Coverbild Vom Gehorsam zur Freiheit von Ferdinand Schlingensiepen, ISBN-978-3-423-42246-8
merken

Vom Gehorsam zur Freiheit

Biografien aus dem Widerstand
Wie hätte ich gehandelt?

Sechs Porträts von Menschen, die sich zum Widerstand gegen das NS-Regime entschlossen und aktiv wurden: Sophie Scholl, Adam von Trott zu Solz, Helmuth James von Moltke, Dietrich Bonhoeffer, dem Gefängnispfarrer Harald Poelchau und dem englischen Bischof von Chichester, George Bell. Wenn auch ihre Motivation, ihr Denken und ihre Vorgehensweise individuell recht verschieden waren, so hatten sie doch, wie Ferdinand Schlingensiepen zeigt, eines gemeinsam: eine christliche Grundhaltung

Vorbilder für heute

Anschaulich schildert der Theologe Ferdinand Schlingensiepen, der Harald Poelchau, Freya von Moltke und George Bell noch persönlich kennengelernt hat, den Lebensweg der Protagonisten und lässt deutlich werden, wie sie zu Vorbildern für uns heute werden konnten.

»Gehorsam folgt blind, Freiheit hat offene Augen.« Dietrich Bonhoeffer

Sophie Scholl

Die Studentin gehörte mit ihrem Bruder Hans und einer Reihe anderer junger Menschen zum Widerstandskreis "Weiße Rose". Mit Flugblättern versuchten sie, die Menschen in München und anderswo über die Verbrechen des NS-Regimes zu informieren und so aufzurütteln.

Adam von Trott zu Solz

Der Diplomat war Mitglied des »Kreisauer Kreises« und versuchte im Ausland, insbesondere in England und den USA, Unterstützung für den deutschen Widerstand zu gewinnen. Er war mit Claus Schenk Graf von Stauffenberg befreundet und in die Umsturzpläne des militärischen Widerstandes eingeweiht.

Helmuth James von Moltke

Helmuth James von Moltke, Völkerrechtsexperte im Amt Abwehr (Canaris), ging gegen Geiselerschießungen und andere Verbrechen der SS und Wehrmacht vor und entwarf mit dem »Kreisauer Kreis« eine politische Neuordnung für ein Deutschland nach der Hitler-Diktatur.

Harald Poelchau

Der Gefängnispfarrer war der Helfer in der Not für hunderte Gefangene und zum Tode Verurteilte, die er bis zuletzt begleitete, baute in Berlin ein Netzwerk zur Rettung verfolgter Juden auf und konnte viele vor Deportation und Tod bewahren.

Dietrich Bonhoeffer

Der evangelische Theologe und Pfarrer war eine entscheidende Kraft in der Bekennenden Kirche, wandte sich von Anfang an gegen die Judenverfolgung und kämpfte gegen die Unterdrückung der Kirche durch das NS-Regime.

Bischof George Bell

Der Bischof von Chichester George Bell war ein enger Freund von Dietrich Bonhoeffer. Der Engländer setzte sich als Vorsitzender des International Committee for German Refugees für Flüchtlinge ein, besonders für jene, die christlicher Konfession, nach Nazi-Definition jedoch Juden waren und weder von jüdischen noch von christlichen Hilfsorganisationen unterstützt wurden.

Erhältlich als
   E-Book
Coverbild Vom Gehorsam zur Freiheit von Ferdinand Schlingensiepen, ISBN-978-3-423-42246-8
1. Mai 2014
978-3-423-42246-8
10,99 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 10,99 € [DE], EUR 10,99 € [A]
eBook
160 Seiten, ISBN 978-3-423-42246-8
Autorenporträt

Ferdinand Schlingensiepen

Ferdinand Schlingensiepen, geboren 1929, ist evangelischer Pfarrer, Theologe und Mitbegründer der Dietrich-Bonhoeffer-Gesellschaft. Er verbrachte entscheidende Jahre ...

Pressestimmen

Daniela Maria Ziegler, Christ in der Gegenwart, Oktober 2014
»Die Publikation ist ein Novum, denn der Aspekt des christlichen Widerstands im Dritten Reich ist noch so gut wie unbeschrieben.«
Martin Weskott, Hannoversches Pfarrvereinsblatt Sommer 2015, Sommer 2015
»Schlingensiepen, dieser feine Zeichner des Widerstands und Erzähler, hat einen Beweis seiner Fähigkeit abgeliefert: Er sollte weiteres - wie die Geschichte weiterer Christen im Widerstand - schreiben. Eine breite Leserschaft wird ihm dafür dankbar sein.«
Marion Gardei, ZeitZeichen, November 2014
»Der Autor zeichnet uns diese Vorbilder in faszinierenden menschlichen Nahaufnahmen: ein spannendes Buch, das dennoch nachdenklich stimmt.«
Christoph Fleischer, der-schwache-glaube.de, August 2014
»Der konkrete Widerstand  ab 1938 stellt die jeweilige Person wie z.B. Dietrich Bonhoeffer vor  die Aufgabe, individuelle Entscheidungen zu treffen und bis in die letzte Konsequenz persönlich zu verantworten. Diese Perspektive des Buches macht den Blick auf die Charaktere des Widerstands ja gerade so bemerkenswert, weil sie keinesfalls die gleiche Denkart haben, sondern von ihren unterschiedlichen biografischen und persönlichen Vorbedingungen zu den Entscheidungen des Widerstands kamen und auch nicht in allen Fragen einig waren. ... Indem es Ferdinand Schlingensiepen gelingt, die persönlichen Entscheidungen brillant herauszuarbeiten, ist es ein Buch, das zum Einstieg in die Beschäftigung mit den Biografien von Sophie Scholl, Helmuth James von Moltke, Dietrich Bonhoeffer, Adam von Trott zu Solz, Harald Poelchau und Bischof George Bell sehr gut geeignet ist.«
M.Lehmann-Pape, rezensions-seite.de, April 2014
»Die Mahnung Schlingensiepens  ..., die durch alle Portraits hindurch scheint und die Schlingensiepen seinen roten Faden gibt, bleibt beim Leser haften und hallt lange nach. Personen, die damals in ihrer inneren Haltung wussten, wofür es sich lohnt, das eigene Leben zu riskieren, zu sterben, verweisen in dieser klaren Haltung den Menschen der Gegenwart in seiner ganz anderen Zeit und Befindlichkeit auf die Frage, wofür es sich lohnt zu leben. Eine durchaus wichtige und nicht immer mit klaren Antworten versehene Frage ... Alles in allem beeindruckende und flüssig zu lesende Einblicke in den Kern aufrechter Menschen ..., die ihr Leben aufs Spiel setzten für das Höhere ihres Lebens.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren