Coverbild Anne Elliot<br>oder die Kraft der Überredung von Jane Austen, ISBN-978-3-423-13901-4
Leseprobe merken

Anne Elliot
oder die Kraft der Überredung

Roman
Jane Austens letzter Roman in einer brillanten Neuübersetzung

Das posthum erschienene Werk gilt als Geheimtipp unter Austen-Fans: Anne Elliot, siebenundzwanzig Jahre alt und unscheinbar, ist die mittlere von drei Töchtern Sir Walter Elliots. Der Vater ist eitel und stolz, die Schwestern sind kaltherzig und egoistisch. Lediglich Lady Russell, eine mütterliche Freundin, ist auf Annes Wohl bedacht. Doch sie war es auch, die Anne Jahre zuvor dazu überredet hatte, die Verlobung mit Captain Wentworth, ihrer großen Liebe, zu lösen. Annes Schönheit und ihr jugendlicher Charme sind seither verblasst, sie hat den Trennungsschmerz nie überwunden. Durch einen Zufall kreuzen sich die Wege Annes und Wentworths erneut, doch die Wiederbegegnung verläuft nicht ohne Missverständnisse ...

Für ihre Neuübersetzung erhielt Sabine Roth das erste Übersetzerstipendium des Freistaates Bayern. Es sei ihr "in beispielhafter Weise gelungen", so die Begründung der Jury, "diffizile sprachliche Nuancen wiederzugeben und dabei die Eleganz und Lebendigkeit des Originals aus dem Jahr 1817 zu bewahren".

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Anne Elliot<br>oder die Kraft der Überredung von Jane Austen, ISBN-978-3-423-13901-4
1. Juli 2010
978-3-423-13901-4
9,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   Flexcover
Coverbild Anne Elliot oder die Kraft der Überredung von Jane Austen, ISBN-978-3-423-14528-2
14. Oktober 2016
978-3-423-14528-2
12,00 [D]
   E-Book
Coverbild Anne Elliot<br>oder die Kraft der Überredung von Jane Austen, ISBN-978-3-423-40250-7
1. Juli 2010
978-3-423-40250-7
7,99 [D]
Details
EUR 9,90 € [DE], EUR 10,20 € [A]
dtv Literatur
Aus dem Englischen neu übersetzt von Sabine Roth
Originalausgabe, 336 Seiten, ISBN 978-3-423-13901-4
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt

Jane Austen

Jane Austen (1775-1817) gilt als die große Dame der englischen Literatur, der es als erster gelang, die Komik des Alltäglichen zu gestalten. Nach außen hin führte sie ...

Pressestimmen

Ruth Klüger, Die Welt, Literarische Welt, Februar 2013
»Austens Romane sind ein Jahrmarkt der Eitelkeiten, gewürzt mit Ironie und Aphorismen.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren