Coverbild Tante Inge haut ab von Dora Heldt, ISBN-978-3-423-25308-6
Leseprobe

Tante Inge haut ab

Roman
Für einen Neuanfang ist man nie zu alt.

Die Frau am Ende des Bahnsteigs trug einen roten Hut und sah aus wie meine Tante Inge. Nur dass die niemals Hüte und schon gar nicht ihr Gepäck tragen würde.

Urlaub auf Sylt! Freudig begrüßt Christine (46) am Bahnhof ihren Johann, da tippt das Unheil ihr auf die Schulter: Die Frau mit dem roten Hut ist tatsächlich Tante Inge (64), Papas jüngere Schwester. Aber was macht sie allein auf Sylt? Noch dazu mit so vielen Koff ern? Für Papa Heinz kann dies nur eines bedeuten: Inge will Walter, den pensionierten Finanzbeamten, samt gemeinsamem Reihenhaus verlassen. Als dann auch noch Inges neue Freundin Renate mit ihrem Faible für (nicht nur alleinstehende) ältere Männer auftaucht, platzt Mama Charlotte der Kragen: Walter muss her, und zwar sofort!
Christine indessen stimmt Inges Lebenslust nachdenklich. Mit Mitte 60 wagt ihre Patentante einen Neuanfang – und sie selbst?

VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
11,95
Sofort lieferbar
Lieferung in 2-3 Werktagen
in den Warenkorb
ODER BEI EINEM UNSERER PARTNER BESTELLEN
Details
EUR 11,95 € [DE], EUR 12,30 € [A]
dtv großdruck
Broschur mit rundem Rücken
528 Seiten, ISBN 978-3-423-25308-6
Autorenporträt
Portrait des Autors Dora Heldt

Dora Heldt

Dora Heldt, 1961 auf Sylt geboren, hat sich mit ihren Romanen und Krimis auf die Spitzenplätze der Bestsellerlisten und in die Herzen von Millionen von Leserinnen und ...
Autorenspecial
Special

Dora Heldt

Erfahren Sie mehr über Bestsellerautorin Dora Heldt, ihre Bücher und Veranstaltungen.

Veranstaltungen

Sylt-Keitum, 17.08.2020

Lesung/ Gespräch mit Dora Heldt

Dora Heldt »Mathilda oder Irgendwer stirbt immer«
Datum:
Montag, 17.08.2020
Zeit:
20:00 Uhr
Ort:
Meerkabarett Club | Friesensaal
Am Tipkenhoog 14

Eintritt: 24,80 Euro
Weitere Informationen und Karten unter www.meerkabarett.de
Eine Veranstaltung in der Reihe »Meerkabarett Club«.

Wenzendorf, 09.10.2020

Lesung/ Gespräch mit Dora Heldt

Dora Heldt »Da fällt mir noch was ein … «
Datum:
Freitag, 09.10.2020
Zeit:
19:00 Uhr
Ort:
Hof Oelkers
Klauenburg 6

Ladies Night mit Dora Heldt & Anouk Schollähn (NDR)
Eintritt: 33 Euro inkl. Schlemmerbuffet
Um Anmeldung wird gebeten.

Bad Oldesloe, 10.10.2020

Lesung mit Dora Heldt

Dora Heldt »Mathilda oder Irgendwer stirbt immer«
Datum:
Samstag, 10.10.2020
Zeit:
20:00 Uhr
Ort:
Kultur- und Bildungszentrum
Beer-Yaacov-Weg 1

Eintritt: VVK 12,50 Euro, AK 15,50 Euro
Karten: in der Stadtinfo im KuB
Weitere Infos hier.
Eine Veranstaltung im Rahmen der »Frauenkulturtage Bad Oldesloe«.
 

Kiel, 28.10.2020

Lesung mit Dora Heldt

Dora Heldt »Mathilda oder Irgendwer stirbt immer«
Datum:
Mittwoch, 28.10.2020
Zeit:
20:00 Uhr
Ort:
Stadtgalerie Kiel | KulturForum
Andreas-Gayk-Str. 31

Karten: Konzertkasse Streiber, Tel. 0431-91416 oder unter www.streiber-kiel.de

Pressestimmen

Roger Lindhorst, NDR1 Niedersachsen, Stars am Sonntag, September 2017
»Dora Heldt schreibt über das, was Frauen bewegt und worüber sie schmunzeln.«
Kölner Illustrierte, Nr. 5/ 2010
»Humorvolle und leichte Lektüre für sonnige Frühlingstage.«
Brigitte Lemberger, Nürnberger Nachrichten, Oktober 2009
»Das Rätsel um Tante Inges Geheimnis lässt sich in dieser leichthändig erzählten Geschichte vergnüglich an einem entspannten Lesenachmittag entschlüsseln.«
Weight Watchers, Nr. 5/2009
»336 Seiten voller Witz, Situationskomik und Spannung.«
reisen exclusiv, Herbst 2009
»Unterhaltsame Familiengeschichte für faule Strandtage.«
Deggendorf aktuell, August 2009
»›Tante Inge haut ab‹ ist eine äußerst liebenswert erzählte Familiengeschichte und ein charmanter Appell für das gegenseitige Verständnis zwischen den Generationen.«
denglers-buchkritik.de, Mai 2009
»Ein charmanter und witziger Roman über Familie, Freundschaft, das Älterwerden, das Jungbleiben und über die Liebe und ihre verrückten Eigenheiten.«
Frauke Kaberka, sda/dpa, Mai 2009
»Irrungen und Wirrungen, drei ältere Herren, die Detektiv spielen, und natürlich Liebe – die Autorin Dora Heldt weiß, welche Häppchen Freunden unkomplizierter Unterhaltungslektüre schmecken.«
Stephanie Lamprecht, Hamburger Morgenpost, Mai 2008
»Flockige Unterhaltung von Dora Heldt, der Ildikó von Kürthy für die Generation 40 plus.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Cover: Oh wie schön ist der Sommer und das Leben. Das denkt man doch glatt bei diesem Cover. Eine ältere Dame mit Gepäck und rotem Hut auf einer Düne mit Möwe und Leuchtturm. Das müssen Ferien sein. Man bekommt sofort gute Laune und es erinnert an Urlaub, man möchte einfach am Strand liegen und dieses Buch lesen. Inhalt: Und plötzlich ist sie da. Mit neuem Hut und ohne Mann. Was ist nur mit Tante Inge los? Dieses Jahr möchte sie auf Sylt doch tatsächlich nicht bei ihrem Bruder wohnen, mietet sich ein Appartment, trifft sich mit einem seltsamen Mann und dann taucht auch noch ihre männerverachtende Freundin Renate auf. Was passiert hier und welches Geheimnis hütet Tante Inge vor ihrer Familie und ihren Freunden? Meine Meinung: Ja, das kann heiter werden:-) Schon der Beginn des Buches riss mich sofort mit sich und ich war gefangen im Sog des Buches. Ich konnte es bis zur letzten Seite nicht mehr aus der Hand nehmen. Es war so erheiternd. Die verrückte Renate macht sich an jeden Mann ran, sogar an den von Inge. Inges Mann Walter ist ein Sparfuchs. Inges Bruder ist ein Möchtegern-Detektiv und dessen Freund Kalli für alles zu haben. Nur die Frauen versuchen vernünftig zu bleiben und vernünftig zu denken. Christine, die Nichte von Inge, wollte doch nur Johann, ihrem neuen Freund, ihre ganz normale Familie zeigen, was gründlich daneben geht. So normal sind sie offenbar gar nicht. Mir gefällt diese Mischung aus Humor und Ernsthaftigkeit, denn das Geheimnis von Inge ist sehr ernst. Ich wartete die ganze Zeit gespannt auf die Auflösung und als sie dann kam, da dachte ich, nein, sie hätten doch noch warten können, was kann denn jetzt noch spannendes passieren. Aber es passierten noch allerhand Dinge:-) Besonders amüsant sind einige Szenen, wenn man dann doch bedenkt, dass die meisten Herrschaften in diesem Roman schon jenseits der 60 sind und keineswegs alt gebrechlich genannt werden können. Und was man nicht alles für die Liebe tut. Zum Beispiel sich den Hintern brechen:-) Mehr verrate ich aber nicht. Und zwischen all den witzigen Tatsachen gibt es dann noch die kleinen und großen Probleme, die fast jede Figur in diesem Buch hat. Sehr sympathisch ist mit auch Anika und ihr Sohn Till, mit denen Inge sich auf Sylt anfreundet. Und dann wäre da noch ein Überfall. Und die Nackedeis in der Sauna. Jaja, hier passiert allerhand und ich kann es nur empfehlen. Gott sei Dank habe ich gleich noch ein Buch von Dora Heldt im Schrank und kann sofort weiterlesen. Mein Fazit: Absolut empfehlenswert. 5 von 5 Sternen bekommt das Buch von mir und ich freue mich auf viele weitere von Dora Heldt.«
ZURÜCK ZU ALLEN LESERSTIMMEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren