein Teil der Geschichte gefehlt, zum Beispiel hätte ich gern erfahren wie der Vater auf Ron reagiert, nachdem er ein Jahr lang weg war und wie Rons Leben weiter geht. Aber alles in allem fand ich das Buch sehr sehr gut und hoffe, dass ich noch viele weiter Bücher in diesem Stil finde und lesen kann«
ANTWORTEN
Alexander Jegart, Mai 2015
»Dieses Buch ist sehr abwechslungsreich und spannend geschrieben. Es wird auch nicht langweilig und ist nicht kompliziert geschrieben, sondern einfach aufgebaut!«
ANTWORTEN
Somebody, Mai 2015
»Das Buch ,,Gefangen in New York'' ist eines der besten Bücher, die in bis jetzt gelesen habe. Ich finde es im Gegensatz zu vielen anderen Büchern sehr gut, dass das Buch schon am Anfang spannend und interessant zu lesen war. Die Spannung ist perfekt aufgebaut und die Handlung ist einfach super spannend. Ich konnte gar nicht mehr aufhören das Buch zu lesen, deshalb war ich etwas traurig als das Buch dann zu Ende war, weil ich gerne noch etwas mehr erfahren hätte. Zum Beispiel wie der Vater reagiert hat, als Ron zurückgekommen ist oder was seine Zukunft war. Ansonsten kann ich das Buch nur weiterempfehlen und ich hoffe, dass das Buch den anderen Leuten genauso Spaß beim Lesen macht, wie mir.«
ANTWORTEN
Max, Mai 2015
»Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es von Anfang an sehr spannend war und auch leicht zu lesen. Etwas was mich dennoch am Buch gestört hat war, dass das Ende meiner Meinung nach zu kurz war und ein wichtiger Teil der Geschichte gefehlt hat, wie zum Beispiel der Vater reagiert, als Ron endlich wieder zuhause ankommt, was aus Rons späteren Leben noch wird. Aber alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Buch und hoffe, dass ich noch weitere so gute Bücher finde, die sich zu lesen lohnen.«
ANTWORTEN
Sabrina, Mai 2015
»Das Buch ,,Gefangen in New York“ hat mich vollkommen begeistert. Es war ein sehr spannendes Buch und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Es war Action kombiniert mit einer Liebesgeschichte. Weiteres fand ich es gut verpackt mit unseren sozialen Problemen. Ich kann das Buch nur empfehlen, bin aber über das Ende enttäuscht da ich gerne wüsste, was passiert wenn er nach Hause kommt und was während der Zeit sich verändert hat. Es verwirklicht auch die Dinge die eines Tages eintreten können.«
ANTWORTEN
Natalie, Mai 2015
»Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es einfach zu lesen war, es an keiner Stelle zu langwierig war und die Geschichte Romantik und Action beinhaltet. Manche Stellen wurden zu undetailliert erklärt, da einfach die Zeit zu schnell verging oder Gefühle nicht so ganz gut rüber gebracht wurden. Doch im Großen und Ganzen war es einer der spannendsten Bücher die wir bis jetzt in der Schule gelesen haben und ich kann es auf jeden Fall nur weiter empfehlen.«
ANTWORTEN
sebastian@hinterauer.at, Mai 2015
»Sebastian Das Buch "Gefangen in New York" war sehr spannend zu lesen. Meiner Meinung nach fing es etwas verwirrend an, da man einfach hineingeworfen wird, doch dann lässt die Spannung nicht mehr nach. Persönlich finde ich auch die Veränderung von Ron Morgan sehr interessant, da er vom "Weichei" zu einem erwachsenen Mann wird und nicht mehr so naiv handelt. Deshalb empfehle ich jedem das Buch zu lesen.«
ANTWORTEN
Alexandra Schifferl, Mai 2015
»Mir hat das Buch sehr gut gefallen, man hat auch alles sehr gut verstanden und konnte sich auch gut hineinversetzten. Es gab manchmal aber schon ein paar nicht so schöne Stellen. Aber im Großen und Ganzen ist es ein super Buch und würde es weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Margarita Schifferl, Mai 2015
»Mir hat das Buch im Großen und Ganzen sehr gut gefallen, da es auch wirklich zeigt wie bei uns die Zukunft aussehen könnte, jedoch nicht ganz gleich sondern nur so in die Richtung. Es zeigt Probleme die auf uns zukommen können. Es bringt vielleicht auch manchen zum Umdenken.«
ANTWORTEN
Lisa , Mai 2015
»Das Buch „Gefangen in New York“ hat mir gut gefallen. Durch die Mischung aus Romantik und Action, ist der Roman spannend geschrieben und auch einfach zu lesen. Mir persönlich gefiel das offene Ende des Buches nicht. Ich hätte mir gewünscht, wie von Rons Rückkehr nach Hause und die Reaktion des Vaters berichtet wird. Ansonsten kann ich das Buch nur weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Julia, Mai 2015
»Am Anfang war ich dem Buch gegenüber noch etwas skeptisch, aber schlussendlich hat mir das Buch "Gefangen in New York" sehr gut gefallen. Es ist verständlich und gut zu lesen. Ich habe das Buch in kürzester Zeit gelesen, da es so spannend geschrieben ist. Es gibt natürlich auch wenige Buchstellen, die etwas langweiliger sind aber dennoch ist das Buch sehr lesenswert. Das Ende ist offen. Da hätte ich mir noch gewünscht, dass beschrieben wird was passiert wenn Ron nach Hause kommt (z.B. Vater).«
ANTWORTEN
Monique , Mai 2015
»Ich finde das Buch ist sehr spannend und interessant geschrieben. Wenn man das Buch liest, möchte man ständig wissen wie es weiter geht. Der Autor Ben Bova behandelt in dem Buch ein sehr kritisches soziales Thema. Auch einige andere Probleme die in dem Buch behandelt werden wie zum Beispiel Gewalt, Rassismus und Armut sind in unserer heutigen Zeit ein großes Problem. Ich würde dieses Buch jedem weiterempfehlen, denn man ist von der Handlung so gefesselt das man sich mit den Figuren in dem Buch gut identifizieren kann und sich in die Situation hineinfühlen kann.«
ANTWORTEN
Lisa, Mai 2015
»Die Dystopie „Gefangen in New York“ ist nicht die Art von Büchern, die ich normalerweise lesen würde. Obwohl meine KLasse es im Rahmen des Deutschunterrichts gelesen haben, fand ich das Buch nicht schlecht, auch wenn es für geübte Leser/innen wie mich eine sehr kurze Lektüre ist. Das Ende des Buches hätte der Autor weiter ausbauen können um dem/der Leser/in ein offenes Ende zu ersparen. Trotzdem ist das Buch sehr interessant, spannend und lesenswert, da einige Stellen im Buch den/die Leser/in nicht nur fesseln, sondern auch auf Probleme, die in der heutigen Gesellschaft nicht angesprochen werden, aber dennoch ein fester Bestandteil des Lebens sind, hinweisen. Außer dem abrupten Ende gibt es an diesem Buch für mich nichts zu bemängeln, deshalb kann ich das Buch für zwischendurch jedem ans Herz legen.«
ANTWORTEN
Denise , Mai 2015
»Ich bin der Meinung, dass das Buch gut gelungen ist. Manche Stellen sind für mein Verlangen zu ungenau und undetailliert geschrieben. Ich hätte mir gewisse Szenen ausführlicher gewunschen, das hätte mehr Spannung reingebracht. Aber es war angenehm zu lesen, ein tolles Buch für zwischendurch!«
ANTWORTEN
Kathi, Mai 2015
»Ich bin der Ansicht, dass das Buch für meine Altersstufe (10. Schulstufe) sehr leicht zu lesen ist und auch gut zu verstehen ist. Das Buch habe ich fast in einem durchgelesen war da die Handlung fesselnd ist. Jedoch bin ich der Meinung, dass es oft nicht detailliert genug ist und löchrige Stellen hat an denen ich gerne mehr erfahren würde. Die Charaktere im Buch finde ich sehr Interessant, vor allem die Entwicklung von Ron hat mich sehr gefesselt. Das Buch regt zum Nachdenken an da die Geschichte in naher oder ferner Zukunft spielt und niemand weiß was dann passiert. Grundsätzlich ein gut Gelungenes Buch!«
ANTWORTEN
Vanessa, Mai 2015
»Meiner Meinung nach ist dem Autor das Buch "Gefangen in New York" gut gelungen, da es eine sehr interessante Geschichte ist. Es war sehr leicht zu lesen und gewisse Stellen wurden spannend geschrieben. Was mir jedoch nicht so gut gefallen hat, war der Schluss, da ich noch gerne gewusst hätte, wie es weiter geht.«
ANTWORTEN
sabrina , Mai 2015
»Liebe Vanessa, du hast es auf den Punkt gebracht. Der Schluss war sehr abgehackt und ich fand es sehr schade das man nicht weiß wie es weitergeht.«
ANTWORTEN
Laureen, Mai 2015
»Das Buch gefiel mir sehr gut. Es war von allem etwas dabei. --> Romantik und Gewalt. Im Buch werden auch viele soziale Probleme beschrieben, die es in der realen Welt auch gibt.«
ANTWORTEN
Donna, Mai 2015
»Das Buch hat mir an sich sehr gut gefallen. Die Handlung ist gut verständlich und spannend aufgebaut. Das Einzige, was mir nicht so gut gefallen hat ist das offene Ende, da man nicht weiß, wie es weiter geht. Das fand ich etwas schade, aber ansonsten ein sehr empfehlenswertes Buch!«
ANTWORTEN
Vanessa, April 2015
»Ich habe es sehr genossen das Buch zu lesen. Ich fand es sehr spannend geschrieben. Mir gefallen auch im Allgemeinen sehr gut Science Fiktion Romane. Das Buch war leicht geschrieben. Ich fand nur schade das das Ende so kurz war ich hätte gerne gewusst wie es weiter geht.«
ANTWORTEN
Coco, April 2015
»Bevor ich das Buch las, konnte ich mich mit keiner Dystopie anfreunden. Durch die interessante Handlung, verbunden mit den sozialen Problemen unserer Gesellschaft in der Zukunft, entwickelte ich jedoch eine Leidenschaft zu fiktiven Büchern. Ich kann mir gut vorstellen noch eine Dystopie zu lesen. Das verdanke ich dem Buch "Gefangen in New York". Ich kann nur bravo sagen!«
ANTWORTEN
Selma R., April 2015
»Das Buch "Gefangen New York" war anfangs etwas langweilig was mich entmutigt hat es weiter zu lesen. Da es aber für die Schule war musste ich weiter lesen. Aber Seite für Seite wurde dieses Buch immer spannender. Ich würde es bei Gelegenheit noch einmal lesen, und ich würde es jedem empfehlen. Es eignet sich für Jung und Alt.«
ANTWORTEN
Valentina Spirk, April 2015
»Das Buch "Gefangen in New York" gefiel mir sehr gut. Am Anfang war es nicht so spannend wie ich erwartete hatte, doch je mehr ich davon gelesen habe, desto mehr Lust bekam ich dazu. Es ist detalliert erklärt was ich toll finde. Doch alles in allem finde ich das es für jede Alftersstufe passend ist.«
ANTWORTEN
Ludwig, April 2015
»Das Buch "Gefangen in New York" hatte mich schon vom Tietel sehr interessiert und das war es auch. Mir hat es sehr gefallen, vorallem da ich mich eher mit Si-Fi Identifiziren kann.«
ANTWORTEN
A. G., April 2015
»Das Buch "Gefangen in New York" ist, meiner Meinung nach, ein gut gelungenes Fantasy Buch. Zwar war es am Anfang etwas langweilig, wurde dies aber später besser. Nur schade finde ich, dass es keinen Epiloge gibt, also ein Ende mit Rons Vater.«
ANTWORTEN
Dominik Russinger, April 2015
»Ich finde das Buch sehr interessant. Mir gefallen die Szenen wo es etwas spannender wird sehr und wo es zu Konflikten zwischen den Banden kommt. Im ganzen gefällt mir es sehr und ich würde es für Kinder im Alter von 12-17 Jahren weiter empfehlen.«
ANTWORTEN
Clemens W., April 2015
»Mir hat das Buch "Gefangen in New York" eigentlich ganz gut gefallen. Ich habe es in einem Stück ausgelesen. Manchmal war die Geschichte etwas merkwürdig, weil mir die Handlung nicht ganz logisch vorkam. Gegen Ende wurde es doch sehr spannend.«
ANTWORTEN
Julia K., April 2015
»Ich finde das Buch ziemlich gut. Man kann sehr viel davon lernen. Ich finde, es ist ein gutes Jugendbuch. Es ist sehr informativ und interessant geschrieben. Ich würde es weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Christoph H., April 2015
»Ich finde das Buch sehr interessant und spannend. Es ist sehr gut zu verstehen und macht auch Spaß zu lesen. Da mir das Buch sehr gefallen hat, kann ich es nur weiterempfehlen. Es verspricht viele spannende Lesestunden die einen sehr zum nachdenken anregen.«
ANTWORTEN
Dominik Russinger, April 2015
»Mir gefällt das Buch sehr, am Anfang fand ich es ein bisschen langweilig. In der Mitte wurde es dann sehr spannend.«
ANTWORTEN
Sarah K., April 2015
»Mir persönlich hat "Gefangen in New York" sehr gut gefallen. Den Anfang fand ich ein wenig langweilig, aber sonst sehr gut geschrieben. Man kann sich gut in die Personen hineinversetzen und deren Gefühle und Gedanken nachvollziehen. Da das Buch Romantik und Abenteuer vermischt, ist es sehr fesselnd zu lesen. Es spricht gerade Jugendliche, aufgrund des Themas sehr an.«
ANTWORTEN
Tobias, April 2015
»Am Anfang war das Buch eher langweilig, weil sich alles um Noten und Schule gedreht hat. Danach ist es immer spannender geworden. Ab New York habe ich das Buch in einem Zug gelesen. Es ist gut geschrieben und verfasst. Man kann es leicht verstehen, weil es um ein Thema geht und nicht mehrere Themenwechsel darin enthalten sind. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, für eine Altersgruppe zwischen 12 und 99.«
ANTWORTEN
Tobias D., April 2015
»Ich finde dieses Buch gut geschrieben. Es ist leicht verständlich für Jung und Alt (12-99 Jahre), weil es nur ein Thema verfasst und nicht mehrere Themen gleichzeitig. Am Anfang hat es sich um Noten und Leistung gedreht, da fand ich es eher langweilig. Doch ab New York wurde es dann spannend. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, weil es sehr gut geschrieben ist.«
ANTWORTEN
Lukas R, April 2015
»Das Buch "Gefangen in New York" ist meiner Meinung nach ein sehr gelungenes Buch. Es verläuft in einer etwas zu einfachen, aber geraden und gut verständlichen Handlung. In diesem Buch wird verdeutlicht, dass jedes Paradies auch seine Schattenseiten hat. Weiteres zeigt das Buch, dass Krieg zu nichts führt und im Grunde nur beide Parteien in den Abgrund stürzt. Leider verliert das Buch gegen Ende ein bisschen an Spannung. Das offene Ende hat mir persönlich nicht gefallen, ich hätte gerne erfahren wie Ron's Vater reagiert hat oder was aus Dewey geworden ist. Unterm Strich ist es ein gutes fantasy Buch, welches sowohl alt als auch jung Freude beschert und einige Grundweisheiten mit sich bringt.«
ANTWORTEN
Selma R. , April 2015
»Das Buch war anfangs etwas langweilig was mich entmutigt hat aber Seite für Seite war es immer spannender was mich sehr überraschte, Es ist einfach und leicht gebaut. Ich finde dieses Buch sehr toll, es ist für jung und alt. Im Endeffekt sollte es jeder gelesen haben. Ich würde es bei Gelegenheit nochmal lesen, deshalb empfehle ich es auch weiter.«
ANTWORTEN
Victoria H., April 2015
»Das Buch ist verständlich geschrieben und kurzweilig zu lesen. Der Schluss hätte etwas detaillierter ausfallen dürfen, da man nicht erfährt wie Rons Eltern auf die fast einjährige Abwesenheit ihres Sohnes reagieren.«
ANTWORTEN
Raphael N., April 2015
»Als ich angefangen habe das Buch zu lesen, habe ich gehofft, dass es nicht zu langweilig ist, da es sich anfangs um Noten und Leistungen gedreht hat. Als Ron aber dann "hängen blieb", wurde es immer spannender, und ich las das Buch in einem durch. Das gute an dem Buch ist das es leicht zu verstehen ist und es sich nicht um nur ein Thema dreht. Alles in allem finde ich, dass es ein sehr gutes Bich ist, das ich nur weiterempfehlen kann.«
ANTWORTEN
Siyar.Ö, April 2015
»Mir hat das Buch richtig gefallen, denn es seine höhen und tiefen. Es wurde nach der Zeit richtig spanned und da musste ich das Buch zu Ende lesen. Doch schade das es kein Ende mit den Eltern gab und es zeigt uns auch wie es anderen Menschen geht in unserer Umgebung.«
ANTWORTEN
Nicole O., April 2015
»Mir hat das Buch "Gefangen in New York" sehr gut gefallen. Zuerst fand ich das Buch ein wenig langweilig, aber mit der Zeit wurde es wirklich spannend. Es ist leicht zu lesen und sehr einfach aufgebaut. Man kann als Leser der Geschichte schnell folgen. Ich finde die Mischung aus Aktion, Problemen, Elend und dem realen Leben sehr ansprechend, da es in manchen Gegenden wirklich so ist. Das Buch war sehr interessant nur das Einzige, das mich ein wenig enttäuscht ist, dass er allein die Stadt verlässt und alle zurücklässt. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
René Schütz, April 2015
»Das Buch ist sehr spannend geschrieben. Vor allem für Jugendliche wie mich ist das Buch besonders interessant, weil einige Themen vorkommen die uns besonders interessieren. Das Buch hat eher einen Mittelmäßigen Einstieg aber die Spannung steigert sich mit der Zeit enorm. Das ende Fand ich besonders spannend und ich würde mich wirklich über eine Fortsetzung des Romans freuen. Für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren gebe gebe ich eine Kauf-Empfehlung. Für Erwachsene ist es aber eher Uninteressant.«
ANTWORTEN
Alexander Anglberger, April 2015
»Das Buch hat mich sehr positiv überrascht, da es anfangs eher langweilig ist. Doch von Seite zu Seite wird es immer spannender und fesselnder. Es ist eines der besten Bücher die ich je gelesen habe. Ich kann es nur weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
David E., März 2015
»Ich finde, dass dieses Buch sehr gut und spannend geschrieben ist. Der Roman hat mich sehr positiv überrascht und ich war von Anfang an gefesselt. Das Ende fand ich aber eher enttäuschend, da es sehr abrupt war und nicht wirklich zum Rest gepasst hat.. Trotzdem kann ich den Roman jeden weiterempfehlen, den das Buch auch nur annähernd interessiert.«
ANTWORTEN
Andre K., März 2015
»Meiner Meinung nach ist das Buch sehr gut geschrieben. Es gefällt mir auch, dass in diesem Buch geschildert wird wie es in manchen Regionen zugeht und wie es auch eines Tages eintreffen könnte. Am Anfang war es für mich etwas ungewöhnlich alle Informationen zusammen zu fassen. Im mittleren Teil des Buches wurde es noch mal richtig spannend, was mich dazu brachte nicht mehr aufhören weiter zu lesen. Am Ende war es eher enttäuschend, da Ron alleine die Stadt verließ und alle anderen zurückließ Im Großen und Ganzen würde ich das Buch weiterempfehlen!«
ANTWORTEN
Kevin W., März 2015
»"Gefangen in New York" ist das erste Buch, das ich von Ben Bova gelesen habe. Wenn das ende nicht so langweilig wäre, wäre das Buch ist auf jeden Fall zu empfehlen. Es ist nicht allzu lang, leichte Lektüre, hält aber was es verspricht.«
ANTWORTEN
Janik S., März 2015
»Meine Meinung zu diesen Buch ist gespalten. Einerseits ist das Buch sehr interessant und spannend und auf der anderen Seite, vor allem am Anfang des Buches war es sehr kompliziert und ich brauchte einige Seiten bis ich mich in diesem Roman zurecht fand. Doch zum Ende hin wurde es immer spannender und interessanter, sodass ich die Seiten vorlauter Neugier nur so verschlang. Doch der enttäuschende Teil dieses Buches war das Ende, weil Ron nur alleine die Stadt verließ und die anderen Menschen in der Kuppel alleine ließ. Ich finde das man zu dem Roman ,,Gefangen in New York' noch gut einen zweiten Teil schreiben könnte. Doch dieses Buch war eines von Wenigen, das mich wirklich interessierte und deswegen würde ich das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen!«
ANTWORTEN
Jesus Juan Miguel Carrasco, November 2014
»Das Buch "Gefangen in New York" hat mir im Prinzip als ich es gelesen habe, sehr gut gefallen. Am Anfang des Buches und in der Mitte wurde es sehr gut geschrieben und auch gut erzählt, doch das ende hat mich ein bisschen geärgert, weil ich wissen wollte was dann mit Ron geschah. Dennoch ein Buch das ich sehr zum weiter empfehlen gebe.«
ANTWORTEN
Mato K., November 2014
»Ich fand, dass das Buch Gefangen in New York sehr gut war, da der Aufbau des Buches sehr spannend war. Als ich angefangen hatte es zu lesen war ich so gefesselt, dass ich nie aufhören konnte es immer weiter zu lesen. Das Buch ist sehr empfehlenswert!«
ANTWORTEN
Adile Simsek, Oktober 2014
»Das Buch "Gefangen in New York" hat mir wirklich sehr gut gefallen, sehr schön aufgebaut was mir aber nicht so gut gefallen hat dass es ein paar Unklar Einheiten hatte, was mir aber sehr gut gefallen hat war dass es sowohl aus Drama genauso Romantik und etwas Action im Buch hatte.«
ANTWORTEN
M.Wiplinger, Oktober 2014
»Ich finde das Buch "Gefangen in New York" sehr gut weil es so viele unterschiedliche Themenbereiche behandelt die in der echten Welt immer noch sehr aktuell sind. Durch das Fehlen wichtiger Einzelheiten wird die Fantasie des Lesers angeregt, was mir bei jedem Buch immer sehr gut gefällt. Im Endeffekt ist dieses Buch ein sehr spannender Roman der die Entwicklung eines junge Mannes zeigt der in eine für ihn völlig ungewohnte Welt kommt und dort um sein Überleben ringt.«
ANTWORTEN
KingBossDavid, Oktober 2014
»Also ich fand das Buch an sich nicht schlecht... Es war recht spannend und ein guter mix von allem finde ich. Doch wirklich meins war es nicht da ich andere Bücher bevorzuge. Aber für ein Buch das ich in der Schule lesen musste muss ich zugeben war es das beste das ich bis jetzt lesen musste!«
ANTWORTEN
Guido, Oktober 2014
»Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen weil es ein guter mix aus den unterschiedlichsten Genres ist. Die Handlung fand ich persönlich auch sehr ansprechend und abwechslungsreich. Wobei mir auf manche Punkte zu wenig eingegangen wurde oder gleich komplett weggelassen worden sind wie z.B der Endkampf mit Dino. Und wie ich in den Anderen Rezessionen gelesen habe ja mir war das Ende auch zu offen. Abgesehen von diesen Kleinigkeiten ist es ein sehr interessantes Buch das ich jedem der es noch nicht in der Schule lesen musste ans Herz lege.«
ANTWORTEN
Aydin Ahmet, Oktober 2014
»Das Buch "Gefangen in New York" hat mir sehr gefallen und wurde auch mein Lieblingsbuch. Als ich angefangen habe zu lesen konnte ich nicht aufhören zu lesen, musste es immer weiter lesen, denn diesen Buch beinhaltet Action aber auch Probleme und Situationen im realen Leben. Also ist dieses Buch nur empfehlenswert.«
ANTWORTEN
Stefan Herzog, März 2014
»Ich finde, dass Ben Bova das Buch „Gefangen in New York“ sehr gut und vor allem interessant geschrieben hat. Die Tatsache, dass ein junger Mann, der einen Streit mit seinem Vater hat, einfach so nach New York „flüchtet“ und sich so in das größte Abenteuer seines Lebens stürzt. Sein Vater will ihn nämlich zwingen auf das Getty College, eine Wirtschaftsfachschule zu gehen, um dann genauso erfolgreich zu sein wie er. Ron würde aber lieber auf eine Schule für Forschung und Technik gehen. Der „Witz“ daran, ist dass Ron nur wegen seiner Fähigkeit Dinge zu reparieren, überhaupt überleben kann. Auch wirklich gut finde ich, wie Dewey erzählt hat, dass er sich den Weg zum Schutz, extra speziell zerstört hat. Der Hinterhalt ist einer der Höhepunkte dieses Buches, die Action vom Hinterhalt geht am Ende ein wenig verloren, deshalb finde ich das Ende auch nicht so gut. Es wird komplett offengehalten was Ron jetzt tun wird, geht er damit in die Öffentlichkeit, wie wird sein Vater reagieren wenn sie sich wieder treffen? Alles in allem finde ich, dass „Gefangen in New York“ ein gut zu lesendes, spannendes Buch, mit einem leicht unübersichtlichen Ende.«
ANTWORTEN
D. P., Februar 2014
»Dieses Buch ist mehr als nur gelungen, noch nie hat mich ein Buch so viele Emotionen in mir aufgerufen. Die Personen, die Handlung alles hat mir gefallen. Das einzige Problem hierbei ist das Junge oder unerfahrene Leser meist bei diesem Ende verwirrt oder sprachlos sind da ihnen bei sowas kaum etwas einfällt zu sagen. Viele wünschen sich nicht so ein Ende oder ein Wiedersehen. Ich bin zufrieden mit dem was ich gelesen habe. Ich kann die meisten Dinge in dem Buch nachempfinden und verstehe es auch. Schlicht und einfach ein gutes Buch.«
ANTWORTEN
Dominik Russinger, Februar 2014
»Ich finde das Buch sehr interessant es ist sehr gut zu lesen und sehr spannend. Mir gefällt die Aktion im Buch und die immer wieder aufgebaute Spannung gut. Ich würde das Buch weiterempfehlen, da es für alle ab 10 geeignet ist und ich würde es wieder lesen.«
ANTWORTEN
Rene Greil, Februar 2014
»Der Roman ist besser als alle anderen Lektüren die wir jemals in der Schule gelesen haben. Er fesselte mich sehr und es war schwer mitten drinnen mit dem Lesen aufzuhören. Man kann sich richtig gut in den Erzähler hineinversetzen. Ich finde es immer gut, wenn in einem Buch auch verschiedene soziale Probleme auftauchen. Damit animiert man den Leser zum Nachdenken. Am Ende klärte das Buch Fragen die ich mir zu Beginn des Buches stellte. Doch mir gefällt es nicht so gut, dass es ein offenes Ende gibt. Fazit: Das Buch kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen und es ist prima als Schullektüre geeignet.«
ANTWORTEN
Ghost, Februar 2014
»Ich muss zugeben, ich war am Anfang skeptisch da dieses Buch von unserem Deutschlehrer so gepriesen wurde doch es entwickelte sich zu meiner besten Klassenlektüre. In diesem Buch sind viele, auch gesellschaftliche Kritikpunkte aufgelistet vor allem die Klassengesellschaft und der Rassismus. Es lässt sich leicht von der Hand lesen und erzählt dazu noch eine spannende Geschichte. Fazit: Ich muss meinem Deutschlehrer recht geben, dieses Buch hat es verdient gelesen zu werden.«
ANTWORTEN
Lukas Z., Februar 2014
»Als Ich das Buch das erste mal sah, hatte ich überhaupt keine lust es zu lesen. Doch als ich die ersten paar Wörter gelesen hatte, WOLLTE Ich sogar weiterlesen! Dieses Buch schafft einen mitzureißen, denn die darin beschriebenen Probleme könnten eines Tages wirklichkeit werden. Das Ende kam aber zu kurz. Es wäre schön wenn das Buch den Lesern helfen würde loszulassen und nicht einfach fertig und aus...«
ANTWORTEN
Boris J., Februar 2014
»Mir hat das Buch von Anfang an sehr gut gefallen. Sehr begeistert hat mich, dass dieses Buch nicht langweilig geworden ist, es war immer spannend bis zum Ende. Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen besonders an junge Leser/innen die Science-Fiction-Romane mögen.«
ANTWORTEN
Fabian M., Februar 2014
»Das Buch ist ein super Buch für zwischendurch. Man kann sich einfach sehr gut in den Hauptcharakter hineinversetzen. Es deutet genau die Folgen heutiger Probleme an. Es enthält ein paar fesselnde Stellen, trotzdem fielen ein paar Textstellen etwas mau aus, man hätte sie etwas ausführlicher beschreiben können. Unter dem Strich war es ein sehr gelungenes Buch, das häufig zum Nachdenken anregt!«
ANTWORTEN
Fabian St., Februar 2014
»Ich finde, das Buch "Gefangen in New York" wirklich sehr gelungen, denn es macht sehr viel Spaß es zu lesen, da es spannend, ansprechend - und für mich - auch zum Teil in der Zukunft vorstellbar ist. Die Möglichkeit in der Form einer sogenannten „geschlossenen Stadt“ ist zwar unwahrscheinlich, aber eine „kontrollierte Vorstadt“ könnte es - was ich nicht hoffe - einmal geben. Das Einzige, was mir nicht so zugesagt bzw. nicht so gut gefallen hat, ist das Ende. Für mich kam es ziemlich überraschend und ich hatte mir mehr erhofft; zum Beispiel eine Versöhnung zwischen Ron und Sylvia oder ein Aufeinandertreffen von Ron und seinem Vater. Trotzdem fand ich das Buch wirklich gut und mir hat es sehr gefallen.«
ANTWORTEN
Michi Daxer, Februar 2014
»Ich finde dieses Buch sehr gut, denn es ist spannend und sehr real in der Zukunft gehalten. Mir gefällt jedoch kein offenes Ende, daher gibt es einen kleinen Abzug, ansonsten würde ich von 5 Sternen 4 geben.«
ANTWORTEN
Michael E., Februar 2014
»Ich finde das "Gefangen in New York" ein super Buch ist. Es fesselt einen an sich und man muss einfach weiter lesen und kann kaum aufhören. Es stell ein sehr realistisches Zukunfts-Szenario dar, dass möglicherweise in einigen Jahren wirklich passieren könnte, wenn das mit der Umweltverschmutzung so weitergeht. Der Autor weist mit diesem Buch auch auf einige große Probleme hin wie Krieg, Rassismus und Armut. Alles in Allem ist dem Autor ein sehr guter Roman gelungen. Das Buch hat ein offenes Ende für eigene weiterführende Gedanken.«
ANTWORTEN
Chris, Februar 2014
»Ich finde dieses Buch ist gut gelungen, denn es spricht die sozialen Problem der Menschheit wie z. B.: Rassismus und Umweltverschmutzung an. Das Einzige was mich am Buch ein wenig verwirrt ist das Ende. Ich finde es sehr traurig, weil Sylvia und er sie trennen müssen. Aber sonst ist das Buch übersichtlich geschrieben und sehr interessant.«
ANTWORTEN
Alexander Golser, Februar 2014
»Ich fand das Buch sehr spannend, obwohl der Titel für mich nicht sehr vielversprechend war. Das Buch hat mich an einigen Stellen sprichwörtlich gefesselt und ich wollte garnicht mehr aufhören zum Lesen. Die einzige enttäuschung für mich war das Ende, da das wie abgehackt wirkte. Ich habe mir eine Versöhnung mit den Eltern oder derartiges gewünscht, oder vielleicht auch einen Versuch Sylvia aus New York zu befreien. Ansonst Top und würde es jedem weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
1C HAK , Februar 2014
»Das Buch "Gefangen in New York" war die beste Klassenlektüre in meiner Schullaufbahn. Der Entwicklungsroman war spannend und auch fesselnd, weshalb ich das Buch in 2 Nächten gelesen habe. Persönlich finde ich auch das offene Ende gut, da man als Leser dann seine eigene Vorstellung für das Ende hat. Das Buch ist nur zu empfehlen. Note: 1«
ANTWORTEN
Alex, Januar 2014
»Ehrlich gesagt war ich beeindruckt und zugleich etwas ratlos als ich das Buch zu Ende gelesen hatte. Da wir im Deutsch-Unterricht ein Portfolio über dieses Buch ausarbeiten mussten, habe ich sehr viel noch einmal nachgelesen und je mehr ich gemacht habe, desto mehr habe ich die Hintergründe verstanden und Gefallen am Buch gefunden. Es ist packend, spannend und mit der Liebe ins Detail erzählt. Ich persönlich finde es gut, wenn man das Gefühl hat, dass die Geschichte im Grunde real sein könnte. Das ist dem Autor Ben Bova in meinen Augen sehr gut gelungen. Er hat wichtige Aussagen in seinem Roman eingebaut, auch wenn er sie nie nicht immer direkt ausgesprochen hat. Ich kann dieses Buch im Grunde jedem empfehlen«
ANTWORTEN
NaMe, Januar 2014
»Ich bin der Meinung, dass dieses Buch sehr interessant, emotional aber auch traurig ist. Es zeigt, dass sich die Entwicklung der Gesellschaft auch in negativer Art und Weise entwickeln kann. Im Buch wird deutlich klar, dass es einmal eine klare Aufteilung geben könnte. Alles in Allem, ist dieses Buch sehr empfehlenswert.«
ANTWORTEN
Rafael Reisenbichler, Januar 2014
»Ich finde dieses Buch sehr gelungen! Der Einstieg ist sehr locker...doch das Buch wird mit jeder Seite spannender und spannender! Das Ende hat mich ein bisschen überrascht, jedoch kann man sich dadurch selbst ein eigenes "richtiges" Ende ausdenken, oder auf ein zweites Buch zu hoffen. Kurz und bündig: Das Buch ist sehr spannend und einfach zu lesen. Note: 1-2«
ANTWORTEN
Lisa, Januar 2014
»Ich habe von der Schule aus den Auftrag bekommen den Roman "Gefangen in New York" zu lesen. Schon am Anfang hat mich das Buch sehr positiv überrascht. Es ist spannend und fesselnd geschrieben. Die Vorstellung, dass der jetzige Alltag in einer Großstadt dazu führen könnte, dass die Menschen erkranken und die Regierung den Lebensalltag vorgibt, ist erschreckend. Ich finde es schade, dass der Roman ein so offenes Ende hat. Gespannt wäre ich darauf gewesen wie Rons Familie nach der Rückkehr reagiert hätte und wie es mit Sylvia weitergeht.«
ANTWORTEN
Sandra , Januar 2014
»Mir hat das Buch sehr gut gefallen, obwohl ich am Anfang etwas skeptisch war, denn der Titel hat mich nicht besonders angesprochen, außerdem lese ich normalerweise realitätsbezogenere Romane, aber die Geschichte ist spannend und man kann fast nicht mehr aufhören zu lesen, wenn man angefangen hat. Ich kann es daher nur empfehlen. :)«
ANTWORTEN
Samuel R., Januar 2014
»Ich finde das Buch toll. Der Anfang ist finde ich etwas langweilig doch von Seite zu Seite wird das Buch immer spannender. Zum Schluss vergeht die Zeit beim Lesen schon wie im Flug! Ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter.«
ANTWORTEN
Martin, Oktober 2013
»als ich das buch kaufen musste hab ich mir gedacht das buch ist ja sehr lanweilig aber nachdem ich begonnen hab zu lesen wurde es immer spannener und spannender ich finde buch sollte man lesen!«
ANTWORTEN
Mücahit , Oktober 2013
»Ich bin der Meinung, dass das Buch sehr interessant und spannend war. Da spielt sich die Beziehung zwischen Vater und Sohn ab. Konflikt, Unglück und Glück ist bei der Sache immer dabei. Man kann die Unterschied zwischen reiche und arme Leute unterscheiden. Die ersten dreißig Seiten«
ANTWORTEN
Jeff Bürgler, Oktober 2013
»Ich finde das Buch eigentlich echt gut. Wir haben es in der Schule als Aufgabe bekommen um es zu lesen. Wenn man einmal drin ist kann man nicht mehr aufhören zu lesen, weil es aufregend und spannend ist. Es hat echt Spaß gemacht das Buch zu lesen aber das einzige was mich gestört hat, war das Ende des Buches. Eigentlich schade.«
ANTWORTEN
Markus, Mai 2013
»Ich habe das Buch für die Schule gekauft und war am Anfang gespannt was mich hier erwartet. Ich finde, dass man einfach locker in die Geschichte einsteigt, wo sich die Freunde am Pool treffen und über New York reden. Gefangen in New York ist eines der besten Bücher die ich gelesen habe und würde es auch weiter empfehlen.«
ANTWORTEN
Michelle Flöckner, Mai 2013
»Mir wurde im Deutschunterricht aufgetragen dieses Buch zu lesen, und darüber ein Portfolio zu verfassen. Am Anfang fehlte mir die Motivation dieses Buch zu lesen, doch um so mehr ich gelesen hatte, um so spannender fand ich es. Ich würde dieses Buch weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Zeynep, Mai 2013
»Das Buch "Gefangen in New York" musste ich in Deutschunterricht lesen. Am Anfang wollte ich gar nicht aber nach einigen Kapiteln wurde es immer spannender. Das Buch ist wirklich lesenswert.«
ANTWORTEN
Max G, Mai 2013
»Den Titel des Buches habe ich sehr ansprechend gefunden und er hat Interesse in mir geweckt, doch die ersten 30 Seiten haben mich dann eher kalt gelassen. Ich habe dann aber wieder mehr Interesse für den weiteren Verlauf bekommen und das Buch wurde immer spannender und spannender. Ich habe das Buch am Ende leider als etwas „abgeschnitten“ empfunden und es waren mir zu viele Fragen offen. Dennoch kann und werde ich das Buch weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Johannes Ebenschwaiger, Mai 2013
»Ich fand das Buch sehr spannend und ich könnte mir auch gut vorstellen, dass das in der Zukunft wahr werden würde und das einem wirklich zum Nachdenken anregt. Obwohl ich nicht viel lese, hat mir das Buch gut gefallen und vielleicht lese ich sogar noch ein anderes Buch von Ben Bova.«
ANTWORTEN
Tanja Amberger, Mai 2013
»Ich habe das Buch für den Deutschunterricht gelesen. Am Anfang war es etwas langweilig, aber im Laufe der Handlung wurde es immer spannender. Die gut geschilderte Geschichte, bringt einen wirklich zum Nachdenken. Schade fand ich, dass man nicht erfahren hat wie Ron zuhause aufgenommen wurde.«
ANTWORTEN
Patricia, Mai 2013
»Ich habe dieses Buch gelesen, da ich in Deutsch ein Kulturportfolio schreiben musste. Am Anfang habe ich mir gedacht, wie langweilig dieses Buch ist, doch mir ist aufgefallen, dass dieses Buch fast einen wahren Hintergrund hat. Man fährt nach New York, um Urlaub zu machen, da fallen einem die schlimmen Gegenden nicht auf.. Im Grunde ist es ein gutes Buch, welches eine sehr gute Botschaft übermittelt.«
ANTWORTEN
Robin, April 2013
»Am Anfang wusste ich nicht, was ich über das Buch halten soll, denn in den ersten Zeilen war es für mich sehr unklar, warum dieses Buch "Gefangen in New York" heißt. Mit der Zeit jedoch fand ich das Buch immer interessanter und spannender und so laß ich das Buch innerhalb zweiTagen aus. Ich persönlich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, weil ich finde das es für Jugendliche sehr interessant und informativ geschrieben ist.«
ANTWORTEN
Corinna, April 2013
»Ich bin eigentlich nicht so ein Bücherwurm und hätte das Buch auch von selber nicht gelesen, aber da ich ein Kulturportfolio darüber machen musste, hab ich es gelesen. Und ich hätte mir nicht erwartet dass es so spannend sein kann und man sich so sehr in jede Situation reinversetzten kann. Das Buch ist echt interessant und man kann es andere Jugendliche nur weiter empfehlen!«
ANTWORTEN
Lisa-Marie Grossauer, April 2013
»Ich habe dieses Buch für den Deutschunterricht gelesen. Normalerweise lese ich sehr selten ein Buch und wenn suche ich es mir selbst aus. Am Anfang war ich sehr skeptisch was diese Buch betrifft. Doch im nach hinein muss ich sagen hat es mir sehr gut gefallen. Es ist sehr spannend und auch sehr interessant. Ich finde sogar man kann daraus etwas lernen. Am besten hat mir Ron in dem Buch gefallen. Er hat einen beeindruckenden Charakter. Ich würde das Buch weiter empfehlen.«
ANTWORTEN
Marlene, April 2013
»Das Buch hat einen schnell in seinen Bann gezogen. Ich wollte immer wieder weiter lesen, um zu erfahren wie es ausgeht. Ich finde das Buch spannend aber auch fantasievoll. Man kann es Jugendlichen empfehlen!«
ANTWORTEN
Kristina, April 2013
»Mir wurde im Deutschunterricht erteilt dieses Buch zu lesen und darüber ein Kulturportfolio zu verfassen. Da ich diese Art von Büchern nicht gerne lese, hatte ich auch keine richtige Motivation dieses Buch zu lesen. Doch nach den ersten Kapiteln kam immer mehr Interesse daran. Es ist gut verständlich und im Großen und Ganzen würde ich das Buch weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Ro_Man, März 2013
»Ich musste über das Buch im Deutschunterricht ein Kulturportfolio schreiben. Obwohl ich am Anfang nicht besonders motiviert war hat mich langsam das Interesse gepackt. Nun zum Wesentlichen wie schon gesagt fand ich das Buch nicht so spannend, eher langweilig, aber mit der Zeit als die Seiten und die Kapitel vergingen wurde das Buch bis zum Schluss spannend. Ein richtig guter Entwicklungsroman den ich liebend gern weiterempfehle.«
ANTWORTEN
Stefan, März 2013
»Wie ich mir dieses Buch gekauft habe, habe ich mir gedacht dass das Buch nicht zeitgemäßig ist, weil ich es in der Kinderabteilung kaufen musste. Aber wie ich es dann gekauft hatte begann ich sofort zu lesen. Es zeigte sich als ein echtes Prachtexempal. Es ist super zum Lesen: verständlich und klar. Ich habe für dieses Buch nur zwei Tage gebraucht, weil es so schnell zu lesen ging. Meine Meinung für das Buch ist GEIL GEIL GEIL!!!!!«
ANTWORTEN
Julia , Februar 2013
»ich finde das Buch ganz gut, wobei ich den Anfang ein bisschen langweilig fand doch nach einer weile ist es spannender geworden. Ich würde jedem das Buch weiterempfelen«
ANTWORTEN
Nina, Februar 2013
»obwohl ich diese art der bücher nicht zu meinem lesegeschmack dazuzähle, fand ich das buch doch recht interessant war.:))«
ANTWORTEN
Kübra , Februar 2013
»Ich wollte das Buch am Anfang garnicht lesen, doch ich musste. Es hat sich aber gelohnt. Das Buch wurde immer spannender.«
ANTWORTEN
Doris, Februar 2013
»Am Anfang fand ich das Buch echt langweilig, doch gegen Ende wollte ich unbedingt den Schluss erfahren und konnte daher nicht aufhören zu lesen.«
ANTWORTEN
Resi, Februar 2013
»Mir hat das Buch ganz gut gefallen. Wir haben es in der Klasse gelesen. Es war am Anfang ziemlich uninteressant , ist aber mit der Zeit ziemlich fesselnd und spannend geworden. Ich würde das Buch weiter empfehlen!!«
ANTWORTEN
Philip, Februar 2013
»Das Buch "Gefangen in New York" mussten wir als Klassenlektüre lesen. Am Anfang fand ich das B uch etwas langweilig und uninteressant, aber nach einer Zeit wird es spanend und es ist schnell zu lesen.«
ANTWORTEN
Barbara, Februar 2013
»Wir haben das Buch "Gefangen in New York" in der Klasse gelesen. Am Anfang habe ich gedacht, dass das ein eher langweiliges Buch ist. Doch nach der Zeit wurde es immer spannender und man konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Ich finde das Buch ist generell sehr gut geschrieben, doch das offene Ende gefällt mir überhaupt nicht. Ich kann es jedoch jedem weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Larissa, Februar 2013
»Ich finde es ist ein Buch welches sich schnell liest doch am Anfang ist es ein bisschen langweilig doch ich würde es trotzdem weiter empfehlen«
ANTWORTEN
Yael, Februar 2013
»Den Roman haben wir als Klassenlektüre lesen müssen. Zuerst fand ich das Buch eher langweilig und uninteressant, aber mit der Zeit wurde es wirklich spannend und lies sich schnell und einfach lesen. Mir gefiel jedoch das offene Ende nicht. Ich würde das Buch jedoch trotzdem weiter empfehlen«
ANTWORTEN
Useini, Bektesh, Januar 2013
»Das Buch ist ein sehr gut gelungenes Entwicklungsroman. Es war interessant zu lesen, wie der Autor auf die Gesundheit und die Psyche des Menschen hindeutet. Der Autor ermöglicht es somit,sich in die Lage der Personen zu versetzen. Allerdings muss ich dazu sagen, dass es schnell zu einem Ende kommt, und ich mich über einen zweiten Teil freuen würde.«
ANTWORTEN
Juli, Januar 2013
»Ich bin durch meine Lehrerin auf das Buch gekommen, am Anfang war es seltsam, aber es ist immer spannender geworden, leider endet es genau da, wo es spannend wird.«
ANTWORTEN
Haris Orascanin, Januar 2013
»Ich fand das Buch ,, Gefangen in New York' sehr gut. Ich war vom Anfang bis zum Ende total gefesselt. Nur schade das es kein positives Ende gab. Ich würde es aber trotzdem jedem weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
mario, Januar 2013
»Ich finde das Buch sehr interessant, weil manche Szenen sich mit dem waren Leben befassen. Mit Kriminalität z.B. Es ist auch sehr spannend zum lesen also ich kann das Buch wirklich weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Robin Wieser, Januar 2013
»Zu diesem Buch bin ich durch meine Lehrerin gekommen. Ich habe es gelesen und es hat mich anfangs etwas befremdet. Mehr und mehr faszinierte es mich jedoch. Das Geschehen ist so real geschrieben, dass es schon wieder wahrscheinlich ist, dass es eines Tages wirklich so kommt. Der Autor hat sich auf beeindruckende Art und Weise mit den Themen Gesellschaft und Zukunft auseinandergesetzt. Meiner Meinung ist "Gefangen in New York" ein geniales und besonders lesenswerte gesellschaftsbuch!!!!«
ANTWORTEN
Melcher Nicolas, Januar 2013
»Das Buch fand ich recht nett und leicht, manchmal auch fesselnd zu lesen. Ich konnte mich sehr in die Personen hineinfühlen. Das Ende hat mir nicht so gut gefallen, ich hatte mir etwas positives gegenüber den armen Menschen in New York erhofft. Ich würde dieses Buch aber jedem weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Susi, Januar 2013
»Das Buch " Gefangen in New York fand ich sehr interessant. Es hat sehr wichtige und aktuelle Themen angesprochen. Zwischendurch wurde es allerdings manchmal etwas zäh zu lesen. Der Schluss hätte meiner Meinung nach noch etwas ausfürlicher und glücklicher ausfallen können. Alles in Allem fand ich das Buch sehr lesenswert.«
ANTWORTEN
Julia, Dezember 2012
»Ich fand, dass dieses Buch gut geschrieben und zu lesen war. Mir hat es auch sehr gut gefallen, nur den Schluss finde ich nicht so toll. Trotzdem finde ich, dass dieses Buch für jung und alt ist, und würde es jedem weiterempfehlen!«
ANTWORTEN
Verena, Dezember 2012
»Ich fand das Buch ,,Gefangen in New York" sehr gut. Am Anfang dachte ich mir, dass das kein gutes Buch sein wird, aber mit der Zeit ist es immer spannender geworden. Ich finde es ein sehr abschreckendes Beispiel, wie es in unserer Zukunft aussehen könnte, wenn wir nichts daran ändern. Also ich kann das Buch auch nur weiter empfehlen. was mir aber nicht so gefallen hat, war das Ende. Man möchte weiterlesen, und erfahren, was Rons Eltern zu seiner Tat sagen, und auf einmal ist es aus. es wäre toll, wenn man erfahren könnte, wie es weiter geht.«
ANTWORTEN
Sarah F., Dezember 2012
»Ich finde das Buch ist sehr wertvoll. Unser Planet wird bald den Berg hinab gehen, wenn wir nicht bald lernen auf ihn aufzupassen. ICh denke genau diese Nachricht soll das Buch vermitteln. Krieg, soziale Problme, Schmutz, Müll, und vieles weiteres wird in dem Buch in den Vordergrund gestellt. Auch familiäre Probleme, Gewalt und Armut spielen im Roman eine große Rolle. Am Ende wird erst die koplette schlimme Lage der Menschheit klar. Es steht kurz vor einem Weltkrieg. Ich finde es war es sich auf jeden Fall wert das Buch zu lesen und es ist nur zum weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Isa, Dezember 2012
»Der fantastische Roman "Gefangen in New York" hat mir außerordentlich gut gefallen. Das lesen viel mir besonders in den letzten Paar Kapitel sehr leicht, es wird nämlich besonders am Schluss sehr spannend. Ich hätte mir am Schluss vielleicht noch ein anderes Ende gewünscht. Ein glücklicheres Ende. Am besten finde ich aber, dass sich das Buch wirklich mit Themen beschäftigt, die auch aktuell sind. Im Großen und Ganzen hat mir das Buch also sehr sehr gut gefallen und ich kann es jedem (auch den Personen die nicht so gern Lesen, da es einfach zu lesen ist) weiterempfehlen. :)«
ANTWORTEN
Uli, Dezember 2012
»Das Buch erzählt von schlimmen Zukunftsszenen, welche durchaus wahr werden könnten, wenn wir nicht bald lernen, auf unseren Planet auszupassen. Genau dieses Gedanken soll das Buch meiner Meinung nach hervorrufen. Gewalt, Krieg, Armut, Schmutz, soziale Probleme, Plagen und vieles Weiters umfasst das Buch. Es ist sehr fesselnd und vorallem das Ende ist sehr schockierend. Es hat mir sehr gut gefalllen und ich denke dieses Buch ist sehr wertvoll.«
ANTWORTEN
Betti, November 2012
»Der Roman "Gefangen in New York" von Ben Bova, hat mir sehr gut gefallen. Am Anfang war es ein wenig anstregend zu lesen, doch am Ende wurde es sehr spannend und ich musste so lange weiterlesen, bis ich wusste wie es ausgeht. Ich finde das Buch sehr interessant, aber traurig. Das einzige was mir nicht so gut gefallen hat, war das Ende. Aber ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Es ist es wert, es zu lesen.«
ANTWORTEN
Manu , November 2012
»Ich fand das Buch sehr gut. Es zeigte deutlich die Probleme, die auch heute noch besteh. Es ist an manchen Stellen schwer zum Lesen aber sonst richtig gut gemacht.«
ANTWORTEN
Thomas Tw, Mai 2012
»Der Inhalt und die Botschaften des Buches passen sehr gut zum Stil des Autors, welcher selbige gut vermittelt und in eine Geschichte formt. Zu lesen ist es etwas zäh, aber trotzdem ist es die Zeit wert.«
ANTWORTEN
Kate, Mai 2012
»Das Buch Gefangen in New York hat mir gut gefallen. Der Roman verdeutlich einige soziale Probleme. Ich denke das Ben Bova seine Leser darauf aufmerksam machen will. Die Vielfältigkeit des Buches hat mir besonders Gut gefallen. Es ist leicht verständlich und nicht sehr lang. Ich würde es weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Alissa, Mai 2012
»Der Roman Gefangen in New York hat mir sehr gut gefallen. Auf der einen Seite kann ich mir gut vorstellen das es in der Zukunft auch so sein wird aber auf der anderen seite finde ich es sehr abschrekend. Zusammengefasst: ich kann das Buch nur empfehlen. Es ist wirklich sehr einfach zu lesen ( ich war in einer Stunde fertig) und es wäre toll wenn man erfahren könnte wie es weiter geht.«
ANTWORTEN
Bernadette, Mai 2012
»Ich finde das Buch nicht schlecht. Es war interessant und spannend und ich finde diese Idee ziemlich gut.«
ANTWORTEN
Antonia B., Mai 2012
»Ich finde das Buch ist sehr gut geschrieben, an ein paar Stellen hat es sich ein bisschen gezogen, aber die Idee dahinter ist richtig gut. Ich würde es jedem weiterempfehlen. Jedoch würde ich es schrecklich finden wenn es wirklich so weit kommen würde. Und ich kann auch nicht verstehen wie man einfach so darüber hinwegsehen kann. Ich hoffe zwar, dass es nicht so kommt, aber das Buch ist echt gut.«
ANTWORTEN
Christoph E., Mai 2012
»Die Idee, dass New York in der Zukunft nur unter einen großen Glaskuppel existiert ist wirklich gut und sie wird in diesem Buch gar nicht schlecht umgesetzt Obwohl es in der Zukunft spielt, sind die Zustände nicht zu überzogen und damit unrealistisch .Obwohl die Handlung kompliziert , ist sie doch überschaubar. Da die Verschmutzung der Welt immer mehr zunimmt ist es durchaus denkbar, dass die Großstädte einmal so enden werden. Auch das Rassenproblem ist heute so wie in der Zukunft ein Thema. Denn im Buch werden die Probleme zwischen den Weißen und Schwarzen geschildert. Leider ist der Schluss sehr offen und man weiß nicht wie z.B. die Eltern auf Rons Rückkehr reagieren, oder ob sich Ron vor seiner Ausreise noch einmal mit Dewey trifft. Ein durchaus gelungenes Buch..«
ANTWORTEN
Patrick, Januar 2012
»Der Roman "Gefangen in New York " hat mir eigentlich sehr gut gefallen. Am Anfang des Buches war es nicht so interessant, aber dann in der Mitte wurde es richtig spannend. Etwas komisch finde ich es dass man am Ende nichts mehr über Silvia oder die Bande erfährt. Ansonsten kann ich das Buch nur weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
sp. daniel, Januar 2012
»mir gefiel das buch sehr gut, da es bis zum schluss spannend ist, und die Tatsachen, die im Buch geschehen, sind auch in der realität oft vorhanden.«
ANTWORTEN
Gabriel Sch., Januar 2012
»Das Buch hat mir sehr gut gefallen, weil ich futuristische Geschichten mag und weil man die Entwicklung Rons mitverfolgen kann. Das Ende kam aber jedoch sehr schnell, was mir eher nicht gefiel. Im großen und ganzen finde ich das Buch super.«
ANTWORTEN
Thomas M., Januar 2012
»Ich fand das buch sehr spannend, es war gut, interessant zu lesen und ich würde es wider lesen! Ich wäre froh wenn es einen zweiten Teil des Buches gäbe.«
ANTWORTEN
Martin Sch., Januar 2012
»Mir hat das Buch sehr gut gefallen da es bis zum Ende sehr spannend und leicht zu verstehen war. Mir hat auch der Stil in dem das Buch geschrieben wurde sehr gut gefallen. Ich würde das Buch weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Hannes, Januar 2012
»Ich finde dieses Buch empfehendswert, obwohl es am Anfang etwas langweilig war. Es wurde aber immer spannender. Ein bisschen Schade finde ich, dass man am Ende nichts mehr von Sylvia, Dino und Dewey erfährt.«
ANTWORTEN
Alexander, Januar 2012
»Ich finde dass in diesem Buch sehr gut beschrieben wird wie die menschen vielleicht in der Zukunft leben müssen. Schade finde ich dass es am anfang etwas langweilig ist und zum schluss erfährt man nichts mehr von Dewey, und Sylvia«
ANTWORTEN
Michael W., Januar 2012
»Mir hat das Buch gut gefallen weil ich futuristische Geschichten mag. Besonders gefallen hat mir die technische Detailgenauigkeit bei der Beschreibung der Beschreibung diverser futuristischer technischer Geräte.«
ANTWORTEN
Lukas, Januar 2012
»Ich würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, da es sehr interresant und spannend ist.. Es hat mir jedoch nicht so gut gefallen das der Schluss sehr offen ist.«
ANTWORTEN
Clemens, Januar 2012
»Das buch war meiner meinung nach sehr fesselnd und interessant. jedoch glaub ich persönlich nicht das New York und die großen Städte jemals abgeschottet werden. Das Buch macht auch aufmerksam das Schwarze immer im nachteil sind.«
ANTWORTEN
Barbara K., Januar 2012
»Mir hat das Buch "Gefangen in New York" sehr gut gefallen, da es für mich spannend und gleichzeitig interessant zu lesen war. Die Handlung ist sehr aufschlussreich formuliert. Jedoch ist der Anfang bzw. der Schluss sind noch Ausbau fähig. Besonders der Schluss ist sehr kurz.«
ANTWORTEN
Johannes, Januar 2012
»Mir persönlich hat das Buch "Gefangen in New York" sehr gut gefallen. Es hat nicht zu viele Seiten(was in diesem Fall irgendwie schade ist da, dass Buch sehr gut ist!!!) und es war sehr gut und verständlich geschrieben ist. Die realistische Handlung, welche zum Glück auch nicht übertrieben ist auch wenn es in der Zukunft handelt, ist sehr interessant.«
ANTWORTEN
Daniel P., Januar 2012
»Ich finde das Buch "Gefangen in New York" am Anfang etwas langweilig, doch es wird zum Ende hin immer spannender. Das Buch ist für Diejenigen sehr empfehlenswert, die Zukunftsszenarien bevorzugen.«
ANTWORTEN
Martin F., Januar 2012
»Ich finde, dass das Buch "Gefangen in New York" lesenswert ist, da man einen Einblick in eine mögliche Lebensweise in der Zukunft erhält, die einen auf mögliche Problem hinweist. Leider wird das Handeln von Ron außerhalb New York nicht mehr geschildert.«
ANTWORTEN
Lukas , Januar 2012
»Mir hat das Buch an und für sich sehr gut gefallen, wobei ein Ende, in dem Sylvia und Ron gemeinsam die Stadt verlassen, nicht schlecht wäre. Die Länge und die Verständlichkeit des Buches sind aber ideal gewählt.«
ANTWORTEN
Reichinger R., Januar 2012
»Der Entwicklungsroman "Gefangen in New York" von Ben Bova ist auf eine futuristische Katastophe in den Megastädten aufgebaut. Nach mehreren Epidemien von Seuchen und Krebsreregern und wegen der großen Umweltverschmutztung werden Millionenstädte wie New York für Menschen gesperrt. Im Gegensatzt zu anderen Science Fiction Romane in denen sich die Meschheit in die sauberen Städte zurückziehen. dabei beschreibt Ben Bova womöglich die wahrscheinlichere Variante. Durch die Abenteuer von Ron wird dieses Buch somit ein zu einem spannenden Sachbuch. Ich finde das Buch sehr gut und wüde es jedem der gerne Science Fiction Romane und Entwicklungromane liest empfehlen.«
ANTWORTEN
patrick, Januar 2012
»"Gefangen in New York" ist ein sehr gutes Buch. Am Anfang war es sehr langweilig, aber nach und nach hat es mir gefallen. Es ist auch sehr realistisch weil es auch passieren kann. Der Schluss hat mir nicht so gut gefallen, weil man nicht erfährt was mit Sylvia und Dewey passiert und ob er die Welt verändern kann.«
ANTWORTEN
Stefan, Januar 2012
»"Gefangen in New York" ist ein sehr gutes Buch. Am Anfang war es sehr langweilig, aber nach und nach wird es immer besser. Am Schluss ist das Buch sehr spannend und fesselnd.«
ANTWORTEN
Andre S., Dezember 2011
»Mir hat das Buch"gefangen in New York " ganz gut gefallen, obwohl ich finde, dass das Ende etwas zu kurz geschrieben ist.«
ANTWORTEN
Alex Z., Dezember 2011
»Mir hat das Buch im Großen und Ganzen ganz gut gefallen, jedoch war es am Anfang ein bisschen langweilig. Bis zum Schluss wird es jedoch immer spannender«
ANTWORTEN
Martin, Dezember 2011
»Das Buch "Gefangen in New York" ist sehr empfehlenswert. Ich finde es gut, dass es in der Zukunft ist und man viel über das Leben der Menschen dort erfährt. Ich bereue es nicht das Buch gelesen zu haben. Leider erfährt man nicht was geschieht, wenn Ron wieder draußen in der Vorstadt ist. Das finde ich schade.«
ANTWORTEN
Stefan, Dezember 2011
»Ein sehr spannendes Buch. Am anfang etwas langweilig, jedoch zum Schluss regen die Kapitel immer wieder zum Weiterlesen an«
ANTWORTEN
Adrian W., Dezember 2011
»Das Buch "Gefangen in New York" ist ein sehr leicht zu lesendes Buch. Die ersten 2-3 Kapitel sind zunächst langweilig. Aber in New York wird dann eine anhaltende Spannung aufgebaut, die bis zum Schluss anhält. Der Ihnhalt kann sogar als Warnung an uns gerichtet sein, mehr auf unsere EINE Welt aufzupassen. Alles in allem ein sehr gelungenes Buch.«
ANTWORTEN
Leibetseder Benedikt, Dezember 2011
»Gefangen in New York ist ein sehr interesantes Buch mit vielen schlagartigen Handlungen. Man fiebert richtig mit was als nächstes geschit und kann wenn man einmal einmal angefangen hat zu lesen nicht mehr aufhören. alles inn allem ist es ein sehr interessantes Buch das ich weiterentfähle und gerne nocheinmal lese.«
ANTWORTEN
pAtrICk, Dezember 2011
»Das Buch hat mir eigentlich sehr gut gefallen, es ist einer der besten Bücher die ich bisher gelesen habe. Das Buch ist zwar am Anfang ein wenig langweilig, doch dafür wird es später umso spannender. Ich fand es hätte ruhig noch mehr Action geben können, aber na ja es gibt kein perfektes Buch. Im größen und ganzen ist es ein gelungener Zukunftsroman.«
ANTWORTEN
Peter, Dezember 2011
»Dieses Buch hat mir sehr gefallen. Die Sicht in die Zukunft ist sehr interresant, dass die großen Städte geschlossen werden und über sie eine Kuppel gebaut wird.«
ANTWORTEN
Marcel, Dezember 2011
»Ich bin über meine Schule zu diesem Buch gekommen, und obwohl ich sagen muss, dass ich nicht gerade der größte Leser bin muss ich sagen, dass ich das Buch wirklich gut finde. Ich kann das Buch nur weiterempfelen.«
ANTWORTEN
Marcel, Dezember 2011
»Ich persönlich fand das Buch sehr gut und kann es jedem der gerne spannende Geschichten ließt weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Johannes, Dezember 2011
»Das Buch"Gefangen in New York" ist ein sehr faszinierendes und teilweise auch spannendes Buch. Die Story zeigt auch das Banden sehr wichtig sein können. Der Amfang des Buches wahr etwas langweilig aber in der Mitte des Buches machte es immer mehr Spaß weiter zu lesen. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen!«
ANTWORTEN
Andreas, Dezember 2011
»Mir hat der Zukunftsroman "Gefangen in New York" sehr gut gefallen, ich war regelrecht gefesselt als ich zum mittleren Teil gekommen war und hatte es auch schnell ausgelesen. Wie auch die anderen würde ich mir ein Ende mit mehr Informationen gefallen. Auf jeden Fall zum weiteremüfählen ;D«
ANTWORTEN
Jan, Dezember 2011
»Das Buch hat mir sehr gut gefallen wir haben es in der Schule gelesen ich fand es sehr spanned obwohl ich nicht sehr gerne lese. Es schildert sehr gut die Lage von den Menschen die während des Winters in der Stadt sind«
ANTWORTEN
Fabian, Dezember 2011
»Der Jugendroman "Gefangen in New York", ist für mich eine sehr gelungene und spannend erzählte Geschichte. Aufgebaut auf einer vielleicht wahren Begebenheit, so wie man sich das Leben in ein paar Jahren vorstellen könnte. Ich würde dieses Buch jeden weiterempfehlen, auch denjenigen die nicht gerade zum Lesen, z.B von Lehrern, aufgefordert werden.«
ANTWORTEN
Jan, Dezember 2011
»Also mir das Buch am Anfang nicht so gut gefallen weil es war eher langweilig.. Aber wo Ron dann in New York war fing es an spannend zu werden! Dann konnte ich es auch leicht lesen obwohl mir lesen eher nicht so gut gefällt.«
ANTWORTEN
Alex, Dezember 2011
»Gefangen in New York Ich finde dieses Buch ist ein wenig unrealistisch geschrieben, weil es nie eine Kuppel in New York geben wird. Doch es ist sehr spannend geschrieben und gut zu lesen. Die Enden der jeweiligen Kapitel sind immer so formuliert, dass man oft weiterlesen muss. Es hat nicht zu viele Seiten und es sind auch nicht viele Fremdwörter enthalten. Generell hat mir das Buch gut gefallen.«
ANTWORTEN
Tobias, Dezember 2011
»Ich finde, dass "Gefangen in New York" eines der besten Bücher war, das ich bisher gelesen habe. Das Buch war sehr spannend zu lesen. Ich finde aber schade das man nicht erfährt wie Ron's Eltern reagieren als er nach Hause kommt. Ich würde dieses Buch weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Benedikt, Dezember 2011
»Ich finde, dass die Geschichte sehr spannend und realistisch erzählt wurde. Wie schon in den vorherigen Kommentaren erwähnt, täte es mich noch interresieren, was mit den Bande und Rons Freunden passiert ist. Wenn es nach Noten gehen würde, gäbe ich diesem Buch die Note 2- !«
ANTWORTEN
Anna, Dezember 2011
»Der Roman „Gefangen in New York" hat mir sehr gut gefallen. Er hat es sehr spannend erzählt. Vor allem hat mir die Hauptperson Ron beindruckt, man konnte gut mitfühlen wie schrecklich es dort sein musste. Was mir nicht so gut gefallen hat war, dass man nicht erfuhr was aus Sylvia wird und was seine Eltern und Freunde sagen das er so lange weg war. Das schreckliche Leben der Leute brachte mich sehr zum Nachdenken, wie gut es mir geht und dass ich es mehr schätzen sollte.«
ANTWORTEN
Felix Paster, Dezember 2011
»Meiner Meinung ist das Buch sehr spannend geschrieben. Obwohl das Buch nur wenige Seiten hat, ist trotzdem ausführlich geschrieben worden. Was mir an diese Buch am meisten gefalen hat, war dass sehr beschrieben wird wie es andere (zum Teil, unterdrückte) Personen kann.«
ANTWORTEN
Klaus, Dezember 2011
»Der Roman „ Gefangen in NEW York ist sehr gut erzählt und ist einer meiner Lieblingsromane. Der Anfang der Story hat mir zwar nicht so gefallen, aber dass machte der Mittelteil des Buches locker weg. Mir gefiel auch die Ide hinter dem Buch sehr gut, weil das auch in der Zukunft passieren könnte. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Jakob, Dezember 2011
»"Gefangen in New York " , ist ein sehr spannendes und aufregendes Buch, welches ich jeden empfehlen kann. Er ist sehr gut erzählt worden wobei auch immer die Spannung an oberster Stelle steht. Meine Lieblingsstelle ist jene, bei der Ron Timmy jim seine Pläne schildert ^^«
ANTWORTEN
Adrian W., Dezember 2011
»Das Buch "Gefangen in New York" ist ein sehr leicht zu lesendes Buch. Die ersten 2-3 Kapitel sind zunächst langweilig. Aber in New York wird dann eine anhaltende Spannung aufgebaut, die bis zum Schluss anhält. Der Ihnhalt kann sogar als Warnung an uns gerichtet sein, mehr auf unsere EINE Welt aufzupassen. Alles in allem ein sehr gelungenes Buch.«
ANTWORTEN
Lukas , Dezember 2011
»Der Roman ,, Gefangen in New York " hat mir eigentlich sehr gut gefallen. Am Anfang des Buches war es nicht so interessant, aber dann in der Mitte wurde es richtig spannend. Etwas komisch finde ich es dass man am Ende nichts mehr über Silvia oder die Bande erfährt. Ansonsten kann ich das Buch nur weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Fabian, Dezember 2011
»Ich fand die Mischung faszinierend zwischen Elend und Glück das nahtlos in einem übergeht. Mich hat besonders die Hauptperson Ron mittfiebern lassen, da er einfach alles reparieren kann und damit das Elend unter der Kuppel für die jungen Leute möglicherweise verringern kann, die sich ja schon für essen toten müssen. Das einzige was ich verbesserungswürdig fand war das Ende, das etwas zu abrupt aufhört. Jedoch toller Zukunftsroman :)«
ANTWORTEN
Kevin, Dezember 2011
»Ich finde das der Roman, "Gefanen in New York", spannend erzählt ist und ich kann dieses Buch jedem weiter empfehlen. Ich finde die Story sehr gut, denn das was in den Buch erzählt wird, könnte eventuell im realen Leben geschehen.«
ANTWORTEN
Da Schoba ade, Dezember 2011
»Mich würde nur intressieren was aus Sylvia wird und was seine eltern und freunde sagen das er so lange weg war... Bis auf das eher langweilige Ende finde ich das Buch ganz okey.«
ANTWORTEN
Tobias Bota, Mai 2011
»"Gefangen in New York", ein sehr schöner Roman. Es ist eindeutig der beste Roman den ich bisher gelesen habe. Man kann richtig mitfühlen. Ich war trau-rig als gewisse Personen gestorben sind, doch als Dino tot war konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen. Es ist ein Roman der von der Zukunft New Yorks erzählt wird, wo New York in einer Glaskuppel eingeschlossen ist. Ich würde jedem dieses Buch empfählen.«
ANTWORTEN
Lukas Kalhamer, Mai 2011
»Der Roman Gefangen in New York ist sehr informierend wie Städte später aussehen könnten wenn wir nicht aufpassen was wir machen. Das Buch ist sehr interessant und leicht zu verstehen. Es ist sehr flüssig geschrieben und ich finde, dass es so viele Leute wie möglich lesen.«
ANTWORTEN
Robert Maier, Mai 2011
»Dieses Buch ist ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Buch. Es spricht viele spannende Themen an, verliert dadurch aber die Spannung nicht. Der Satzbau ist sehr gut gestaltet und man liest das Buch flüssig. Alles in allem ein sehr gutes Buch.«
ANTWORTEN
Michaela Brandhuber, Mai 2011
»Das Buch ist wirklich sehr gut geschrieben. Man kann richtig gut mitfühlen und oft ist der Roman sehr überrachend, was ihn noch spannender macht. Der Autor Ben Bova zeigt darin einige Probleme auf, und wie sie vielleicht einmal ausarten könnten, wenn wir unsere Einstellung nicht ändern. Ich bin echt begeistert von diesem Buch und empfehle es auf jeden Fall weiter (:«
ANTWORTEN
Ilona , Mai 2011
»Dieser Roman hat mich sehr beeindruckt. Man kann richtig mitfühlen wie es den Menschen dort geht. Es ist traurig, dass sich die Jugendlichen gegenseitig umbringen müssen, um für sich selber an genug Nahrung zu kommen. Dieser Roman zeigt, wie sich die Welt verändern könnte, wenn wir nicht auf unseren Planeten aufpassen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich würde es auf jeden Fall weiterempfehlen ;)«
ANTWORTEN
Ivan Avramovic, Mai 2011
»Was kann ich euch über den Roman „Gefangen in New York sagen? Es ist ein Buch mit vielen Höhepunkten. Wer auf Abenteuer- und Liebesgeschichten steht, wird diesen Roman lieben. Ich bin keiner der oft Bücher liest, doch dieses Werk war ziemlich easy zum Lesen. Was mir so gefallen hat, dass oft Sachen passieren die man nie erwartet hätte. Ich kann euch den Roman nur empfählen.«
ANTWORTEN
Dominik Hauser, Mai 2011
»Dieser Roman hat mich sehr beeindruckt, da ich fast keine Bücher lese und die die ich lese meistens langweilig finde, jedoch hat mich dieser Roman sehr zum lesen angespornt. Sobald man anfängt diesen Roman zu lesen will man nicht mehr damit aufhören, da man immer wissen will was sich auf der folgenden Seite ereignet. Spannung und Faszination bringt der Roman bis zur letzten Seite mit. Es kommen immer wieder Überraschungen vor, die man nicht ahnt. Der Autor und das Buch selbst bringen viel Erfahrung und Tipps aus denen man lernen kann mit sich. Die Story ist gut nachzuvollziehen und manche Situation die darin vorkommen erinnern an das eigene Leben. Außerdem bekommt man einen leichten Eindruck davon wie schön man es selbst hat und wie schlecht es so vielen anderen Menschen auf unserer Erde geht. Man kann sich sehr gut in manche Personen, die im Roman vorkommen, hineinversetzten und kommt sich sogar in manchen Situationen vor als würde man selbst Teil der Story sein. Eine wichtige Aussage des Romans ist meiner Meinung nach auch „Man sollte versuchen zu bessern was man bessern kann, denn schlechter wird die Welt von allein auch“.«
ANTWORTEN
Mina Husic, Mai 2011
»Spannendes Buch, das einen an gewissen Textstellen zu Gänsehaut rührt. Sprachlich geschickt geschrieben und leicht verständlich. Ein Thema das in unserer Welt eine starke Rolle spielt und wohl auch noch lange Zeit spielen wird, wird in diesem Buch gut herausgehoben. Ein großes Lob an Ben Bova und sein Werk.«
ANTWORTEN
Sedina, Mai 2011
»Der Roman ist wirklich sehr spannend. Beim Lesen versetzt man sich in eine ganz andere Welt. Wenn man anfängt zu lesen, dann kann man nicht mehr aufhören, weil man wissen will wie es weiter geht. Noch nie habe ich ein Buch in 5 Tagen feritg gelesen, bis auf dieses.«
ANTWORTEN
Daniel Lengyel, Mai 2011
»Mir gefällt das Buch deswegen, weil es viele Problematiken unserer Zeit anspricht. Es ist hinzu nicht sonderlich schwer geschrieben, so dass man es schnell gelesen hat. Alles in allem vom Inhalt her ein sehr anspruchsvoller Roman, hinzu enthält "Gefangen in New York" auch eine mitreißende Geschichte. Ich kann es nur jedem empfehlen, der sich in die Bandenwelt von einem zukünftigem New York einlassen will.«
ANTWORTEN
Max, Mai 2011
»Eigentlich lese ich nicht gerne Bücher, aber bei diesem Buch machte es richtig Spaß zu lesen. Es ist ein sehr spannender und abwechslungsreicher Roman. Mit Abstand eines der besten Bücher was ich gelesen habe. ;-)«
ANTWORTEN
Grbic Jelena, Mai 2011
»Ich finde diesen Roman irgenwie traurig, weil so viele Menschen sterben und weil sie alle in Not leben. Aber ich finde es auch sehr gut, weil es Einblicke in eine ganz andere Welt gibt. Es is auch sehr spannend. Mann kann gar nicht richtig zum Lesen aufhören wenn man angefangen hat. Dieser Roman ist echt einer der besten die ich je gelesen habe.«
ANTWORTEN
Mario, Mai 2011
»Das Buch ist sehr spannend und interessant geschrieben. Man kann an den meisten Stellen gar nicht mehr aufhören zu lesen. Derzeit das beste Buch was ich von der Schule aus gelesen habe.«
ANTWORTEN
Daniel, Mai 2011
»Mir gefällt das Buch sehr gut. Man hat an vielen Stellen mitfühlen können. Oft überrascht einen das Buch. Ich war zum Beispiel sehr überrasch, als Davy starb. Ich kann dieses Buch nur empfehlen.«
ANTWORTEN
Dieple, Juli 2010
»Das Buch ist eigentlich okay, es gefällt mir. Aber das Ende war nicht so gut, weil Ron und Sylvia nicht zusammenkommen. Da von abgesehen war die Geschichte schön .«
ANTWORTEN
Gilles-Legrand , Juli 2010
»Die Gewaltszenen sind beeindruckend und das Leben im Getto wird spannend beschrieben. Alles in allem war es interessant zu lesen.«
ANTWORTEN
Alexandra, Juli 2010
»Ich finde dieses Buch sehr spannend und interessant, aber am Ende, denke ich, fehlt etwas. Ich hätte gerne gewusst, wie es mit Ron, Sylvia und den anderen weiterginge. Man konnte auch sehr gut die Gefühle von den Menschen verstehen, wie schrecklich es ihnen dort ging. Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen.«
ANTWORTEN
Simge C., Juli 2010
»Ganz besonders die Liebegeschichte von Ron und Sylvia war für mich spannend!«
ANTWORTEN
Zabiullah, Juli 2010
»Mir gefällt das Buch sehr gut. Es war spannend zu lesen, wie Als Bande in New York überlebt.«
ANTWORTEN
Gamze Ü., Juli 2010
»Das Buch finde ich spannend. Die Geschichte wirkt so, als wäre sie wirklich passiert.«
ANTWORTEN
Melike C., Juli 2010
»Überleben in New York ist meiner Meinung nach interessant beschrieben.«
ANTWORTEN
Mario J Lopez V, Juli 2010
»Das Buch ist spannend und toll, aber der Anfang ist ein bisschen langweilig, Mir gefällt die Geschichte hat mir gefallen und das Leben im Getto wird spannend beschrieben.«
ANTWORTEN
Martin Žalmánek =), Juli 2010
»Die Beschreibung des Lebens in der Siedlung ist langweilig. Für mich gab es zu viele Figuren in dem Buch. Fünf Figuren hätten gereicht.«
ANTWORTEN
Cansel Ü., Juli 2010
»Ich fand es einfach phantastisch. Es hat mir sehr gut gefallen. Besonders die Liebesgeschichte von Ron und Sylvia hat mir gefallen.«
ANTWORTEN
Hala C., Juli 2010
»Das Buch gefällt mir gut. Leider war der Anfang langweilig, aber in der Mitte fing es an, spannend zu werden.«
ANTWORTEN
Mozhan I., Juli 2010
»Die Geschichte war interessant. Besonders die Liebesgeschichte von Ron und Sylvia hat mir gefallen. Das Buch ist sehr gut und spannend.«
ANTWORTEN
Cansel Ü., Juli 2010
»Ich fand es einfach phantastisch. es hat mir gut gefallen. Besonders die Liebesgeschichte hat mir sehr gut gefallan.«
ANTWORTEN
anonym, Mai 2009
»Mir persönlich hat dieses Buch "Gefangen in New York" von Ben Bova besonders gefallen. Er hat es sehr spannend beschrieben, wie es den Leuten dort ging. Auch die Gefühle von den Jugendlichen hatte er gezeigt. Man konnte sich gut in die Geschichte hineinversetzen und mit Ron mitfühlen, wie schrecklich es dort sein muss. Was ich am Ende des Buches nicht so gut fand war, dass es auf einmal aufhörte und so viele Fragen offen blieben. Mich hätte es schon noch interessiert was aus Ron, Silvia und den anderen wurde. Für mich stellte sich die Frage: „Wie wird es Ron zuhause wieder gehen, nach so einem Erlebnis?“ Vielleicht gibt es ja mal eine Fortsetzung. Diese werde ich bestimmt lesen. Für mich war die Geschichte des Buches schrecklich, denn da konnte man lesen, wie es anderen Leuten geht. Besonders erschütterten mich die Kämpfe zwischen den einzelnen Gruppen. Wenn ich so nachdenke, und mir vorstelle, mir ginge es so, dann wüsste ich wirklich nicht mehr weiter. Für viele Menschen auf unserer Erde ist das Leben einfach nicht so schön, wie für mich. Es war ein tolles Buch, das mich selber sehr berührte und zum Nachdenken brachte. Ich kann es nur weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Jan NRW, Mai 2009
»Das Buch hat mich von vorne bis hinten gefässelt. Das Ende kann man so stehen lassen. Trotzdem würde mich wenn es eine Fortsetzung gäbe, da viele Fragen offen bleiben. wie reagieren die Eltern als er nach einem Jahr endlich wieder zu hause ist? Wird er überhaubt wieder nach hause gehen? Schafft er es seine Pläne zu verwirklichen? Was wird aus Sylvia? Und was aus den plänen der schwarzen? Meine frage Gibt es bereits eine Fortsetzung? Ein ähnliches Buch von ihm oder jemand anderem? Wäre toll wenn jemand mich auf dem laufendem halten könnte«
ANTWORTEN
Daniel H., März 2009
»Der Roman ,, Gefangen in New York " hat mir eigentlich sehr gut gefallen. Am Anfang des Buches war es nicht so interessant, aber dann in der Mitte und zum Schluss ist es sehr spannend geworden. Das Buch ist sehr toll.«
ANTWORTEN
Zvonimir, März 2009
»Als ich erfuhr, dass "Gefangen in New York" ein Science-Fiction-Roman ist wollte ich es nicht lesen. Ich dachte, dass dort fliegende Autos, Außerirdische etc. vorkommen. So war es aber nicht. Es war ein sehr tolles Buch, das sehr spannend erzählt wurde. Alles wurde sehr genau beschrieben, deshalb konnte man sich alles sehr gut vorstellen. Das Ende ist sehr offen, was sehr schade ist. Aber ansonsten ist es ein sehr gutes Buch.«
ANTWORTEN
Andrea H., März 2009
»Gefangen in New York von Ben Bova hat mir grundsätzlich ganz gut gefallen. Obwohl ich in keiner der beiden beschriebenen Welten leben möchte, finde ich die Zukunftsvisionen Bovas sehr interessant. Der Mittelteil war sehr spannend und man konnte richtig mit Ron mitfühlen. Teilweise jedoch war schon im Vorhinein klar was passieren wird. Schade fand ich auch noch, dass der Schluss so abrupt war. Ich hätte gerne gewusst, wie es mit Ron weitergeht.«
ANTWORTEN
Almir E., März 2009
»Mir hat das Buch nicht so gut gefallen. Mir persönlch fehlte die Action und Spannung.«
ANTWORTEN
Bumbei, März 2009
»Ich fand das Buch „Gefangen in New York" echt super, nur das Ende hat mir nicht gefallen. Ich hätte nähmlich noch gerne gewusst, ob Ron zu seinen Eltern zurückgeht. Trotzdem ein wirklich gelungenes Buch.«
ANTWORTEN
Andreas Kosmopoulos, März 2009
»Am Anfang habe ich den Roman ein wenig langweilig gefunden, aber je mehr ich weitergelesen habe, desto spannender wurde er. Was ich gut finde ist, dass der Autor sehr einfallsreiche Ideen gehabt hat. Außerdem gefällt mir, dass das Buch in der Zukunft spielt, denn was Ben Bova in diesem Buch beschreibt könnte bald Realität sein. Was mir weniger gut gefällt ist, dass das Ende zu abrupt war und so gut wie gar keine Hinweise gegeben wurden, wie das Ende hätte sein können. Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden. Mein Fazit: Das Buch ist sehr empfehlenswert, jedoch ist der Schlussteil etwas zu kurz.«
ANTWORTEN
Marco, März 2009
»Das Buch *Gefangen in New York* hat mir sehr gut gefallen. Am Anfang des Buches fand ich es etwas "langweilig", doch als ich immer mehr gelesen hatte, wurde es immer besser. Der Überlebenskampf im Elend war richtig gut. Doch vom Ende war ich etwas enttäuscht, denn es gab keine richige Auflösung mehr.«
ANTWORTEN
Martin H, März 2009
»Das Buch Gefangen In New York zählt seitdem ich es gelesen habe zu meinen Lieblingsbüchern. Man könnte sich eine solche Zukunft wirklich Vorstellen. Ben Bova hat mit diesem Buch wirklich tolle Arbeit geleistet«
ANTWORTEN
Markus B., März 2009
»Mir hat das Buch "Gefangen in New York" sehr gut gefallen. Es ist sehr spannend zum lesen. Normalerweise lese ich ja nicht oft Bücher, aber dieses Buch ist wirklich sehr interessant. Solche Sachen mit New York kann man sich auch gut vorstellen. Die Neugier und der Nervenkitzel machen das Lesen auch viel spannender. Doch am Schluss wollte ich eigentlich schon noch wissen, was nun mit Ron geschah, als er wieder nach Hause kam. Also ich finde, am Schluss fehlt noch etwas.«
ANTWORTEN
Philipp A., März 2009
»Mir hat das Buch "Gefangen in New York" sehr gefallen. Zuerst dachte ich das Buch ist langweilig, denn der Anfang hat mich nicht wahnsinnig begeistert. Doch je weiter ich gelesen habe, desto spannender wurde es. Der Mittelteil hat mich sehr positiv überrascht, mit den Kämpfen, etc. Der Schluss hat mich nicht so angesprochen, denn mich hätte interessiert wie es weiter geht, es bleiben zu viele Fragen offen. Doch im großen und ganzen kann ich das Buch nur weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Ilija M., März 2009
»Ich finde das Buch "Gefangen in New York" ein sehr gutes Buch. Ich lese zwar nicht viel aber dieses Buch würde ich jedem Weiterempfehlen. Ich finde den Anfang sehr langweilig aber dann wird das Buch sehr Interessant weil Ben Bova ein sehr umstrittenes Thema gewählt hat. Ich finde es auch faszinierend wie es so zwei Städte eins perfekt das andere alles andere als Perfekt gibt. Und ich finde das Ende auch nicht so gut weil ich will wissen was mit Ron jetzt passiert, ob er es weiter erzählt das unter der Kuppel Menschen Leben. Und ja was dann mit dem Moslem passiert weil die ja einen Ausbruch machen wollten. lg«
ANTWORTEN
Dajana, März 2009
»"Gefangen in New York" ist ein sehr gutes Buch. Am Anfang war es sehr langweilig, aber nach und nach hat es mir gefallen. Es ist auch sehr realistisch weil es auch passieren kann. Der Schluss hat mir nicht so gut gefallen, weil man nicht erfährt was mit Sylvia und Dewey passiert und ob er die Welt verändern kann.«
ANTWORTEN
Philipp L., März 2009
»Das Buch ,,Gefangen in New York" ist ein sehr spannendes Buch, obwohl es Stellen gibt, die meiner Meinung nach sehr langweilig sind. Jedoch gibt es auch sehr spannende Teile, die das Buch lesenswert machen. Am liebste wäre mir noch ein Schluss gewesen, der die Angriffe auf die Siedlungen beschreibt. Im großen und ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich würde es jeden weiterempfehlen, der wissen möchte wie es im zukünftigen New York aussehen könnte.«
ANTWORTEN
Christian E., März 2009
»Das Buch war mir am Anfang zu langweilig, weil da hat der Autor nur das erzählt wie es "draußen" ist und nicht in New York. Aber als Ron dann nach New York ging und sich dort in eine Bande suchte, wurde es spannend und ich musste das Buch einfach lesen, ich konnte nicht wiederstehen.«
ANTWORTEN
Theresa F., März 2009
»Mir hat das Buch „Gefangen in New York“ wirklich gut gefallen. Am Anfang war es etwas langweilig und auch verwirrend, da das Buch nicht jemand erzählt, der wirklich in der Geschichte vorkommt, sondern jemand, der sozusagen zusieht. Ab der Mitte des Buches wurde es richtig spannend, als der Kampf um das Überleben begann. Es ist auch alles sehr gut beschrieben, sodass man sich das ganze Leben dort und auch die Personen gut vorstellen konnte. Das Ende ist, meiner Meinung, zu offen und ich hätte noch gerne gewusst, wie es Ron zu Hause erging.«
ANTWORTEN
Michaela K., März 2009
»Mir hat das Buch „Gefangen in New York“ von Ben Bova sehr gut gefallen. Anfangs habe ich mir zwar gedacht es werde etwas langweilig, doch je weiter ich gelesen habe desto mehr hat mich das Buch gefesselt, da ich es sehr spannend fand wie Ben Bova die Zukunft in New York beschreibt. Er hat es auch sehr gut beschrieben wie sich Ron fühlt, und man konnte sich richtig in die Personen hineinversetzen. Aber etwas enttäuscht war ich vom Schluss, da es mich interessiert hätte was die Leute draußen und vor allem seine Familie und Freunde zu seinen Erlebnissen sagen.«
ANTWORTEN
Alexander, März 2009
»Ich finde das Buch "Gefangen in New York" sehr interessant, weil man genau erfährt wie Ron handelt. Ich lese sehr selten, aber dieses Buch hat mich inspiriert mehr zu lesen . Es ist sehr spannend erzählt . Das Buch hat mich Richtig in den Bann gezogen . Vor allem die Kämpfe gegen die anderen Banden . Ich habe das Gefühl ich bin im Buch wenn ich es lese . Sehr gut geschrieben . kann man nur weiterempfehlen .«
ANTWORTEN
Niko E., März 2009
»Ich finde das Buch "Gefangen in New York" von Ben Bova sehr gut. Es ist sehr gut und spannend geschrieben und ich glaube, es ist auch realistisch, weil es auch passieren könnte. Das Buch wird immer spannender, leider ist das Ende ungenau beschrieben und man weiß nicht genau, wie es weitergeht. Also ich würde Buch auf jeden Fall weiterempfehlen!«
ANTWORTEN
Christina L., März 2009
»Ich lese nicht sehr gerne, aber bei diesem Buch konnte ich nicht mehr aufhören. Am Anfang war es etwas langweilig, was sich aber nach der Zeit schnell änderte. Ich würde gerne wissen was zu Haus passiert und wie seine Eltern reagieren und ob er es schafft etwas an auf Welt zu ändern. "Gefangen in New York" ist jedem zu empfehlen der ein tolles Buch sucht.«
ANTWORTEN
Cornelia L. , März 2009
»"Gefangen in New York" ist ein tolles Buch! Es ist am Anfang zwar langweilig, aber es wird mit jeder Seite besser. Es ist sehr spannend aufgebaut und zeigt auf viele soziale Probleme, die wir wahrscheinlich auch in der Zukunft haben werden. Ich finde es echt schade, dass das Ende offen ist. Ich lese so gut wie nie, aber dieses Buch kann ich jedem weiterempfehlen. Also viel Spaß beim lesen!«
ANTWORTEN
Thorsten, März 2009
»Das Buch ist genial ich habe es mir 20 mal durchgelesen ich finde mit dem Buch kann man auch gut in der Schule arbeiten. Ich hätte auch nichts dagegen wenn das Buch als Film die Leinwand kommt«
ANTWORTEN
Corina Frauenlob, März 2009
»Das Buch „Gefangen in New York“ hat mir sehr gut gefallen! Am Anfang dachte ich mir, dass es langweilig wird, doch als ich weiter gelesen habe, wurde es immer spannender und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Es ist sehr gut beschrieben und zeigt eindeutig wie unterschiedlich zwei Städte sein können. Besonders gefallen hat mir, dass alles so gut beschrieben ist, dass man glaubt selber in diesem Geschehen dabei zu sein. Mittlerweile gehört „Gefangen in New York“ zu meinen Lieblingsbüchern. Was mir nicht gut gefallen hat ist das plötzliche Ende. Ich hätte gern erfahren, was seine Eltern sagten, als Ron nach Hause kam. Das Buch ist auf jeden Fall empfehlenswert.«
ANTWORTEN
Stefan S., März 2009
»Das Buch "Gefangen in New York" gehört mittlerweile zu meinen Lieblingsbüchern. Anfangs dachte ich es sei langweilig, doch als ich anfing zu lesen wurde es spannender doch als Ron nach Hause geht ist es auch schon vorbei. Ich finde es schade das man nicht erfährt wie die Reaktion der Eltern auf seine Rückkehr ist.«
ANTWORTEN
Lisa, März 2009
»Ich habe das Buch in der Schule gelesen und war anfangs sehr skeptisch. Ich lese normalerweise solche Art von Büchern nicht sehr gerne, doch dieses hat mir sehr gut gefallen. Was ich allerdings schade finde, ist dass man am Schluss nicht erfährt was geschieht, wenn Ron New York verlassen hat. Ich finde das Buch auf jeden Fall sehr empfehlenswert.«
ANTWORTEN
Marko M., März 2009
»Ich bin von diesen Buch fasziniert. Dieses Buch entspricht genau meinen Interessen. Es gibt ständig Kämpfe und es ist nie langweilig. Doch am Ende finde ich es schade, dass man nicht erfährt wie Rons Eltern reagieren. Trotzdem gehört dieses Buch zu meinen persönlichen Favouriten. Es ist sehr empfehlenswert.«
ANTWORTEN
Theresa Sch., März 2009
»Ich finde dieses Buch sehr gut geschrieben. Am Anfach war dieses Buch etwas komisch aber dann konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich finde das es sehr anschaulich beschrieben ist. Und der Autor hat die Zukunft mit seinen Worten auch sehr gut beschrieben. und vielleicht wird es mal so in New York wie es Ben Bova geschrieben hat. lg«
ANTWORTEN
Medina Smajlovic, März 2009
»Ich finde das Buch einfach nur toll. Zugegeben, anfangs habe ich mich nicht ganz ausgekannt, doch es wurde immer interessanter und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Dies war auch der Grund, warum ich es in zwei Tagen durch hatte. Mich hat der Roman begeistert, da ich auch Nachdenken musste, ob die Welt nicht schon kurz davor ist so zu werden, wie Ben Bova es schildert. Ich werde es auf jeden Fall meinen Freunden weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Dragan T., März 2009
»Wir haben das Buch „Gefangen in New York“ in der Schule gelesen. Eigentlich lese ich sehr wenig. Nach dem ich angefangen hatte, konnte ich nicht mehr aufhören. Mir gefällt dieses Buch sehr gut, doch das Ende gefällt mir weniger. Ich möchte gerne wissen, was nachher ist, nachdem Ron nach Hause gekommen ist, was sein Vater sagt oder ob es Ron schafft, die Stadt zu verändern. Dieses Buch ist auf jedem Fall empfehlenswert.«
ANTWORTEN
Thomas S., März 2009
»Ich habe schon einige Bücher gelesen, aber das Buch "Gefangen in New York" gehört zu den besten. Anfangs war es noch nicht sehr überzeugend, aber als Ron Sylvia kennengelernt hat, ist es immer spannender geworden. Nur ich hätte gern erfahren, wie Rons Eltern regiert haben als er wieder nachhause gekommen ist und ob die Muslims ihren Plan, die Siedlungen zu erobern, in die Tat umgesetzt haben. Ich finde, das Buch sollte jeder Mensch mindestens einmal gelesen haben.«
ANTWORTEN
Stefanie, März 2009
»Anfangs war ich ein wenig skeptisch, doch im Laufe der Handlung hat sich diese immer mehr in den Schatten gestellt. Normalerweiße bin ich kein Fan von Sciencefiction und Übernatürlichem, doch dieses Buch hat mich in seinen Bann gezogen und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Eigentlich lese ich nur wahre Begebenheiten und bin so jedesmal wieder fasziniert, was sich auf der Welt an Ereignissen abspielt. Zu Beginn war der Roman etwas langweilig, was sich aber ab dem Mittelteil schnell wieder legte. Das Buch ist sehr gut durchdacht und lässt so dem Leser keine Chance den weiteren Verlauf vorher zu sehen. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen - egal ob Sciencefiction-Liebhaber oder nicht!«
ANTWORTEN
Mirela E., März 2009
»Ich finde das Buch "Gefangen in New York" sehr toll. Eigentlich lese ich sehr selten, aber dieses Buch würde ich jedem weiterempfehlen. Es ist zwar am Anfang ein bisschen langweilig, doch in der Mitte wird es interessant. Ich wollte gar nicht aufhören zu lesen. Jeder Satz wurde immer spannender. Was mir aber auch nicht gefallen hat, war der Schluss. Mich würde es interessieren, was mit Ron passiert ist. Aber ansonsten ist das Buch toll!«
ANTWORTEN
Carina K., März 2009
»Als ich die ersten 30 Seiten des Buches „Gefangen in New York“ gelesen habe, dachte ich mir, dass es wieder so ein langweiliges Buch sei, aber es war nicht so. Das Buch wurde immer spannender und interessanter und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Ich habe es an einem Tag ausgelesen. Besonders gut hat mir gefallen, dass alles so gut beschrieben ist, dass man meint man ist selbst dabei, und sehr interessant finde ich auch, wie sich Ben Bova die Zukunft vorstellt. Das einzige was ich nicht gut finde, ist das man nicht erfährt was mit Ron passiert und ob er es schafft die Menschen „draußen“ zu verändern und was mit den Leuten in der Kuppel passiert. Ich würde mich sehr freue wenn es von „Gefangen in New York“ eine Fortsetzungen geben würde. Ich würde jedem das Buch weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Tobias M., März 2009
»Ich finde das Buch super, obwohl ich nicht so der begeisterte Leser bin. Am Anfang fand ich es ein bisschen langweilig, das sich aber später legte. Ich wurde süchtig nach dem Buch. Als Ron Davy und Sylvia aus dem Haus rettete, das fand ich super. Das Ende ist ein bisschen zu offen. Es bleiben zu viele Fragen offen. ZB: Was passiert mit Dewey? Was mit Sylvia? Schaffen es die Muslims nach außn? Das sind nur wenige meiner Fragen. Aber im großen und ganzen ist es ein spitzen Buch. Ich empfehle es jedem, der ein spannendes Buch sucht.«
ANTWORTEN
Anna, März 2009
»Wir haben das Buch in der Schule gelesen und mir hat es sehr gut gefallen. Am Anfang dachte ich, dass es langweilig ist. Aber als ich es dann weitergelesen habe wurde es immer spannender und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Das einzige, was ich schade finde ist, dass man nicht erfährt wie es weitergeht, wenn Ron wieder nach Hause zurückkehrt. Aber ich würde das Buch jedem weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Sabrina G., März 2009
»Das Buch „Gefangen in New York“ hat mich sehr begeistert. Am Anfang fand ich das Buch langweilig, und dachte mir, das ist kein gutes Buch. Doch ab der Mitte wurde es so spannend, dass ich fast nicht mehr zu lesen aufhören konnte. Es ist gut geschrieben und zeigt wie unterschiedlich zwei Städte sein können. Das Ende hat mich allerdings enttäuscht, da es sehr offen ist. Ich hätte gerne noch erfahren, was mit Ron geschehen ist, und was sein Vater zu allen sagt. Oder was ist mit Silvia und Dewey geschehen? Was ich auch gerne wissen würde, ob Ron es geschafft hat die Leute in seiner Stadt zu verändern. Ich hoffe, dass es einen zweiten Teil von diesem Buch gibt. Denn wenn es einen gibt werde ich ihn mir sofort kaufen. Ich kann dieses Buch wirklich jeden weiterempfehlen.«
ANTWORTEN
Angelika, März 2009
»Ben Bova lässt uns in eine andere Welt eintauchen und die Ungerechtigkeit der Menschen spüren. Das Leben in den amerikanischen Großstädten ist unmöglich geworden und diese werden von der Regierung geschlossen. Die "Eingesperrten" werden einfach übersehen. Der Autor schildert die kurze Lebenszeit des "weißen" Jugendlichen,der ein kurzes Abenteuer in New York erleben will,spannend und anschaulich. Ich würde "Gefangen in New York" allen Schülern ab 14 Jahren empfehlen.«
ANTWORTEN
Lisa, März 2009
»Das Buch "Gefangen in New York" ist sehr empfehlenswert. Ich finde es gut, dass es in der Zukunft ist und man viel über das Leben der Menschen dort erfährt. Ich bereue es nicht das Buch gelesen zu haben. Leider erfährt man nicht was geschieht, wenn Ron wieder draußen in der Vorstadt ist. Das finde ich schade.«
ANTWORTEN
Michael , März 2009
»Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es nur weiterempfehlen. Allein die Vorstellung das alle großen Städte, wie New York zum Beispiel, geschlossen wurden ist einfach erschreckend, genauso der wahre Grund warum die Städte dicht gemacht worden sind. Leider erfährt man jedoch nicht was nach dem alles passiert ist. Sind die Siedlungen überfallen worden? Was ist mit Ron geschehen als er wieder zu Hause war? Dies sind nur einige Fragen die unbeantwortet blieben. Trotzdem war das Buch sehr aufregend und spannend.«
ANTWORTEN
Raphael Pointinger, März 2009
»Meine Meinung zu diesem Buch ist, dass es irgendwie erschreckend ist wenn man sich vorstellt, dass es in der Wirklichkeit einmal genau so sein könnte. Ich finde das Buch auf jeden fall sehr gut, nicht nur weil es spannend und interesant ist, sondern auch weil es erzählt wird als wäre es wirklich passiert.«
ANTWORTEN
Raphael Amando .cori , März 2009
»Was ist den interesant und Spannend.?«
ANTWORTEN
Simone, März 2009
»Das Buch "Gefangen in New York" finde ich echt verdammt toll! Ich lese grundsätzlich für mein Leben gern und ich habe mich schon auf das Buch gefreut, obwohl ich anfangs dachte, dass es nicht so gut ist. Doch als ich dann angefangen habe, konnte ich fast nicht mehr aufhören! Es ist wahnsinnig toll geschrieben, nur dass Ende ist leider sehr offen. Ich hätte gerne gewusst, wie es ausgeht, was die Menschen draußen sagen und was dann passiert! Ich kann das Buch nur jeden weiterempfehlen und ich hoffe, es gefällt euch genauso gut wie mir!«
ANTWORTEN
Katharina Winkler, März 2009
»Hallo mein Name ist Katharina Winkler. Wir nahmen letzte Woche das Buch in unserer Schule durch und ich wollte nur mal sagen das ich es wirklich nicht bereue es gelesen zu haben. Schon die ersten paar Seiten machten mich direkt süchtig. Nicht nur weil alles in der Zukunft spielt, sondern auch der Lebensstil der Menschen. Am Besten hat mir der Teil in New York gefallen als er bei den Muslims einen sogenannten "Lehrer" spielte, denn dort zeigte sich, dass auch Schule mal nützlich sein kann. Leider bin ich aber sehr enttäuscht vom Ende der Geschichte, denn ich hätte gern noch mehr erfahren z.B.: wie die Menschen außerhalb der Kuppel reagieren wenn sie die Geschichte erfahren und ob es den Muslims gelingt nach draußen zu kommen. Doch trotzdem werde ich dieses Buch jeden den ich kenne weiterempfehlen denn es ist wirklich sehr lesenswert. Mit freundlichen Grüßen Katharina Winkler«
ANTWORTEN
melissa, März 2009
»hallo mein name is melissa..ich bin aus deutschland das buch GEFANGEN IN NEW YORK interessiert mich sehr naya das ende fand ich nicht soo eindrucksvoll normalerweise mag ich kein buch zu lesen als ich dies in der bücherrei sah hat mich des einigermaßen interessiert dan beschloss ich des zu kaufen nun hab ich es zu ende gelesen aba ich möchte mehr über des ende erfahren was mit ron und seinem vater lief ob sie sich gestritten haben oder nicht was mit syivia passiert ist und ihrem bruder was mit al und seine gang ist und vieles mehr ich wünschte den 2 band des buches gäbe auch dises buch muss ich yeden empfehlen meine freundin konnte ich schon überzeugen melissa aus deutschland neuss - weckhoven DÜSSELDORF«
ANTWORTEN
Bettina Arnold, Februar 2009
»Am Anfang fand ich das Buch nicht sehr interessant, aber ab der Mitte wurde es besser. Doch Bücher wie Gefangen in New York sind nicht meine Richtung, in die ich lese.«
ANTWORTEN
tamara, Februar 2009
»Als ich den Anfang des Buches gelesen habe, dachte ich, dass es nicht spannend sei, je weiter ich kam, desto aufregender wurde es und ich konnte den Schluss kaum erwarten. Leider wurde ich dann entäuscht. Meiner Meinung nach, war es ein zu schnelles Ende. Ich hätte gerne noch gewusst was danach passierte. Wie hat Rons Vater reagiert, als er seinen Sohn nach einem Jahr wieder sah, hat Ron allen erzählt, was die Muslims vorhaben und was wurde aus Silvia?«
ANTWORTEN
Noémie, Januar 2009
»Es hat mir spass gemacht das buch zu lesen, aber ich fand es schade, dass das buch am ende so aprupt aufgehört hat! wenn es wenigstens einen zweiten band gegeben hätte! Das wäre voll suuupi!!:)$ bb No«
ANTWORTEN
Marie, November 2008
»hallo ich bin marie ..das buch haben wir gerade in der schule durchgenommen und jetzt sollen wir dazu eine personenbeschreibung machn ..vielleicht könnt ihr mir ja helfen ..«
ANTWORTEN
debby, April 2008
»hallo ich bin die debby aus der schweitz diese buch haben wir gerade in der schule durchgenommen und muss eine personnen beschreibung machen ... vieleicht könnt ihr ja helfen schreibt mir einfach zurück...«
ANTWORTEN
Mari Leitner, März 2008
»Ich bin der Meinung, dass dieses Buch als "Pflichtbuch" in den Lehrplan aufgenommen werden sollte. Es ist Großteils sehr spannend geschrieben und es spricht einige soziale Probleme so wie die Klimaveränderung an. Ich bin froh, dass ich dieses Buch gewählt habe für meinen Kulturportfoliobeitrag. Ich lese normalerweise nicht solche Zukunftsbücher aber in diesem Fall kann ich es nur weiterempfehlen!«
ANTWORTEN
Franziska Ober, März 2008
»Dieses Buch ist sehr spannend geschrieben und gibt einem viel Stoff zum nachdenken. Ich kann nur sagen, dass es sehr lesenswert ist. Normalerweise lese ich so eine Art von Büchern nicht, aber ich war sehr positiv überrascht!«
ANTWORTEN
Johanna Harringer, März 2008
»Ich finde das Buch ist echt gut. Es zeigt, wie die Umweltprobleme Auswirkung auf uns haben und was passieren kann wenn das zu weit geht. Es ist zwar manchmal komisch, wie es heraußen zugeht, aber das mach es auch irgendwie spannend und interessant. Es war eine gute Idee dieses Buch zu nehmen und ich kann es auch nur weiter empfehlen:-)«
ANTWORTEN
nuray, März 2008
»ich finda das buch echt schön!! unsere deutsch lehrerin in der htl hat dieses buch von uns verlangt zu lesen und haben sogar eine schularbeit über das buch geschrieben. ich muss erlich sagen, dass ich an sonsten dieses buch nicht entdecken würde.«
ANTWORTEN
Julia, Dezember 2007
»Hab das Buch auch schon zum zweiten mal durch, nachdem es mir gestern mal wieder in die hände gefallen ist. Und ich muss sagen, es war diesmal noch erschreckender als beim vorherigen lesen- vielleicht weil ich jetzt älter bin, wer weiß. Auf jeden Fall finde ich, dass man das wirklich mal als Unterrichtslektüre einführen sollte. Das is spannend und man kann ziemlich viel damit anfangen, es werden viele Probleme angesprochen. Wär auf jeden Fall mal interessant und besser las den restlichen Müll, den man sonst so vorgesetzt kriegt...«
ANTWORTEN
katharina, Dezember 2007
»das buch ist traurig aber wunderschön....«
ANTWORTEN
iNeeDMoney, Dezember 2007
»super Buch nur die ersten Seiten muss man überstehen dann beginnt eine spannende geschichte ;)«
ANTWORTEN
Andreas, Dezember 2007
»Super Buch aber das Ende ist echt zu offen. Haben es auch in Deutsch gelesen. Aber da ja schon seit 2001 sich leute einen zweiten Teil wünschen denke ich nicht das hier noch was passieren wird echt schade. Hätte es mir auf jedenfall gekauft.«
ANTWORTEN
öüö, Dezember 2007
»Ich selbst finde dieses Buch echt gut, da es sehr spannend und informativ geschrieben ist. Eigentlich mag ich lesen nicht, doch wir mussten es in der Schule lesen und dieses Buch ist echt eines der besten. Es ist auf jeden fall weiter zu empfehlen, doch leider wartet jetzt noch ein ganzes Stück Arbeit auf mich, da wir eine Lesemappe machen müssen.«
ANTWORTEN
Julia, November 2007
»Ich selbst finde dieses Buch echt gut, da es sehr spannend und informativ geschrieben ist. Eigentlich mag ich lesen nicht, doch wir mussten es in der Schule lesen und dieses Buch ist echt eines der besten. Es ist auf jeden fall weiter zu empfehlen, doch leider wartet jetzt noch ein ganzes Stück Arbeit auf mich, da wir eine Lesemappe machen müssen. LG Julia«
ANTWORTEN
ersan, November 2007
»ein sehr tolles buch mit spannenden stellen«
ANTWORTEN
Sabrina, August 2007
»Ich habe das Buch auch gelesen und ich dachte echt nicht das es so Spannend wird. Konnte nacher vom Lesen nicht mehr wegkommen und habs innerhalb 3 Stunden sofort ganz durchgelesen :) Aber was mir nicht gefallen hat war der Schluss. Was passiert aus Ron? Wird er Sylvia rausholen? Was sagen seine Eltern als er wieder nach Hause kam? Das Ende ist viel zu Offen. Würde mich auch über einen 2.Teil freuen. Lesen würde ich ihn auf jeden Fall. Ein Film zum Buch wär auch nicht schlecht um sich das alles genauer vorzustellen. Mfg Sabrina«
ANTWORTEN
Lisa, Mai 2007
»Dieses uch ist echt spannen,wenn man einmal anfängt kann man nicht mehr auf hören.Wir haben es in der schule gelesen anfangs fand ich es langweilig doch dann begann die spannung ,es ist sehr empfehlenswert und ich würde es jederzeit nocheinmal lesen !-)«
ANTWORTEN
Philipp Becker, Mai 2007
»DA schließe ich mich gerne an wäre supi wenn es einen 2. Teil geben würde«
ANTWORTEN
steven, März 2007
»das buch hat mir sehr gut gefallen wir haben es in der schule gelesen ich fand das sehr spanned es wäre auch toll wen noch ein 2 teil rauskommen würde den ichwürde gerne wissen ob es Timmy Jim rasu aus new york schaffen würde oder nichtt un od ron wieder zurück zu sylvia geht und ob er sie raus schafft das ende ist offen das ist gud aber trotzdem wäre es toll en ein zweites teil raus kommt«
ANTWORTEN
annika, Dezember 2006
»Das Buch hat mir total gut gefallen. Wir haben es in der Schule gelesen. Obwohl wir nur bis zum 5. Kapitel lesen sollten, hab ichs ganz durchgelesen, weil ich es so spannend fand :P Ich find aber das Ende nicht so gut, weil ich gerne wissen möchte, wie es weiter geht, ob Ron Präsident wird und wie er die Welt verändert, usw.«
ANTWORTEN
Tassilo, November 2006
»Es ist sehr spannend aber Silvia sollte auch raus kommen«
ANTWORTEN
Nemesis, Juni 2006
»Das Buch ist relativ spannend, da man bis zum ende nicht weiss ob Ron wieder aus New York heraus kommt.«
ANTWORTEN
Lisa, Juni 2006
»Wir haben das Buch auch in Deutsch gelesen. Ich finde das Buch an sich gut. Nur das Ende find ich nicht so gut, da man nicht erfährt was jetzt mit Sylvia ud den andern passiert...«
ANTWORTEN
Akhim, Juni 2006
»ich fand das buch auch eigentlich ganz spannend.Außer das ende hat mir nicht so gut gefallen. Es war ein offenes ende. Man erfährt nicht wie es weiter geht.was mit seinen eltern passiert und wie sie auf sein wiedersehen reagieren.Aber ich kann es nur wieterempfelen.«
ANTWORTEN
L.o.D, Juni 2006
»Das Buch wahr echt super, nur das ende hatt mir nicht gefallen«
ANTWORTEN
aja bumsbärchi , Juni 2006
»Wir fanden das so soweit eigentlich ganz okay, aber man verstande das am anfang nicht so gut. Am ende hört sich das Buch so an als würde es einen zweiten teil geben.«
ANTWORTEN
Niklas, Juni 2006
»Ich fand das Buch eigentlich ganz spannend und würde es weiter empfehlen.«
ANTWORTEN
BlueMoon, Juni 2006
»Wir haben das Buch in Deutsch gelesen. Die Story ist einfach nur super und wie der Charakteraufbau von Ron sich nach und nach verändert ist einfach gut beschrieben«
ANTWORTEN
Bloody rose, Mai 2006
»wir lesen diese Lektüre zur zeit in der Schule. kommentar zum Buch:die Art in der das Buck geschrieben wurde hat mich fastziniert, so dass ich es in ein paar stunden durch gelesen habe! alle dings sind mir zu viele dinge offen geblieben & Karaktäre nicht ausreichend beschrieben worden... eine fortsetztung oder ein film würde mich daher interssieren um eine bessere vorstellung zu bekommen. auch, sind machnche dinge und deutlich,nicht ausreichen oder wiedersprüchlich beschrieben:der Lebens lange diät plan und der der wiederspruch (s.16 es geht um seien vater "Jetzt ist er beinahe dick...), und die wiedersprüchlichen aussagen von dewey und dem Chef der Muslims über die schließung vonm New York bleibenm mir ein Rätsel.«
ANTWORTEN
Dennis , Mai 2006
»Wir lesen das buch gerade in deutsch. es ist total gut, aber man muss es von anfang an richtig durchlesen«
ANTWORTEN
Ömer, April 2006
»wir haben das buch nicht in deutsch gelesen aber ich selber hab es zu hause gelesen und finde ist cool.«
ANTWORTEN
Jasmin, März 2006
»das buch lesen wir gerade in der schule es ist sehr interessant!«
ANTWORTEN
nurten, Februar 2006
»ich finde das buch gefangen in new york ist spannend.Was passieret mit Ron?Wenn man das buch am anfang an nicht korrekt durch liest,kann man keine gute seiten dieses Buches sehen.Ich würde gern die zweite teil lesen.«
ANTWORTEN
Markus.K, Februar 2006
»Das Buch "GEFANGEN IN NEW YORK" ist wirklich gut. Am Anfang ist es langweilig aber nach und nach wird es spannender.Da ich das Buch noch nicht durchgelesen habe, kann ich nicht´s weiteres schreiben. Das Buch ist sehr empfehlenswert. MFG ;-)«
ANTWORTEN
Emine und Seyda, Februar 2006
»Wir finde das Buch Gefangen in New York,ziehmlich Spannend wir würde dieses Buch für jedem empfehlen.wir würde uns freuen wenn es ein zweites teil geben würde.Das war fast das beste und spannensten buch das wir bis jetzt gelesen haben«
ANTWORTEN
Tugrul, Januar 2006
»Das Buch Gefangen in Ney York, ist einer der spannensten Bücher die ich bis jetzt gelesen habe.Ich würde mich sehr freuen wenn ein zweites teil des Buches rauskommen würde!!«
ANTWORTEN
cicek, Januar 2006
»Ich habe das buch schon durch gelesen.Amfang fand ich das langweilig aber nach ne zeit wurde es spannender. Zu dem buch hab ich noch ne fragen was haben rons eltern gemacht haben sie ron nicht gesucht oder was ? ron wollt auch die menschen ändern hat er das auch geschaft? Wie gehts mit dem Buch weiter.Ich würde gern die 2. teil davon lesen aber ohne die schulaufgaben. grüße cicek«
ANTWORTEN
Enes Bas, Januar 2006
»yaaaaaaa das Buch (Gefangen in New York)ist wierklich nicht schlächt aber es hat einfach zu viele Seiten, da vergeht einen die Lust zu lesen aber dennoch ist das Buch nicht schlächt. Großen Respekt an den schreiber dieses Buches er hat einfach coole Fantasien. Ich hab mir das Buch schon 12mal durchgelesn und ich krieg einfach nicht genug davon.Also kauft euch das Buch!!!!«
ANTWORTEN
Baris , Januar 2006
»buooooooooooaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa das Buch ist einfach hamma cooool ist fast sogar besser als Pokemon aber natürlich nur fast!!ich les das Buch jetzt schon seid einer woche jeden tag und ich bin schon auf seite 10 und ich sehe schon was für coole sachen noch vorkommen werden! ein fetten gruß an meine freunde:Nihat Cicek und an den Pokemonmeister Ash!! und natürlich an Herr Budniak!!hab euch alle ganz doll lieb ;-)«
ANTWORTEN
Baris , Januar 2006
»Hi Leute, ich muss das Buch auch in Deutsch lesen. Am anfag fand ich das Buch langweilig später wurde es spannend und ich konnte nicht aufhören zu lesen.Ich habe das Buch 10 mal gelesen. Ich würde mich freuen wen ein zweiter teil rauskommen würde.Das Buch ist sehr empfehlenswert für schüler ab etwa 14 jahre. das BUch ist einfach MEGA GEIL«
ANTWORTEN
Jasmin, Januar 2006
»Ja,also ich muss das Buch auch in Deutsch lesen.Am anfang fand ich das irgendwie nicht Spannend aber nach der Zeit wurde es immer besser.Bin zwa noch nicht fertig aber es ist ein gutes Buch.Das ist meine meinung dazu. grüße Jasy«
ANTWORTEN
Kevin, Januar 2006
»Hi Leute, in Deutsch müssen wir als Pflichtlektüre "Gefangen in New York" lesen. Ich sehe das garnicht so als großen Zwang an! Das Bich hat mir schon von Anfang an großen Spaß beim lesen gemacht! Es ist interessant die Unterschiede zwischen den Städten herauszufinden und welche Unterschiede es in New York zu den kleinen Gartenstädten gibt die Ron kennt! Also echt top dieses Buch kann es nur weiterempfehlen! Echt klasse für meinen Geschmack! Greetz Kevin«
ANTWORTEN
Betty, Januar 2006
»tja, wir haben gerade ein projekt in deutsch! jeder sollte sich ein ihm unbekanntes buch aussuchen, also bin ich ins geschäft und ich habe gefangen in new york ge´nommen! es ist echt klasse! es gibt zwar ein paar rätsel auf, aber sonst ist es echt wert es zu lesen!«
ANTWORTEN
Verena, Oktober 2005
»Hi @ all!!! Ich muss in der Schule ein Buch vorstellen. Meine Schwester hat mir das Buch empfolen. Ich bin gespannt wie es so zu lesen ist. LG«
ANTWORTEN
Amberlove, September 2005
»Ich muss in der Schule eine Buchvorstellung machen und ich weiß nochnicht worüber. Das Buch hört sich gut an. Soll ich es kaufen und lesen? Habt ihr vielleicht einen anderen Vorschlag für mich?«
ANTWORTEN
Nina, August 2005
»Ich habe das Buch auch i.d Schule gelesen...schon en bischen her..aber ist echt klasse und mein absolutes Lieblingsbuch.Wird erst später spannend das ist aber in den meißten Büchern so oder?«
ANTWORTEN
Mickey, Juni 2005
»Also mir das Buch am Anfang nicht so gut gefallen weil es war eher langweilig.. Aber wo Ron dann in New York war fing es an spannend zu werden! Wir lesen das Buch in der Schule und schreiben auch bald eine Arbeit darüber, ich freu mich schon richtig obwohl das eher selten vorkommt..;)«
ANTWORTEN
Julia, März 2005
»Also ich fand das Buch am Anfang nicht so toll, aber so nach 20 seiten wird es richtig geil. Ich konnte nicht mehr aufhören und hatte das Buch in etwas mehr als 2 stunden durch. das Buch ist wirklich sehr zu empfehlen.«
ANTWORTEN
Steve (surFer), Februar 2005
»mir hat das Buch eine Freundin empfohlen, da ich ein Buch brauchte um ein Referat zu halten. Der Anfang des Buches war ein wenig "zach" zu lesen, doch nach den ersten 50 Seiten hat es mir so gut gefallen, dass ich nicht mehr aufhöhren konnte es zu lesen. Und das passiert mir normalerweise nicht ;-)!«
ANTWORTEN
susanna, Februar 2005
»also ich finde dieses buch echt klasse es ist einfach super erzählt und man versteht es sehr leicht der titel ist zwar nicht so passend und hat mich am anfang eigentlich nicht angesprochen aber jetzt halt ich in der schule ein referat darüber!«
ANTWORTEN
Tamara, Februar 2005
»ich finde das Buch wirklich klasse«
ANTWORTEN
Lisa, November 2004
»Ich musste das Buch in der Schule lesen und zuerst dachte ich des Buch ist voll der scheiß, aber als ichs dann gelesen hatte fand ich das des voll der Hammer ist. Jetzt bin ich auf ner neuen Schule und halt ein Referat drüber,weil das eindeutig das beste Buch ist das ich je gelesen habe!«
ANTWORTEN
memo, Oktober 2004
»voll crass. mega geil und super toll. voll das super buch. habe es mindestens schon 30 mal gelesen. hoffe das ein zweiter teil kommt. kaufe ihn mir besstimmt.«
ANTWORTEN
salih, Oktober 2004
»sehr,sehr gut das buch hab ich bestimmt schon mind. 20 mal gelesen das gute ist es wird einem nie langweilig. eine fortsetzung wäre natürlich super, weil mich interresiert, was aus dewey und sylvia passiert ist und ob es timmy jim auch gelungen ist..naja ihr wisst schon..ausserdem halt ich morgen ein referat über das buch weil ich es schon auswendig kann^^ naja.. bis dann salih«
ANTWORTEN
Geheim, Juli 2004
»MEGA SUPER«
ANTWORTEN
jascha wendl, Juni 2004
»Dieses buch ist der wahnsinn ich hab noch nie so ein gutes buch gelesen, bei dem ich auch weiterlesen wollte!!!!! eine fortsetzung wäre super!!!!!!«
ANTWORTEN
Mustafa Paksoy, Juni 2004
»Das Buch war der Hammer so ein Buch habe ich schon seit Jahren nicht mehr gelesen echt faszinierent das Buch.«
ANTWORTEN
Wizard, März 2004
»Es ist ein sehr gutes Buch, das mich so faziniert hat das ich es an einem Tag gelesen habe, sehr gelungen!«
ANTWORTEN
Konstantin R., Februar 2004
»Hallo-ich habe das Buch in der Schule gelesen und habe es dan auch an einem Sück verschlungen--was mich gesteurt hatt war leider der anfang und das Ende des Buches. Aber sonst ist es ein sehr gutes Buch.«
ANTWORTEN
C-man, Dezember 2003
»Hallo .. also ich schliesse mich ganz bei der (28.06.2003 )Justyna an .... genau meine meinung !!!!! 100000 % Peace der dokta«
ANTWORTEN
Stephan Schroeder, Juli 2003
»Hallo!! Also ich habe das Buch in der Schule im unterricht gelesen und fande es eigentlich sehr interessant und zum teil auch spannend!!!! es ist gut zu verstehen, und fast jeder könnte es lesen!!! Das war meine Meinung«
ANTWORTEN
Justyna, Juni 2003
»Ich find das Buch eigentlich gut. Wir haben es in der Schule als Lektüre geleses und habe es sofort gelesen. Wenn man einmal drin ist kann man nicht mehr aufhören zu lesen, weil es aufregend und spannend ist. Das einzige was mich gestört hat, was das Ende des Buches. Eigentlich schade.«
ANTWORTEN
Swantje , Mai 2003
»Ich finde das Buch voll schön aber irgendwie war es auch total spannend und man konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen aber ich hätte mir gewünscht das der Schluss anderst ist...«
ANTWORTEN
Vanessa, April 2003
»Ich finde das Buch einfach toll ich kann es immer und immer wieder lesen und es wird nie langweilig.«
ANTWORTEN
Alex, April 2003
»ich finde das buch toll«
ANTWORTEN
seineb, März 2003
»wir nehmen das buch in der schule gerade als lektüre durch.zuerst fande ich das buch total langweiligund den titel fand ich auch doof,aber mitlerweile finde ich das buch echt super.ich würde jedoch gerne wissen was mit silvia und ihren freunden passiert und wei die freunde und eltern von ron reagieren.«
ANTWORTEN
jana, März 2003
»Ich finde das Buch eigentlich ganz okay. Mich würde nur intressieren was aus sylvia wird und was seine eltern und freunde sagen das er so lange weg war,.... Tschü«
ANTWORTEN
jana, März 2003
»welche bücher hat ben bova noch geschrieben. könnte ich ein autogramm con ihn kriegen damit ich mehr über ihn erfahren kann.«
ANTWORTEN
Eva, Januar 2003
»Sers! Naja ich finde dass das Buch nicht gerade der Hit ist! Was passiert mit Sylvia, Was macht Ron????Fragen über Fragen! Ich fand es nur gut, das Buch ist ja schon älter aber es trifft immer noch zu!Es ist sehr futuristisch doch manche Dinge, die es vor Jahren noch nicht gab gitb es jetzt schon, hat der Autor schon damals geschrieben!Das ist sehr beeindruckend! Im Großen und ganzen finde ich es mittelmäßig. Ciao!«
ANTWORTEN
nixe, Oktober 2002
»das buch ist super.«
ANTWORTEN
nix da, Oktober 2002
»spitzen buch«
ANTWORTEN
xy, Oktober 2002
»Das Buch ist gut ich muss jetzt ein Referat darüber halten.«
ANTWORTEN
jacqueline, Juni 2002
»ich lese dieses buch mit der klasse 9b.ich habe es aber schon vorher durchgelesen,was wir nicht dürfen.ich finde dieses buch auch gut.außer der schluß,der ist doof.was wird aus sylvia?bleibt sie in new york? oder kommt sie mit ron mit? ron kommt ja zurück nach hause.wie reagieren die eltern auf seine rückkehr? mich würde es schon interessieren. by Jacqueline«
ANTWORTEN
Sandro Hofmann, Mai 2002
»Dieses Buch ist sehr gut geschrieben!! Dieses Buch faszinierte Mich und meine Klasse 7a sehr?Wir machen zu diesem Buch viele Projekte(Siedlungsmodellhaus bauen,ein neues Cover für das Buch entwerfen,ein Theaterstück spielen usw.)Ich hab noch eine frage wegen dem Theaterstück!Haben sie ein Drehbuch von diesem Buch?Könnten sie es uns (bitte)vielleicht schicken?Unsre Adresse ist :Steigerwaldstr.7 in 97318 Kitzingen?Und um uns ein Bild von Ben Bova zu machen könnten wir bitte Autogramm Karten von ihm haben!! Danke euer Leserfreund Sandro«
ANTWORTEN
Anonym, April 2002
»Ich finde das Buch total gut. Vor allen Dingen hat der Autor alles ziemlich genau beschrieben und man konnte sich gut in die Handlung hineinversetzen. Nur das Ende fand ich ziemlich deprimierend. Man möchte gerne wissen, was dann noch passiert.«
ANTWORTEN
Alexandra , April 2002
»Ich finde das Buch sehr gut und ich finde auch das es sehr anschaulich beschrieben ist. Und der Autor hat die Zukunft mit seinen Worten auch sehr gut beschrieben. Ich grüße Carina und alle aus meiner Klasse. Wir machen gerade ein lesetagebuch darüber.«
ANTWORTEN
kalem, März 2002
»ich finde dieses buch voll gut,geil,super«
ANTWORTEN
kalem, März 2002
»ich finde dieses buch voll gut,geil,super«
ANTWORTEN
Sascha, Januar 2002
»Das Buch ist richtig gut. Ich hätte es Ron gegönt das erSylvia bekommt. Ich hätte gern gewusst was in 5 Jahren passsiert!«
ANTWORTEN
Nina, November 2001
»ich würde mal gerne wissen wo der Ron genau herkommt !das ist nicht deutlich !!!!«
ANTWORTEN
Nina, November 2001
»sonst find ich es bis Kapitel 5 hanz gut bis dort habe ich es gelesen !«
ANTWORTEN
Oliver Müller, April 1999
»Eines der besten Jugendbücher für 13 - 15-Jährige, das ich bisher gelesen habe. Hervorragend für den Unterricht geeignet.«
ANTWORTEN
heinz buchacher, Dezember 1998
»die science-fiction-erzählung eröffnet dem leser eine welt, wie sie in absehbarer zukunft durchaus möglich wäre: das leben in den amerikanischen großstädten ist unmöglich geworden, also werden diese von der regierung geschlossen. dass dabei diejenigen mit eingesperrt und sich selbst überlassen werden, die nicht in das "saubere und ordentliche" leistungskonzept der weißen "herrenrasse" passen, ist eine gewollte nebenerscheinung. einen weißen jugendlichen "von draußen" treiben nun neugier und abenteuerlust nach new york. was er dabei erlebt, schildert der futurologe ben bova äußerst spannend und anschaulich. sehr empfehlenswert auch als klassenlektüre für schüler ab etwa 14 jahre.«
ANTWORTEN
heinz buchacher, Dezember 1998
»die science-fiction-erzählung eröffnet dem leser eine welt, wie sie in absehbarer zukunft durchaus möglich wäre: das leben in den amerikanischen großstädten ist unmöglich geworden, also werden diese von der regierung geschlossen. Dass dabei diejenigen mit eingesperrt und sich selbst überlassen werden, die nicht in das "saubere und ordentliche" leistungskonzept der weißen "herrenrasse" passen, ist eine gewollte nebenerscheinung. Einen weißen jugendlichen "von draußen" treiben nun neugier und abenteuerlust nach new york. Was er dabei erlebt, schildert der futurologe ben bova äußerst spannend und anschaulich. Sehr empfehlenswert auch als klassenlektüre für schüler ab etwa 14 jahre.«
ANTWORTEN
Mücahit, Februar 2014
»Ehrlich gesagt gefiel mir der Anfang und der Schluss nicht. Ansonsten ist das Buch echt toll und interessant. Ich finde toll zu lesen, wie unsere Zukunft vielleicht aussehen wird. Die Situation der Jugendlichen macht mir klar, wie gut es mir eigentlich geht. Das Buch zeigt auch, wie leicht Leute einfach ignoriert und vergessen werden. Ich finde schlimm, wie die Regierung mit der Menschen umgeht und ich bin glücklich, weil ich nicht in so einer Welt lebe.«
ANTWORTEN
Philipp St., Februar 2014
»Ich finde dieses Buch sehr ansprechend. Am Anfang ist das Buch ein bisschen verwirrend, aber nach den ersten drei Kapiteln versteht man alles. In der Lektüre ist der Hauptteil sehr spannend und man weiß nie, was als nächstes passiert. Doch das Ende ist für mich sehr schlecht. Meine Persönliche Meinung ist das ein Buch nicht so offen enden soll. Weil einfach zu viele Fragen offen stehen. Im Endeffekt ist dieses Buch aber sehr spannend und mann sollte es gelesen haben. Note 2«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren