Coverbild Die Terrakottafrau von Elena Chizhova, ISBN-978-3-423-26091-6
merken

Die Terrakottafrau

Roman
Die Seele verkaufen für eine Tasse Kaffee?

Die literaturbegeisterte Hochschullehrerin Tatjana bringt sich und ihre Tochter allein durch, nachdem sie sich von ihrem lethargischen Ehemann, einem weltfremden Historiker, getrennt hat. Kein leichtes Unterfangen nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion, ihr Einkommen reicht oft gerade eben für Grundnahrungsmittel. Als sie dem erfolgreichen Unternehmer Friedrich begegnet und dieser ihr ein lukratives Jobangebot macht, überlegt sie nicht lange: Für Tatjana bricht nun eine Zeit an, in der nicht mehr Rubelnoten, sondern Dollarbündel den Besitzer wechseln. Doch schonbald lernt sie auch die Schattenseiten des Raubtierkapitalismuskennen und muss sich fragen, ob sie ihre moralischen Grundsätze wirklich über Bord werfen kann – und will. Spannend erzählt Elena Chizhova von den wilden Neunzigern in Russland, als die vertraute Ordnung von heute auf morgen auf den Kopf gestellt wurde und sich das ideologische Vakuum mit den Verlockungen des großen Geldes füllte.

Erhältlich als
   Premium
Coverbild Die Terrakottafrau von Elena Chizhova, ISBN-978-3-423-26091-6
23. Oktober 2015
978-3-423-26091-6
16,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   E-Book
Coverbild Die Terrakottafrau von Elena Chizhova, ISBN-978-3-423-42821-7
23. Oktober 2015
978-3-423-42821-7
14,99 [D]
Details
EUR 16,90 € [DE], EUR 17,40 € [A]
dtv premium
Aus dem Russischen übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Dorothea Trottenberg
Deutsche Erstausgabe, 448 Seiten, ISBN 978-3-423-26091-6
Autorenporträt
Portrait des Autors Elena Chizhova

Elena Chizhova

Elena Chizhova, 1957 in Leningrad geboren, studierte Wirtschaftswissenschaften und war an der Universität und in der freien Wirtschaft tätig, bevor sie sich Mitte der ...
Übersetzerporträt
Portrait des Autors Dorothea Trottenberg

Dorothea Trottenberg

Dorothea Trottenberg studierte Slavistik in Köln und Leningrad. Sie arbeitet als Bibliothekarin und als freie Übersetzerin klassischer und zeitgenössischer russischer ...

Preise und Auszeichnungen

Paul-Celan-Preis
2012

Pressestimmen

Ilma Rakusa, Neue Zürcher Zeitung, März 2016
»Ihr (von Dorothea Trottenberg glänzend übersetzter) Roman ist eine luszide Diagnose russischer Verhältnisse im Zeitraum zwischen 1990 bis 2005, ja darüber hinaus.«
Valerie Herberg, titel-kulturmagazin.net, Januar 2016
»›Die Terrakottafrau‹ ist ein intelligent konzipierter, vielschichtiger Roman über eine vielschichtige Zeit.«
Kulturnews, Januar 2016
»Für Leser, die stark genug sind, sich mit der jungen Mutter Tatjana dem Raubtierkapitalismus im Russland der Neunzigerjahre zu stellen.«
Salzburger Wochenspiegel, Dezember 2015 - Februar 2016
»Spannend erzählt Elena Chizhova von den wilden Neunzigern in Russland, als die vertraute Ordnung von heute auf morgen auf den Kopf gestellt wurde (...).«
Sabina Meier Zur, NZZ am Sonntag, November 2015
»Wie schon in ihrem ersten, auf Deutsch erschienenen Roman ›Die stille Macht der Frauen‹ über die Sowjetzeit, für den sie 2009 den russischen Booker-Preis erhielt, zeichnet Chizhova auch hier wieder ein wunderbar vielschichtiges, spannungsgeladenes Bild der Epoche des Untergangs der Sowjetunion.«
Alex Dengler, denglers-buchkritik.de, Dezember 2015
»›Die Terrakottafrau‹ ist Literatur in seiner schönsten Form. Die Russin Elena Chizhova hat einen eleganten, fließenden Stil.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren