Der geheimnisvolle Ritter Namenlos und fünf weitere klingende Bilderbücher

Szenische Lesungen mit Claus-Dieter Clausnitzer u.v.a. (1 CD)

7,99 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Der geheimnisvolle Ritter Namenlos und fünf weitere klingende Bilderbücher

Auf in die Welt der Ritter und Drachen! Mit diesen sechs klingenden Bilderbüchern des WDR erleben kleine Hörer, wie ein mutiges Mädchen zum Ritter wird, ein hungriger Drache ein Restaurant eröffnet und der böse Ritter Berthold sich in ein Krokodil verwandelt. Cornelia Funke, Christine Nöstlinger u.v.a. erzählen von ängstlichen Drachen, tapferen Helden und mutigen Kindern. Sechs szenische Lesungen mit Musik bringen die beliebten Bilderbücher zum Klingen – ein Geschichtenschatz zum immer wieder hören! »Der geheimnisvolle Ritter Namenlos und fünf weitere klingende Bilderbücher« enthält: »Der geheimnisvolle Ritter Namenlos« (Cornelia Funke) »Oskar und der sehr hungrige Drache« (Ute Krause) »Ben und der böse Ritter Berthold« (Ute Krause) »Kleiner, schrecklicher Drache« (Lieve Baeten) »Die fürchterlich schrecklichen Drei« (Hiawyn Oram) »Guter Drache und Böser Drache« (Christine Nöstlinger) szenische Lesung mit Claus-Dieter Clausnitzer, Janina Sachau 1 CD | ca. 40 min

Bibliografische Daten
EUR 7,99 [DE] – EUR 9,00 [AT]
ISBN: 978-3-7424-0061-1
Erscheinungsdatum: 10.03.2017
1. Auflage
Format: 14,2 x 12,5 cm
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Übersetzt von Angelika Kutsch und Mirjam Pressler
Autor*innenporträt
Cornelia Funke

Cornelia Funke ist die international erfolgreichste deutsche Kinderbuchautorin. Heute lebt sie in Los Angeles, doch ihre Karriere als Autorin und Illustratorin begann in Hamburg. Nach einer Ausbildung zur Diplom-Pädagogin und einem Grafik-Studium arbeitete sie als freischaffende Kinderbuchillustratorin. Da ihr die Ge-schichten, die sie bebilderte, nicht immer gefielen, fing sie selbst an zu schreiben. Über 50 Bücher sind bereits erschienen, die in mehr als 40 Sprachen übersetzt wurden. Zahlreiche Titel wurden auch verfilmt. 

zur Autor*innen Seite
Autor*innenporträt
Christine Nöstlinger

Christine Nöstlinger wurde 1936 in Wien geboren, wo sie bis zu ihrem Tod 2018 lebte. Aufgewachsen im Arbeitermilieu der Wiener Vorstadt, studierte sie nach der Matura Gebrauchsgrafik an der Akademie für Angewandte Kunst. Sie heiratete und bekam zwei Töchter. Nöstlinger schrieb zunächst für Tageszeitungen, Magazine und den ORF. 1970 erschien ihr erstes Kinderbuch ›Die feuerrote Friederike‹, das sie auch selbst illustrierte. Seitdem war ihre Produktivität ungebrochen: Jedes Jahr erschienen Bilder-, Kinder- und Jugendbücher aus ihrer Feder in diversen Verlagen. Christine Nöstlinger wurde für ihre Bücher mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, dem Friedrich-Bödecker-Preis, dem Österreichischen Staatspreis, dem Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien und der Hans-Christian-Andersen-Medaille. Mit ihren ersten beiden Büchern, ›Die feuerrote Friederike‹ (dtv junior 7133) und ›Wir pfeifen auf den Gurkenkönig‹, läutete sie gewissermaßen eine neue Zeit in der Kinderliteratur ein. Beide Bücher stehen im Kontext der antiautoritären Bewegung nach 1968. In ihren folgenden Bänden führte Christine Nöstlinger konsequent das Durchbrechen sprachlicher und thematischer Tabus fort. Ihre Erzählungen sind von diesem neuen Stil geprägt und zeichnen sich durch eine Sprache aus, die nah an der jeweiligen Zielgruppe ist. Thematisch verarbeitet sie Alltagsgeschehen. Immer wieder tauchen aber auch das Aufbegehren gegenüber jeglicher Art von Autorität auf, das ungenierte Ansprechen von Sexualität und anderen Tabuthemen. Christine Nöstlinger hat einmal zum Selbstverständnis ihres Schreibens gesagt: »Ich habe gewisse Vermutungen darüber, was Kinder lesen wollen, und gewisse Vermutungen, was Kinder lesen sollten. Und dann habe ich noch das dringende Bedürfnis, mir gewisse Dinge von der Seele zu schreiben. Und die feste Überzeugung, dass Kinder beim Lesen gern lachen, die habe ich auch. Aus diesen vier Komponenten mische ich üblicherweise meine Bücher zusammen ...« 

zur Autor*innen Seite
Autor*innenporträt
Mirjam Pressler

Mirjam Pressler, geboren 1940 in Darmstadt, besuchte die Hochschule für Bildende Künste in Frankfurt und lebt heute als freie Schriftstellerin und Übersetzerin in der Nähe von München. Ihre Bücher wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. dem Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Volkach und der Carl-Zuckmayer-Medaille.

zur Autor*innen Seite
Übersertzer*innenporträt
Angelika Kutsch
zur Übersetzer*innen Seite
Illustrator*innenporträt
Kerstin Meyer
zur Illustrator*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Janina Sachau
zur Sprecher*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Claus-Dieter Clausnitzer
zur Sprecher*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!