Die Liebe macht vor keinem Halt

Als eines Tages Hanni, Adolfs große Jugendliebe, bei ihm in den Bus einsteigt, kommt endlich Bewegung in sein festgefahrenes Leben. Da gesteht ihm Hanni ein dunkles Geheimnis und bittet ausgerechnet ihn um Hilfe.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein, um ihren gewünschten Titel vorzumerken. Wir benachrichtigen Sie, sobald der Titel bestellbar ist.

Oder bei einem Partner bestellen

»Das tägliche Unglück ist berechenbar. Vor dem Glück musst du dich hüten!«
Die Liebe macht vor keinem Halt

Der 46-jährige Adolf ist vom Schicksal genauso gebeutelt wie von seinem Namen. Er lebt noch immer bei seiner Mutter, ist leicht übergewichtig, hat nur einen einzigen Freund und fährt als Busfahrer tagtäglich die immer gleichen Runden durch seine kleine Heimatstadt. Schon früh ist ihm eingetrichtert worden, dass er vom Leben nichts verlangen darf. Als eines Tages Hanni, seine große Jugendliebe, bei ihm in den Bus einsteigt, kommt endlich Bewegung in sein festgefahrenes Leben. Da gesteht ihm Hanni ein dunkles Geheimnis und bittet ausgerechnet ihn um Hilfe. Ist das der Grund, weshalb sie sich ihm wieder genähert hat? Egal, während seine Mutter tobt, steht Adolf Hanni zur Seite. Nichts ahnend, worauf er sich da einlässt ...

Bibliografische Daten
EUR 11,95 [DE] – EUR 12,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-21859-7
Erscheinungsdatum: 16.03.2023
1. Auflage
352 Seiten
Format: 12,2 x 19,1 cm
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Veronika Bauer

Veronika Bauer, geboren 1978 in Krems an der Donau/Österreich, studierte Grafik- und Kommunikationsdesign und arbeitete als Grafikerin und Artdirektorin, bevor sie sich als Texterin selbstständig machte. Sie schreibt regelmäßig für Magazine, ihr Herz schlägt jedoch schon immer für Geschichten. Eine ihrer Erzählungen wurde bereits mit einem Preis ausgezeichnet. Die Autorin lebt in Niederösterreich.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

2 von 2 Leserstimmen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Leserstimme ab!

08.06.2022 19:06 Uhr
Liebenswerte Figuren & eine fesselnde Geschichte

Angelockt vom Einband und vom Klappentext habe ich das Buch gekauft und an einem Wochenende ausgelesen. Was soll ich sagen – ich habe mich in ein dickliches, tapsiges Muttisöhnchen verliebt, das noch dazu Adolf heißt. Mitreißend und vom Anfang bis zum Schluss einfach wunderbar geschrieben.

04.06.2022 08:06 Uhr
Amüsant, spannend und berührend

Ein Roman voller Überraschungen – Drama, Krimi, Liebesgeschichte. Mit Tiefgang und dabei leichtfüßig und poetisch. Die großartigen Figuren nehmen einen mit auf eine Busfahrt mit vielen Hochs und Tiefs. Ich habe Tränen gelacht, war bei den subtilen Gewaltszenen ordentlich geschockt und hatte Gänsehaut als sich Adolf und Hanni endlich näherkamen. Die Autorin versteht sich darin, einen Film vor den Augen der Leser ablaufen zu lassen.