Coverbild Kulturgeschichte der Neuzeit von Egon Friedell, ISBN-978-3-423-30062-9
Leseprobe merken

Kulturgeschichte der Neuzeit

Die Krisis der europäischen Seele von der schwarzen Pest bis zum Ersten Weltkrieg
Ein Glücksfall der Geschichtsschreibung
»Friedells Kulturgeschichte nimmt in der Historienschreibung eine besondere Rolle ein - als einer der eigenwilligsten und faszinierendsten jener Exkurse in die Vergangenheit, die es vermögen, uns frühere Zeiten und Erscheinunbgen nahe zu bringen. Durch seine Gabe einer ebenso klugen und klaren wie leuchtenden Sprache verstand er ein Gedankengebäude wie die Kantsche Philosophie nicht minder genial zu umreißen als dem Zeitgeist des Rokoko oder des zweiten Kaiserreichs lebendige Gestalt einzuhauchen.

MIt einer unglaublichen Belesenheit, einem bestrickenden Witz, einem exakt wissenschaftlichen Verstand und wahrhaften subtilen Kunstgeschmack gibt er unzählige Aspekte der kulturellen Entwicklung des europäischen - und amerikanischen - Menschen von der Renaissance bis zum Ersten Weltkrieg. Er stellt ihn in seine äußere und geistige Umwelt, schildert seinen Alltag, seine Tracht und Sitte mit derselben evokativen Frische wie die großen ideologischen Strömungen der Zeit. In Friedell stand noch einmal die berauschende Fiktion vom universalen Menschen vor uns auf.« (Hilde Spiel)

Band 1:
- Renaissance und Reformation
- Barock und Rokoko
- Aufklärung und Revolution

Band 2:
- Romantik und Liberalismus
- Imperialismus und Impressionismus
Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Kulturgeschichte der Neuzeit von Egon Friedell, ISBN-978-3-423-30062-9
17. Auflage 2015
978-3-423-30062-9
16,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 16,90 € [DE], EUR 17,40 € [A]
dtv Sachbuch
752 Seiten, ISBN 978-3-423-30062-9
Autorenporträt

Egon Friedell

Egon Friedell (bis 1916 Friedmann) wurde 1878 in Wien geboren. Er studierte Philosophie und Germanistik; Kabarettist, Schauspieler, Theaterkritiker, Feuilletonist, ...

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Für mich ist es erstaunlich, dass man heute bei großen Verlagen wie den ihren noch derart gute Titel findet, und das in einer Zeit in der die Diskussion um Freigabe der Buchpreise Stattfindet. Auserdem möchte ich mich bei euch bedanken, denn hättet ihr dieses Buch nicht in eurem Sortiment, hätte ich die Matura nicht geschafft!!!«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren