Coverbild Zwanghaft von David Adam, ISBN-978-3-423-42492-9
merken

Zwanghaft

Wenn obsessive Gedanken unseren Alltag bestimmen
Die Geheime Welt der Obsessionen

Etwa 4.000 Gedanken gehen uns täglich durch den Kopf. Nicht alle sind relevant oder tiefschürfend. Manche davon setzen sich sogar fest, unwichtige Sätze, Wörter, Bilder, irgendeine Melodie, die zum Ohrwurm wird. Letztendlich sind sie aber harmlos. Genauso wie die Frage, ob man das Bügeleisen wirklich ausgeschaltet hat – wenn man es denn getan hat. Doch es gibt noch eine andere Art von Gedanken, die verstören, weil sie abwegig erscheinen. Der größere Teil der Menschen ignoriert sie, denkt an etwas anderes, geht darüber hinweg. Das gelingt nicht allen. Es sind gar nicht so wenige, bei denen diese nicht steuerbaren Gedanken zu Obsessionen werden und zu ernsthaften Problemen im Leben führen. Das betrifft Essstörungen, Waschzwang, Ordnungszwang, den Drang zur Selbstverletzung und vieles andere mehr. Das Thema war für die Hirnforschung lange ein schwarzes Loch. Das hat sich inzwischen geändert. Anhand erschütternder Fallbeispiele zeigt der Autor, was man heute darüber weiß und was man dagegen tun kann.

Erhältlich als
   E-Book
Coverbild Zwanghaft von David Adam, ISBN-978-3-423-42492-9
2. Auflage 2016
978-3-423-42492-9
7,99 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Auch erhältlich bei:
   Taschenbuch
Coverbild Zwanghaft von David Adam, ISBN-978-3-423-34879-9
24. Juni 2016
978-3-423-34879-9
9,90 [D]
Details
EUR 7,99 € [DE], EUR 7,99 € [A]
eBook
Aus dem Englischen von Ursula Pesch
304 Seiten, ISBN 978-3-423-42492-9
Autorenporträt
Portrait des Autors David Adam

David Adam

David Adam, Dr. rer. nat., Jg. 1972, ist Wissenschaftsjournalist und Redakteur bei 'Nature'. Vorher hat er lange als Wissenschaftskorrespondent für den 'Guardian' gearbeitet.

Pressestimmen

Malina Mayer, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 9. September 2015
»Der britische Wissenschaftsjournalist David Adam schildert in seinem Buch mit grandioser Selbstironie sein eigenes Leid.«
Julia Koch, Der Spiegel, 21. Februar 2010
»Was dieses Buch besonders macht, ist, dass Adam darin von einer eigenen Obsession erzählt.«
Gute Pillen - Schlechte Pillen, Bielefeld, 1. August 2015
»Dieses Gefühl stellt sich schon nach wenigen Seiten ein: Da hat jemand ein Buch geschrieben, der als Betroffener weiß, wovon er redet, der sich rundum sachkundig gemacht hat und der außerdem gut schreiben kann.«
Anna Gielas, Psychologie heute, 1. Juli 2015
»Gelungen verknüpft der Autor wissenschaftliche Erkenntnisse mit individuellen Beispielen von Betroffenen.«
Bärbel Gamerdinger, Evangelisches Bildungswerk, 23. Juni 2015
»Eine lohnende Lektüre, die unbekannte Welten öffnet und eine Gänsehaut zurücklässt.«
Magnus Zawdosky, Nürnberger Nachrichten, 12. Mai 2015
»Spätestens dann, wenn solches Nachkontrollieren mehrere Dutzend Mal am Tag erfolgt, wenn Betroffene deshalb ihren Alltagspflichten nicht mehr nachkommen können, spricht man von einer Zwangsstörung. Sie kann das Leben zu Hölle machen.«
Format, Wien, 8. Mai 2015
»Selbst unter Zwangsstörungen leidend, rollt er das breite Spektrum dieser Krankheit auf. Und zwar - das ist die Kunst - ohne zu jammern und mit (selbst-)ironischer Distanz.«
Petra Lantz/Renate Martin, lovelybooks, 4. Mai 2015
»Ein informatives Buch über diese Erkrankung, die noch lange nicht angekommen ist in unserer Gesellschaft.«
Badische Zeitung, 4. Mai 2015
»Ein wichtiges Buch, das Betroffenen und ihren Angehörigen Mut macht.«
Constanze Alt, Thüringische Landeszeitung, 23. April 2015
»Dabei nimmt Adams Buch durch den mit Humor versetzten britischen Wissenschaftsstil und die Selbstirnoie seines Autors für sich ein - bei gänzlich fehlender Larmoyanz.«
Hannoversche Allgemeine, 9. März 2015
»Es ist schwer, nicht an einem Bären zu denken, wenn man nicht an einen Bären denken will. Menschen, die unter zwanghaften Gedanken leiden, müssen das versuchen. David Adam litt selbst an einer Zwangsstörung. Darüber hat er jetzt ein spannendes und lehrreiches Buch geschrieben.«
Michael Lehmann-Pape, www.rezensions-seite.de, 6. März 2015
»Eine interessante, intensive und nahe kommende Lektüre.«
Stefanie Rufle, Booksection.de, 4. März 2015
»Ein beeindruckend offenes Buch, das dem Leser auf sehr eingängige und gut zu verstehende Art einen Überblick gibt.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren