Coverbild Presserecht für Journalisten von Dorothee Bölke, ISBN-978-3-423-50627-4
merken

Presserecht für Journalisten

Freiheit und Grenzen der Wort- und Bildberichterstattung
Freiheit und Grenzen der Wort- und Bildberichterstattung

Ein Journalist, der professionell arbeiten will, muss einerseits seine Möglichkeiten bei Recherche und Darstellung voll ausschöpfen, sich andererseits seiner Grenzen bewusst sein. Dieses Buch soll beides fördern. Es überträgt rechtliche Grundsätze aus der Terminologie von Gesetzen und Gerichtsurteilen in die Sprache des Journalisten und beantwortet seine Fragen. Wie geht er mit nachträglichen Änderungswünschen eines Interviewpartners um? Darf das Foto von Antragstellern im Arbeitsamt veröffentlicht werden? Wie behandelt der Redakteur Verdächtigungen und Gerüchte?

Die Autorin hat Gerichtsurteile ausgewertet und daraus eine „Checkliste“ für eine einwandfreie Verdachtsberichterstattung erarbeitet. Darüber hinaus enthält das Buch viele Tipps zur Fehlervermeidung und zur Schadensbegrenzung, immer eng an der Arbeitsweise des Journalisten orientiert.

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Presserecht für Journalisten von Dorothee Bölke, ISBN-978-3-423-50627-4
1. Auflage
978-3-423-50627-4
12,50 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 12,50 € [DE], EUR 12,90 € [A]
Beck-Rechtsberater
Stand: 01.10.2004
272 Seiten, ISBN 978-3-423-50627-4

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren