Coverbild Blau ist die Nacht von Eoin McNamee, ISBN-978-3-423-42988-7
Leseprobe merken

Blau ist die Nacht

Roman
Das Böse hat viele Gesichter

April 1949. Eine Frau wurde ermordet. Der Attorney General, Richter Lance Curran, will den Fall haben und den Angeklagten hängen sehen. Aber es gibt andere einflussreiche Leute, die den Casus anders bewerten, trotz scheinbar zweifelsfreier Beweislage. Curran kämpft gegen diese Kräfte und gegen sein eigenes Gewissen, zugleich werden häusliche Herausforderungen zunehmend zum Problem: seine psychisch labile Ehefrau, die ungebärdige heranwachsende Tochter, die Jahre später selbst einem Mord zum Opfer fallen wird, dessen Hintergründe nie ganz aufgeklärt wurden.

Ein wahrer Fall und ein faszinierend-abgründiger Roman aus Nord-Irland, in dem der Clash zwischen den irisch-nationalistischen Katholiken und den der britischen Krone verbundenen Protestanten schon mit Händen zu greifen ist.

Erhältlich als
   E-Book
Coverbild Blau ist die Nacht von Eoin McNamee, ISBN-978-3-423-42988-7
24. Juni 2016
978-3-423-42988-7
14,99 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Auch erhältlich bei:
   Premium
Coverbild Blau ist die Nacht von Eoin McNamee, ISBN-978-3-423-26111-1
24. Juni 2016
978-3-423-26111-1
16,90 [D]
Details
EUR 14,99 € [DE], EUR 14,99 € [A]
eBook
Aus dem Englischen von Gregor Runge
304 Seiten, ISBN 978-3-423-42988-7
Autorenporträt

Eoin McNamee

Eoin McNamee, 1961 im irischen Kilkeel geboren, studierte ursprünglich Jura, bevor er Schriftsteller wurde, mehrere Romane veröffentlichte und sich mit seiner ...
Autorenspecial
Special

Eoin McNamee

Alle Infos zu Eoin McNamee und seinen Romanen

Pressestimmen

Passauer Neue Presse, Oktober 2016
»Eoin McNamees ›Blau ist die Nacht‹ ist ein faszinierend-abgründiger Roman.«
Nicolas Freund, Süddeutsche Zeitung, Juli 2016
»Der Roman ist faktenbasiert, die irische Lebenswelt nach dem Krieg beschreibt er aber in einer Sprache von rätselhafter Schönheit.«
Ferdinand Quante, WDR 5, Scala, Juli 2016
»Eine cool erzählte Krimigeschichte als gesellschaftliches Sittenbild.«
krimirezensionen.wordpress.com, September 2016
»Für mich eines der Highlights in diesem Jahr.«
Hellweger Anzeiger, September 2016
»Eoin McNamee mit einem erstklassigen crime noir (nach einem wahren Fall).«
Tobias Gohlis, Die Zeit, 02. September 2016
»Im grandiosen letzten Band seiner ›Blue-Trilogie‹ verzwirbelt McNamee die Stränge noch einmal neu. Wahnsinn, Heuchelei, Machtkämpfe.«
Arno Udo Pfeiffer, buchbord.de, August 2016
»Sprachlich perfekt, packend und provozierend.«
Österreich, 06.August 2016
»Die vielen, sehr facettenreich und tiefgründig gezeichneten Charaktere und deren Zusammenwirken in einer politisch heiklen, verklemmten Gesellschaft machen einen Reiz seines Romans aus.«
Österreich, August 2016
»Gerichtsdrama und packender Krimi.«
Ditta Rudle, Buchkultur, August 2016
»Ein Thriller der Extraklasse: beinharte Gesellschaftskritik in der gespenstischen Atmosphäre von Belfast im 20. Jahrhundert.«
Elke Heid-Paulus, lovelybooks.de, Juli 2016
»Lesen!«
Oberbayerisches Volksblatt, Juli 2016
»Keine leichte, aber eine lohnende Lektüre.«
Mitteldeutsche Zeitung, Juli 2016
»Ein faszinierend-abgründiger Roman aus Nord-Irland.«
Jörg Kijanski, krimi-couch.de, Juli 2016
»Alle machen mit, alle sind verdächtig. Weit und breit ist niemand zu sehen, der den ersten Stein werfen darf. Ein Noir der Extraklasse!«
VN Vorarlberger Nachrichten , 06. August 2016
»Dem irischen Autor McNamee ist ein sprachlich wie inhaltlich starker Roman gelungen, der Fakten mit Fiktion vermischt.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren