Coverbild Was ist in dieser Nacht so anders? von Elisa Albert, ISBN-978-3-423-24749-8
Leseprobe merken

Was ist in dieser Nacht so anders?

Erzählungen
Unglaublich komisch: der ganz normale Wahnsinn des Lebens

Eine junge Mutter schließt sich vor Beginn der Beschneidungszeremonie mit ihrem Säugling im Kinderzimmer ein. Ein junges Mädchen sieht sich am Fastentag Jom Kippur mit der Magersucht der Schwester konfrontiert. Ein Gespräch bei einer Kriseninterventions-Hotline läuft hoffnungslos aus dem Ruder. Elisa Albert hat ein besonderes Gespür für schräge Situationen aus der jüdischen Lebenswelt von heute. In zehn herrlich respektlosen Erzählungen hat sie mit unbestechlichem Blick bizarre Momentaufnahmen festgehalten. Politisch korrekt geht es dabei selten zu. Schwarzer Humor hingegen ist immer im Spiel.

Erhältlich als
   Premium
Coverbild Was ist in dieser Nacht so anders? von Elisa Albert, ISBN-978-3-423-24749-8
1. März 2010
978-3-423-24749-8
14,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 14,90 € [DE], EUR 15,40 € [A]
dtv premium
Aus dem Englischen von Miriam Mandelkow
Deutsche Erstausgabe, 220 Seiten, ISBN 978-3-423-24749-8
Autorenporträt
Portrait des Autors Elisa Albert

Elisa Albert

Elisa Albert, geboren 1978 in Los Angeles, hat an der Brandeis University, Massachusetts, und an der Columbia University in New York Literatur studiert. Ihre Texte ...
Übersetzerporträt

Miriam Mandelkow

Miriam Mandelkow ist eine vielfach ausgezeichnete Übersetzerin. Sie wurde 1963 in Amsterdam geboren und lebt heute in Hamburg. Zuletzt erschienen in ihrer Übersetzung ...

Pressestimmen

ZEIT Magazin, April 2010
»Höhepunkt: Ein offener Brief an Philip Roth mit dem Vorschlag, gemeinsam ein Kind zu zeugen.«
Die Presse, Februar 2010
»Albert liebt die Konfrontation oder vielmehr das Komische an der Konfrontation.«
Brigitte, Taschenbuch-Extra, Juni 2010
»Die Verhältnisse in diesen Familien sind zum Verzweifeln kompliziert. Und sehr, sehr komisch.«
Ulrike Volkmann, Kieler Nachrichten, Februar 2010
»Ein großer Lesespaß für Männer und Frauen, jeden Alters, jeden Glaubens und jeder Religion.«
annabelle Zürich, Mai 2010
»Fromm und frei gehts zu in Elisa Alberts Erzählband, der die amerikanisch-jüdische Gesellschaft mit köstlichem Humor und viel Sympathie aufs Korn nimmt.«
Mitteldeutsche Zeitung, April 2010
»Mit wenig politischer Korrektheit, dafür mit viel schwarzem Humor.«
Mitteldeutsche Zeitung, April 2010
»Es sind die schrägen Situationen jüdischen Alltags, die Albert hier respektlos aufschreibt. Mit wenig politischer Korrektheit, dafür mit viel schwarzem Humor.«
Kieler Nachrichten, Februar 2010
»Ein großer Lesespaß für Männer und Frauen jeden Alters, jeden Glaubens und jeder Religion.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren