Coverbild Kabale und Liebe von Friedrich Schiller, ISBN-978-3-89813-437-8
merken

Kabale und Liebe

"Verbrecherin, wohin ich mich neige." - Was immer Luise unternimmt oder unterlässt, um ihre Unschuld zu bewahren, es verkehrt sich ins Gegenteil. Ihre Liebe zu Ferdinand von Walter erscheint der Bürgerlichen als Frevel gegen die Standesgesetze. Der Major hingegen ist fasziniert von seiner revolutionären Leidenschaft und missdeutet Luises stille Verzweiflung als Mangel an Liebe. Eine höfische Intrige besiegelt ihr tragisches Schicksal und führt zum gemeinsamen Freitod. Schillers Kritik richtet sich ebenso vehement gegen den Feudalstaat wie gegen das erstarkende Kleinbürgertum. Beide Ordnungen und ihre Repräsentanten, u. a. Gert Westphal in der Rolle des heimtückischen Hofpräsidenten von Walter, stellen der Emanzipation des Menschen unüberwindliche Hindernisse entgegen.

»Nirgendwo in der deutschen Literatur des 18. Jahrhunderts ist der Konflikt zwischen Staatsraison und menschlichem Glück mit solcher Schärfe gestaltet worden.« Hans Mayer

Erhältlich als
   Hörspiel
Coverbild Kabale und Liebe von Friedrich Schiller, ISBN-978-3-89813-437-8
1. März 2005
978-3-89813-437-8
9,99 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos

Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   Taschenbuch
Coverbild Kabale und Liebe von Friedrich Schiller, Joseph Kiermeier-Debre, ISBN-978-3-423-02622-2
1. Oktober 1997
978-3-423-02622-2
6,90 [D]
   Hörspiel
Coverbild Kabale und Liebe von Friedrich Schiller, ISBN-978-3-86231-423-2
1. September 2014
978-3-86231-423-2
9,99 [D]
Details
EUR 9,99 € [DE], EUR 9,99 € [A]
Der Audio Verlag
2 CDs, Laufzeit ca. 89 min
ISBN 978-3-89813-437-8
Downloads
Autorenporträt

Friedrich Schiller

Friedrich Schiller (seit 1802 von Schiller) wurde am 10. November 1759 in Marbach am Neckar geboren und starb am 9. Mai 1805 in Weimar. Er studierte Jura, später ...

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Ich habe die Kommentare meiner vorherigen Leser gesehen und kann dem nur widersprechen! Kabale und Liebe ist eines der eindrucksvollsten Dramen, die Schiller je geschrieben hat. In der Schule wurde ich dazu "verdonnert" dies zu lesen,habe mich aber bestimmt noch fünf weitere Male darin vertieft. Schade, dass Friedrich nicht mehr lebt, man sollte ihn dafür einen Preis verleihen!!!!!!!!«
ANTWORTEN
»Interessanter als manch andere Werke, dennoch nicht ganz mein Geschmack... Für den Schulunterricht ist es aber okay!«
ANTWORTEN
»Tut mir leid, Friedrich-aber dieses Buch ist sterbenslangweilig!«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren