Coverbild Quintus geht nach Rom von Hans Dieter Stöver, ISBN-978-3-423-70118-1
Leseprobe merken

Quintus geht nach Rom

Roman
Rom zur Zeit Caesars: Die Familie des 14-jährigen Quintus muss ihren Hof nahe der Etruskerstadt Caere aufgeben und zieht nach Rom. Das neue Leben bedeutet für alle eine große Umstellung, für Quintus aber auch eine Chance: Er findet Aufnahme in einem ›librarium‹, einem Buchladen. Doch nicht nur das: Schon bald steckt er mitten in einem gefährlichen Abenteuer, das seinen ganzen Mut erfordert!
Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Quintus geht nach Rom von Hans Dieter Stöver, ISBN-978-3-423-70118-1
29. Auflage 2016
978-3-423-70118-1
8,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 8,95 € [DE], EUR 9,20 € [A]
dtv Junior
Illustriert
Originalausgabe, 288 Seiten, ab 12, ISBN 978-3-423-70118-1
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt

Hans Dieter Stöver

»Das Wissen um unsere Wurzeln in der Antike schwindet, nicht nur an den Schulen. Darum sehe ich meine Aufgabe auch darin, Brücken zu schlagen vom Damals zum Heute, vom ...

Pressestimmen

Vorhang auf, Juli 2017
»Ein Muss für alle, die gute Unterhaltung und spannende Lesestunden mögen.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Ja, ich muss auch gerade ein Lesetagebuch schreiben, doch ich finde den Anfang irgendwie langweilig, doch ich weis noch nicht wie es weitergeht?!? Mir macht das Lesetagebuch zu schreiben überhaupt keinen Spaß«
ANTWORTEN
jule, Februar 2010
»welche staatsform hatte rom zu dieser zeit?«
ANTWORTEN
»Hallo! Mein Name ist Jakob Rottensteiner und ich bin 13 Jahre alt! Das Buch >Quintus geht nach Rom< finde ich alles andere als langweilig! Es ist interessant zu lesen... leider gibt es in unserer Zeit wenige gute Bücher, doch dieses ist eines der wenigen guten! Ich finde die Kritik: >zu viele detailierte beschreibungen und geschenisse< (siehe Vanessa Goetzendorff 04.11.2002) nicht berechtigt, ebensowenig wie die Aussage über die Anspruchlosigkeit! Denn gerade diese genaue Beschreibung, die Vorgehensweiße von Quintus, wie sie der Autor so detailiert darstellt, das fordert die Fantasie ja geradezu heraus sich in diese Geschichte hineinzuversetzen. Ich konnte aus diesem Buch viel Wissen über Rom und Umgebung zur damaligen Zeit, wie sie im Buch beschrieben ist, mitnehmen! Es ist eines der interessantesten Bücher die ich gelesen habe. In meinem Leben habe ich viel gelesen und mir wurden immer gute Bücher empfohlen: ich weiß wovon ich spreche! Natürlich ist die Meinung über dieses Buch jedermanns eigene Sache! Und das ist meine Meinung über dieses Buch!«
ANTWORTEN
Sven 13 1/2, Juni 2009
»Ich schließ mich der Meinung meines "Vorschreibers" an , auch wenn ich nicht genau weiß ,ob wohl ich nicht genau weiß , ob er dies ernst meinte . Puh nen ziemlich langer Satz , mit ziemlich vielen Rechtschreibfehlern. Im Übrigen hat mir das Buch in Latein geholfen , denn es wird viel Wissen gut und leicht weitergegeben.«
ANTWORTEN
Sonja Schreiber, Februar 2009
»Hi mein Name ist Sonja und ich bin 12 Jahre alt.Ich finde dieses Buch langweilig. Wir müssen es in Deutsch lesen und noch Aufgaben dazu machen. Also ich weiß nich wie ihr denkt, aber ich finde das Buch alles andere als interessant.... Aber wenn die anderen Leute dieses Buch gut finden, ist es nicht mein Problem. Ich hab auch nichts gegen den Autoren.Nur das es irgenwie langweilig geschrieben ist. Also das ist meine Meinung zum Buch. Also Tschüss dann.«
ANTWORTEN
Jakob Rottensteiner / Giocko, April 2009
»hey sonja.. deine meinung ist natürlich immer dir überlassen, und ich finde du hast das, was du denkst korrekt ausgedrückt. dennoch denke ich dass in diesem buch wirklich ein interessantes thema behandelt wird. dass es dir nicht gefällt, lieg vielleicht daran dass du es lesen MUSST und damit muss du zurechtkommen. würdest du es freiwillig lesen würdest du sicher anders denken! nun, ich will nicht mehr viel sagen außer dass ich denke, du liest allgemein nicht viel! wenn nicht, dann ist deine meinung sicher auch von deiner unlust zu lesen geprägt, andernfalls muss ich sagen, dass du deine meinung sehr gut wiedergegeben hast: nicht zu präzise, aber klar! MfG Jakob Rottensteiner«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch toll,weil es Spannung hat.ich habe dises Buch im Geschichtsunterricht vorgestellt und benutzen wir es zu dem Thema Rom!«
ANTWORTEN
»Ich habe das Buch schon mindestens 5 mal gelesen (auch die weiteren Bände), es fesselt mich jedes Mal von neuem. Lob an Hans Dieter Stöver Ich stelle es auch im Deutschunterricht vor. 17.2.2008«
ANTWORTEN
Milena, Juli 2008
»Ich finde das Buch auch sehr Spannend. Ich musste es für den Deutschunterricht vorstellen. Das Lesen dieses Buches hat mir großen Spaß bereitet. Lob an Hans Dieter Stöver«
ANTWORTEN
»Ich finde diese Buch soo super, weil man sich in da Leben von Quintus wirklich hineinverstetzen kann..Einfach klasse..«
ANTWORTEN
»Wir lesen dieses Buch gerade in der Schule. Ich finde es sehr spannend. Man kann sich richtig vorstellen, wie es damals war. Melanie Grundmann 13 Jahre alt.«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch sehr gut dargestellt und spannend!!!! Ich stelle das Buch auch im Deutschunterricht vor. 26.3.06 Horst Kause«
ANTWORTEN
»Mir gefält das Buch sehr gut! Wir lesen dieses Buch gerade in der Schule. Obwohl dieses Buch manchmal ein wenig unverständlich ist stellt es sich im nachhinein wieder heraus! gez. Franziska Schmidt 12 Jahre alt.«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch sehr spannend. Besonder spannend war die Stelle, in der Quintus, Aulus gerettet hat. Und man lernt etwas über die Antike Roms.«
ANTWORTEN
»mir gefällt das buch auch sehr gut, und mach darüber sogar eine büchervorstellung in deutsch«
ANTWORTEN
»Da ich am Freitag 10.6.2005 eine Buchvorstellung um diesesbeeindruckende Buch halten muss, habe ich mir dieses Buch glatt 5 mal durchgelesen, immer wieder habe ich mir die einzelnen Szenarien vorgestellt: Mein Urteil EINSAME SPITZE.«
ANTWORTEN
»Mir gefällt das Buch sehr gut, denn es ist sehr interessant zu lesen!«
ANTWORTEN
»Dies war mein erstes Buch von H.D. Stöver, das ich gelesen habe. Dieses Buch hat mir so gut gefallen, dass ich bereits alle seine Bücher (außer "Als Rom brannte") mit Begeisterung gelesen habe. Hoffentlich kommen noch viele weitere Bücher von H.D. Stöver!! Andreas«
ANTWORTEN
»Ich finde das Buch spannent und interisant, weil man neue lateinische Wörter kennen lernt . Wenn man wie ich dazu Latein lernt ist das Lernen sehr interisant .Man hätte am Anfang etwas mehr über das Leben auf dem Hof erfahren können.«
ANTWORTEN
»Dies ist ein buch welches einen sicher fesselt wenn man sich für ein thema wie dieses über die römer auch nur annähernd interessiert«
ANTWORTEN
»Wir haben dieses Buch in der Schule gelesen. Es ist einfach super. Wir haben immer gefragt wann wir Quintus lesen das war einfach nur spitze. Es ist sehr spannend und interessant. Es waren zwar schwere Wörter darin man hat es aber veerstanden.«
ANTWORTEN
»Also ich persönlich fand das Buch eigendlich ganz gut und ich werd die anderen auch noch lesen, außerdem hoffe ich das Hans Dieter Stöver noch mehr von Quintus's Arbenteuer schreibt. Ich würd mich echt freuen«
ANTWORTEN
»Dieses Buch bietet viel Lehrreiches über das Altertum. Außerdem ist es sehr spannend geschrieben. Ich habe auch die weiteren Bände gelesen. Ich persönlich fande es eines der besten Bücher die ich je gelesen habe. Ich habe gerade ein Referat über dieses Buch gehalten, weil es mir so gut gefallen hat.Hans Dieter Stöver ist einer der besten Autoren die ich kenne. Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Sebastian Flach 16.1.2004«
ANTWORTEN
»welcher lehrer/schüler hat schon erfahrungen mit diesem Buch im Geschichtsunterricht gemachtund kann mir dazu etwas sagen. Wichtig!«
ANTWORTEN
»Wow! Dieses Buch ist wirklich super, allein schon darum weil die Geschichte Roms mit allem drum und dran, sehr spannend erzählt ist. Ich habe nun schon fast alle Bücher von Hans Dieter Stöver gelesen mir fehlen nur noch ein Paar! Und ich kann nicht behaupten (wie einige andere HIER!), dass das Buch langweilig sein soll. Am Anfang dachte ich das auch, aber z.B. bei Quintus, Daniel und Esther kann man sehen das die Geschichte Roms wirklich spannend ist! CIAO P.S: LEST MAL DANIEL UND ESTHER, ADS IST WIRKLICH GUT, AUCH VON STÖVER!!!«
ANTWORTEN
»Ja, ich muss über dieses Buch gerade ein "Lesetagebuch" schreiben. Das ist das spannenste und beste Buch das ich je gelesen habe! Und so macht das Lesetagebuch auch spaß.«
ANTWORTEN
»Ich lese ja lieber Science fiction und Fantasy Bücher, aber als meine Mutter mir dieses Buch in die Hand gab konnte ich keine Ruhe mehr finden bevor ich nicht auch die anderen beiden Bände in Händen hielt, so spannend und interssant fan ich es. Laura Hesse«
ANTWORTEN
»Mir hat das Buch „Quintus geht nach Rom“ aus mehreren Gründen gefallen. Ich persönlich interessiere mich sehr für die alten Römer,denn ich finde es interessant, wie die Menschen früher in der Hauptstadt von Italien , Rom , gelebt haben und deswegen fand ich es sehr spannend , ein Buch zu lesen, dass praktisch nur von Rom erzählt. Da ich mich auch sehr für die vielen alten Gebäude und wichtigen Straßen, Plätze und Häuser interessiere, konnte ich immer mit Begeisterung lesen, denn alle Sachen wurden gründlich beschrieben , wie zum Beispiel das Haus des Angestelltem von Pallius, Quintus Meister: (Seite 212) „Es handelte sich um ein Haus von drei Stockwerken Höhe. Von der Straße trat man sogleich in einen kurzen Flur, von wo aus die Treppe nach oben führte. Hier war alles schmutzig, verkommen, heruntergewirtschaftet. Sogar dass hölzerne Treppengeländer war defekt und einige der hölzernen Treppenstufen waren locker, gespalten oder nur noch zur Häfte vorhanden, so dass man während des Steigens aufpassen musste nicht daneben zu treten und einen Sturz in die Tiefe zu riskieren. Die Wände waren verschmiert.“ Diese ist nur eine der vielen Stellen im Buch, die genauso detailliert und spannend erzählt sind wie diese hier.Noch ein Beispiel dafür ist folgende Stelle: (Seite 187) „Auf dem Tisch lagen mehrere zusammengebundene hölzerne Schreibtafeln, tesserae. Die Münzen waren aus Blei, einer Bronze- oder Silbermünze nicht unähnlich, und trug auf der Rückseite die Bezeichnung des kostenlos oder stark verbilligt zu empfangenem Gutes, auf der Vorderseite einen eingeritzten, abgekürzten Namen und weitere Zeichen, die er nicht verstand.“ Der Schreiber dieses Buches beschreibt auch die Arbeit von Quintus sehr genau und genauso genau beschreibt er auch den Arbeitsplatz von Quintus. Der Autor, Hans Dieter Stöver, beschreibt auch sehr deutlich die vielen wichtigen Unterschiede zwischen den Reichen und den vielen Armen. Doch der Autor beschreibt nicht nur die Umgebung, die Kleidung, das Leben der Römer und deren Arbeit, sondern auch die vielen verschiedenen Gefühle, die Quintus und seine Freunde, Eltern und Geschwister fühlten. Ich persönlich fand dieses Buch sehr spannend.«
ANTWORTEN
»ein schrecklich langweiliges buch. uninteresant geschrieben. spannend vielleicht für lateinlehrer...für schüler aber nicht! zu viele detailierte beschreibungen und geschenisse! anspruchslos,deswegen auch langweilig.bei diesem buch ist kein mitdenken gefordert,der autor erklärt alle gedankenzüge und ideenverbindungen!Vanessa Goetzendorff«
ANTWORTEN
»Ich finde dieses Buch sehr spannend. Ich finde es einfach toll, wie Hans-Dieter Stöver das alte rom beschreibt. Er beschreibt es so, als wäre er selbst dort gewesen.«
ANTWORTEN
»Ein super Buch.Es ist gut zu lesen, und spannend.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Aus unserem Blog bookwrld.de

23. Oktober 2017

Henning Mankell ist vor allem durch seine ›Wallander‹-Krimis bekannt geworden, aber er schrieb auch Kinder- und Jugendbücher. In...
...mehr
20. Oktober 2017

Habt ihr schon ein Buch, das euch ins Wochenende begleitet? Wir haben uns für ›Illuminae‹ von Amie Kaufman und Jay Kristoff...
...mehr

19. Oktober 2017
Eine verführerische Reise durch orientalische Welten | 
Vorablesen

Eine verführerische Reise durch orientalische Welten | Vorablesen

»Für mich persönlich war Nalia Tochter der Elemente – Der Jadedolch eine absolute Überraschung! Ich bin mit keinerlei Erwartungen an dieses Buch herangegangen und wurde absolut positiv überrascht.
Bei diesem Buch passt von vorne nach hinten einfach alles. Es hat keine unnötigen Längen, es ist spannend, hat Humor und Gefühl. Eine ideale Mischung und ein absolutes Must-Read für den Herbst!« – chriseey 22 über vorablesen.de


...mehr
merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren