Coverbild Home made in India von Christopher Kloeble, ISBN-978-3-423-43241-2
Leseprobe merken
neu

Home made in India

Eine Liebesgeschichte zwischen Delhi und Berlin
Eine hinreißende Liebesgeschichte

Die Inder, die Deutschen und ein Autor, der sich fragt: Was ist Heimat? Seit seiner Heirat mit Saskya aus Indien ist Christopher Kloeble eine staatlich verbriefte »Person indischer Herkunft«. Was es für ihn bedeutet, zwischen den Kontinenten zu pendeln, dem spürt er in diesem Buch nach: einfühlsam, unterhaltsam, nuanciert. Klischees und Vorurteile gibt es hier wie dort – Inder mokieren sich gerne über die Ungeduld und Regelgläubigkeit der Deutschen, während die Deutschen oftmals ein recht exotisches Bild von Indien im Kopf haben: Ob Saskya wohl auf einem Elefanten zur Schule geritten ist? Kloeble schildert Verständigungsschwierigkeiten und kulturelle Differenzen. Vor allem aber schreibt er über die Menschen, denen er begegnet.

Erhältlich als
   E-Book
Coverbild Home made in India von Christopher Kloeble, ISBN-978-3-423-43241-2
4. August 2017
978-3-423-43241-2
14,99 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Auch erhältlich bei:
   Premium
Coverbild Home made in India von Christopher Kloeble, ISBN-978-3-423-26172-2
4. August 2017
978-3-423-26172-2
16,90 [D]
Details
EUR 14,99 € [DE], EUR 14,99 € [A]
eBook
288 Seiten, ISBN 978-3-423-43241-2
Autorenporträt
Portrait des Autors Christopher Kloeble

Christopher Kloeble

Christopher Kloeble wuchs in Oberbayern auf und studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Er erhielt zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen, unter anderem den ...

Preise und Auszeichnungen

Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung
2008
Buchspecial
Special

Christopher Kloeble: Die unsterbliche Familie Salz

Ein Bierkeller, ein fürstliches Hotel und eine Großmutter, die zweimal stirbt. Alle Infos zu Christopher Kloebles Roman ›Die unsterbliche Familie Salz‹!

Pressestimmen

Sabine Peschel, dw.com, September 2017
»Dass sein Blick dabei nicht nur liebevoll oder kritisch beobachtend auf Indien fällt, sondern immer wieder auch intensiv auf Deutschland, macht sein Buch so besonders.«
buchuhu.wordpress.com, September 2017
»Der große Reiz an dem Buch: Kloeble lässt den Leser teilhaben an seinem Staunen, seiner Faszination und seiner Irritation über das Leben in Indien - und vermittelt umgekehrt dieselbe Außenperspektive auf Deutschland. [...] Neben dem leichtfüßigen Spiel mit den Konzepten von Fremdheit und Heimat besticht an ›Home made in India‹ die große Offenheit des Autors.«
Sabine Peschel, Deutsche Welle, September 2017
»Sein Bericht liest sich wie ein Roman, locker erzählt, ungeheuer anschaulich, gelegentlich frech, im Grundton liebevoll und ernsthaft - keinesfalls ein essayistisches Reisebuch. Mit ihm lernen wir Indien von innen kennen.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren