9783423249928
Leseprobe merken
Christa Bernuth

Das Falsche in mir

Thriller
Beklemmend, blutig, gnadenlos

Lukas Salfeld, 50, führt ein ganz normales Leben. Niemand ahnt, dass er als Jugendlicher im Gefängnis saß, weil er seiner damaligen Freundin Marion die Kehle durchgeschnitten und ihr post mortem tiefe Messerstiche beigebracht hatte. Viele Jahre gelingt es ihm, seinen kranken Trieb zu bekämpfen. Eines Tages begegnet er einem Mädchen, das seiner toten Freundin auf fatale Weise ähnlich sieht. Seine gefährlichen Fantasien gewinnen immer mehr die Oberhand. Zeitgleich wird ein totes Mädchen aufgefunden, das auf dieselbe Weise wie damals Marion ermordet wurde. Die ermittelnden Kommissare entdecken schnell die Parallelen zum früheren Mordfall. Um einer Verhaftung zu entgehen, taucht Salfeld unter – mit dem kühnen Plan, als Gejagter selbst zum Jäger zu werden, um die Spur des Mörders aufzunehmen. Doch was, wenn er dabei sich selbst überführt? Denn an die Mordnacht hat Salfeld keinerlei Erinnerung...

Erhältlich als
  Premium
9783423249928
1. Januar 2014
978-3-423-24992-8
14,90 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei in D, A, CH, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
  Taschenbuch
9783423216371
27. Mai 2016
978-3-423-21637-1
9,95 € [D]
  E-Book
9783423420396
1. Januar 2014
978-3-423-42039-6
7,99 € [D]

Details

EUR 14,90 € [DE], EUR 15,40 € [A]
dtv premium
Originalausgabe, 352 Seiten, ISBN 978-3-423-24992-8
1. Januar 2014

Autorenporträt

Christa Bernuth

Christa Bernuth

Christa Bernuth arbeitete nach dem Studium an der Deutschen Journalistenschule in München viele Jahre als freie Journalistin für verschiedene Zeitungen und Magazine. Ihre Kriminalromane wurden in mehrere Sprachen übersetzt und drei davon verfilmt. Christa Bernuth lebt mit ihrem Mann in München.

Reihenspecial

Special
Christa Bernuth: Thrillerreihe mit Lukas Salfeld
Mehr über die packende Reihe mit dem sicherlich ungewöhnlichsten Ermittler-Team des Thrillergenres: Lukas Salfeld und Sina Rastegar - Triebtäter und Polizistin.

Veranstaltungen

Herdecke, 02.10.2016

Lesung mit Christa Bernuth

Christa Bernuth »Die Nacht in dir«
Datum:
Sonntag, 02.10.2016
Zeit:
19:30 Uhr
Ort:
Dr. Carl Dörken Galerie

Eine Veranstaltung im Rahmen von »Mord am Hellweg«

Leipzig, 27.10.2016

Lesung mit Christa Bernuth

Christa Bernuth »Die Nacht in dir«
Datum:
Donnerstag, 27.10.2016
Zeit:
19:00 Uhr
Ort:
Buchhandlung Ludwig im Leipziger Hauptbahnhof

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kriminacht »Tatort Bahnhof – Ludwigs mörderische Seiten«.

Mediathek

Buchtrailer: Christa Bernuth "Das Falsche in mir"

Christa Bernuth, Das Falsche in mir, Thriller

Pressestimmen

Elle, Januar 2014
»Ein exzellent geschriebener Pageturner, reich an dramatischen Wendungen. Fünf Sterne-Gruselstoff!«
Kölner Stadt-Anzeiger, April 2014
»Christa Bernuth legt mit ›Das Falsche in mir‹ einen abgründigen Psychothriller vor – raffiniert, bösartig und beunruhigend.«
Miriam Eichenlaub, Für Sie, Dezember 2013
»Mein Geheimtipp!«
Wolfgang Springer, musicalcocktail.info, Januar 2014
»Das Buch ist verstörend, fesselnd und regt zum Nachdenken an.«
COVER, Januar 2014
»Top Thriller.«
Jörn Karstedt, Sonic Seducer, Februar 2014
»Fesselnd und trotz des harten Stoffs seltsam romantisch.«
Alex Dengler, denglers-buchkritik.de, März 2014
»›Das Falsche in mir‹ ist das richtige Buch für Sie, wenn Sie spannende, ungewöhnliche und wendungsreiche Krimiromane schätzen.«
Christian Funke-Smolka, wewantmedia.de, Mai 2014
»›Das Falsche in mir‹ bietet eine dicht erzählte, brisante und faszinierend in die Tiefe gehende Geschichte.«
Hamburger Morgenpost, Februar 2014
»Beeindruckend.«
Winfried Stanzick, lovelybooks.de, Februar 2104
»Ein Psychothriller der Meisterklasse.«
lesemaniac-blogspot.de, Februar 2014
»Empfehlenswert für alle eingefleischten Thriller-Fans!«
urlaubshund.de, Mai 2014
»Von der ersten bis zur letzten Seite genial!«
S. Richert, Hermann, Juni 2014
»Ein spannender Thriller.«
Winfried Stanzick, liesdoch.de, Juli 2014
»Ein Psychothriller der Meisterklasse.«
Landsberger Tagblatt, August 2014
»›Das Falsche in mir‹ ist ein beeindruckendes und sehr mutiges Buch.«
Elisabeth Schlemmer, bookreviews.at, Dezember 2015
»Eine schaurige Geschichte, die viel in die Abgründe der menschlichen Seele blicken lässt, und genau deswegen so fesselnd ist.«
Lichtenfelser Wochenblatt, April 2015
»›Das Falsche in mir‹ ist ein packender Thriller von Christa Bernuth.«

Leserstimmen

Ihre Meinung

Baerbel82, Dezember 2015
»Die Saat des Bösen Lukas Salfeld ist verheiratet und hat zwei Töchter. Was niemand weiß, als Jugendlicher hatte er seine damalige Freundin Marion getötet und dafür zehn Jahre im Gefängnis gesessen. Eines Tages begegnet er einem Mädchen, das genauso aussieht wie seine tote Freundin. Fatalerweise beginnt er sie zu stalken. Als kurz darauf ein anderes Mädchen tot aufgefunden wird, wird Lukas sofort der Tat verdächtigt, doch er kann fliehen. Ein weiterer Mord geschieht. Offensichtlich ist Lukas der Mörder. Er selbst kann sich an nichts erinnern... Am Anfang sind die vielen Perspektivwechsel etwas verwirrend, aber nach und nach gibt sich das. Denn die Geschichte von Missbrauch, Mördern und Monstern ist nicht nur gruselig, sondern richtig spannend. Nichts ist wie es scheint. Die Auflösung ist überraschend, absolut stimmig und schreit geradezu nach einer Fortsetzung. Das Ermittlerduo Sina Rastegar und Kollege Gronberg ist gut gezeichnet und kommt sympathisch rüber. Auch Sinas Freundin Meret, eine Radiomoderatorin, ist involviert. Christa Bernuth hat einen ziemlich schrägen Roman über Menschen mit krankhaften Trieben geschrieben. Ort der Handlung ist das fiktive Leyden, der Name ist hier Programm! Lediglich die hohe Dichte von Tätern und Opfern auf so engem Raum war mir etwas "too much". Der Schreibstil ist sehr subtil und äußerst passend. Auch soziale Medien wie Facebook spielen eine Rolle. Ein Thriller, definitiv auf der Höhe der Zeit! Die Autorin kannte ich bisher nicht, werde sie aber nun im Auge behalten. Fazit: "Das Falsche in mir" kann ich nur wärmstens empfehlen!«
ANTWORTEN
Susanne Knaak, Dezember 2013
»Der Autorin Christa Bernuth ist es gelungen den Spannungsbogen bis zum Schluss aufrecht zu erhalten. Immer wieder ergeben sich unerwartete Wendung, gerade dann, wenn der Leser glaubt, der Lösung sehr nahe zu sein. Der Thriller erzählt aus unterschiedlichen Perspektiven. Dieser Umstand sorgt für ein starkes Hineinziehen des Lesers in das Buch und ermöglicht es ihm, die Geschichte aus verschiedenen Gesichtspunkten zu betrachten sowie für das Wecken von Empathie für die verschiedenen Charaktere. Gerade die Ich-Perspektive von Lukas ist ungewöhnlich und zieht den Leser in seinen Bann. Ebenso schafft die Autorin es, die weitverbreiteten Ideale einer Vorzeigefamilie mit der im Verborgenen liegenden Wahrheit zu widerlegen und lässt in eine grausame Brutalität blicken, die tief in der Seele des Protagonisten verankert ist. Ich fand den Thriller durch und durch spannend und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Er ist nicht aufgebaut wie „der typische Thriller“ und hat für viel Abwechslung gesorgt. Allerdings würde ich ihn nicht als Nachtlektüre empfehlen, bereits im Prolog hat sich in meinem Inneren eine Spannung aufgebaut, die für Gänsehaut und Atemanhalten sorgte, und die sich mit Sicherheit bis zum Albtraum hätte steigern lassen, hätte ich das Buch kurz vor dem Schlafen gelesen. Ich kann nur sagen: Unbedingt lesen!«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Empfehlungen

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren