Coverbild Der Krieg der Welten von H.G. Wells, Lutz-W. Wolff (Hrsg.), ISBN-978-3-423-43060-9
Leseprobe

Der Krieg der Welten

Neu übersetzt und kommentiert von Lutz-W. Wolff

Die Entdeckung der Zukunft

Seit Jahrhunderten richten die Menschen ihre Blicke sehnsüchtig zu den Sternen - ohne zu ahnen, dass auch sie beobachtet werden. Die Marsianer, eine hochintelligente Spezies, haben ihre Rohstoffreserven aufgebraucht und sind auf der Suche nach neuen Lebensräumen. Ihrer Invasion kann das irdische Militär nichts entgegensetzen, die letzten Überlebenden verstecken sich im Untergrund. Bis ihnen ungeahnte Verbündete zu Hilfe kommen.

Die beiden berühmtesten Romane von H.G. Wells (Krieg der Welten und Die Zeitmaschine) wurden vielfach verfilmt und zählen zu den meistgelesenen Werken der Weltliteratur

Endlich in neuer Übersetzung und mit aufschlussreichem Zusatzmaterial

VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
9,99
Sofort lieferbar
in den Warenkorb
ODER BEI EINEM UNSERER PARTNER BESTELLEN
Details
EUR 9,99 € [DE], EUR 9,99 € [A]
eBook
Neu übersetzt, mit einem Nachwort, Anmerkungen und einer Zeittafel von Lutz-W. Wolff
304 Seiten, ISBN 978-3-423-43060-9
Autorenporträt

H.G. Wells

H(erbert) G(eorge) Wells wurde am 21.9.1866 in Bromley/Kent geboren und starb am 13.8.1946 in London. Nach einer Kaufmannslehre absolvierte er ein ...
Herausgeberporträt

Lutz-W. Wolff

Lutz-W. Wolff, geboren am 17. Juli 1943 in Berlin, schloss sein Studium in Frankfurt am Main, Bonn und Tübingen 1969 mit der Promotion über Heimito von Doderer ab. ...

Pressestimmen

Kerstin Tacke, lovelybooks.de, Februar 2017
»Ein toller SF-Klassiker nicht nur für Fans des Genre.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Ein Klassiker der besonders fasziniert, wenn man bedenkt, daß der Roman zu einer Zeit spielt, zu der man nicht wissen konnte, ob der Mars von intelligenten Wesen bewohnt wird, oder nicht. Insofern erscheint die Geschichte aus der Perspektive ihrer Zeit durchaus realistisch - und so sollte es bei Science Fiction auch sein. Die zahlreichen Anmerkungen über das Leben H. G. Wells und die realen Orte der Handlung sind interessant. Schade, dass der Herausgeber nicht auf die Idee gekommen ist, die Ortsangaben in ein Karte umsetzen zu lassen. Das wäre ein echtes Sahnehäubchen für diese Neuausgabe gewesen.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren