Coverbild Nikolaikirche von Erich Loest, ISBN-978-3-423-12448-5
merken

Nikolaikirche

Roman
Ein Leipziger Familie zu DDR Zeiten
Auf alles war die Staatsmacht vorbereitet, nur nicht auf Widerstand mit Gebeten und Kerzen. Von den Friedensgebeten in der Leipziger Nikolaikirche aus wuchs der Wille zur Freiheit. Frauen und Männer der Kirchengruppen, Pfarrer und Geheimdienstleute sind die Figuren dieses Romans. Weit in die Vorgeschichte greift die Handlung, denn was an diesem 9. Oktober 1989 geschah, hat seine Wurzeln in den vergangenen Jahrzehnten . . .

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Nikolaikirche von Erich Loest, ISBN-978-3-423-12448-5
1. November 1997
978-3-423-12448-5
12,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 12,90 € [DE], EUR 13,30 € [A]
dtv Literatur
528 Seiten, ISBN 978-3-423-12448-5
Lehrerprüfexemplar

Autorenporträt

Erich Loest

Erich Loest, geboren 1926 in Mittweida (Sachsen), war seit 1950 freischaffender Schriftsteller, 1957 aus politischen Gründen verhaftet und zu einer siebenjährigen ...

Preise und Auszeichnungen

Hans-Fallada-Preis
1981

Pressestimmen

Stephan Reinhardt, Süddeutsche Zeitung
»Wer sich vom Ende der DDR ein Bild machen will, von der Konfrontation zwischen Kirche und Staat in Leipzig, wird aus Loests ›Nikolaikirche‹ viel erfahren.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren