Coverbild Der Spieler<br>oder Roulettenburg von Fjodor M. Dostojewskij, ISBN-978-3-423-28097-6

Der Spieler
oder Roulettenburg

Roman
Dostojewskijs rasantester Roman – in einer virtuosen Neuübersetzung

Um ein Haar hätte es diesen Roman nicht gegeben. Damit er am Ende doch erscheinen konnte, verzichtete Dostojewskij nicht nur auf seinen ursprünglichen Titel – Roulettenburg –, er erfüllte auch das Ultimatum des Verlegers und schrieb den Roman in nicht mehr als 26 Tagen. Er brauchte das Geld, denn er war so spielsüchtig wie sein Held Aleksej Iwanowitsch, und er war nicht weniger verstrickt in eine unglückliche Affäre. Eben dieser authentische Hintergrund ist es, welcher der Geschichte um einen fiktiven deutschen Kurort namens Roulettenburg bei all ihrer Rasanz eine unentrinnbare Gravitation verleiht. Unwiderstehlich, unvergesslich.

VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
22,00
Sofort lieferbar
Lieferung in 2-3 Werktagen
in den Warenkorb
Details
EUR 22,00 € [DE], EUR 22,70 € [A]
dtv Literatur
Neu übersetzt, kommentiert und mit einem Nachwort von Alexander Nitzberg
Originalausgabe, 232 Seiten, ISBN 978-3-423-28097-6
Autorenporträt

Fjodor M. Dostojewskij

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij (1821-1881) zählt zu den bedeutendsten Dichtern der Weltliteratur. Er war der Sohn eines Armeearztes aus Moskau. Nach kurzer ...
Übersetzerporträt

Alexander Nitzberg

Alexander Nitzberg wurde 1969 in Moskau geboren und lebt heute als Lyriker und Übersetzer in Wien. Seine Übertragungen (u.a. von Daniil Charms, Anna Achmatowa, Anton ...

Pressestimmen

Ulrich M. Schmid, nzz.ch, Januar 2107
»Überraschend neu.«
Jens Jessen, Die Zeit, November 2016
»Spielsucht ist noch immer ein Problem, aber niemals so raffiniert beschrieben worden wie in diesem jetzt neu übersetzten Klassiker.«
Georg Larcher, Bezirksblätter Flachgau Nord, Januar 2018
»Der Klassiker aus Russland ist in einer virtuosen Neuübersetzung und mit einem Nachwort von Alexander Nitzberg erschienen.«
Bezirksblätter Telfs, Dezember 2017
»Der Klassiker aus Russland ist in einer virtuosen Neuübersetzung und mit einem Nachwort von Alexander Nitzberg erschienen.«
Natalia Blum-Barth, literaturkritik.de, April 2017
»Vom genialen Original zur kongenialen Übersetzung.«
Das Magazin, April 2017
»Jedenfalls ist er noch immer - oder besser: wieder - allerhöchst lesenswert!«
Natalia Blum-Barth, perlentaucher.de, März 2017
»Ein mitreißender, packender Roman, der dank dem rasanten Erzähltempo, den kurzen Spannungsbögen und der phänomenalen Übersetzung zu einem Leseerlebnis in deutscher Sprache wird.«
Ralf Steinberg, fantasyguide.de, März 2017
»Furios von der ersten bis zur letzten Seite liest sich die Neuübersetzung von Alexander Nitzberg in der Tat äußerst kraftvoll.«
Karsten Zimalla, westzeit.de, Dezember 2016
»Eine großartige Leistung, H. Nitzberg!«
Oberösterreichische Nachrichten, November 2016
»Übersetzer Alexander Nitzberg ruft dieses autobiografisch durchwirkte Werk leichtfüßig in Erinnerung.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Dostojewskij versucht mit diesem Buch massiv von dieser Sucht zu warnen. Der Hauptdarsteller, ist dieser mit Leib und Seele verfallen. Er kämpft zwar dagegen an, wie eine am Leim festgeklebte Fliege, ist jedoch ein Gefangener seiner selbst. Der typisch dramatische und frustübersrömende russische Erzahlstiel. Ideal für düstere Herbsttage!!«
ZURÜCK ZU ALLEN LESERSTIMMEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren