Coverbild Nichts ist okay! von Jason Reynolds, Brendan Kiely, ISBN-978-3-423-65024-3
Leseprobe merken

Nichts ist okay!

Zwei Seiten einer Geschichte
Eigentlich wollte Rashad nur eine Tüte Chips kaufen...
Eigentlich wollte Rashad nur eine Tüte Chips kaufen... Doch plötzlich wird er, als er den Laden kaum betreten hat, vor die Tür gezerrt, und ein Polizist stürzt sich auf ihn. Er schlägt auf ihn ein und wirft ihm Diebstahl vor. Erst im Krankenhaus kommt Rashad wieder zu sich. Rashad ist schwarzer Hautfarbe, der Polizist ein Weißer. Beobachtet hat die Szene ein anderer Jugendlicher: Quinn Collins, weiß, Freund der Familie des Polizisten und Mitschüler von
Rashad. Quinn ist schockiert. Warum wurde Rashad niedergeprügelt? Ist sein Freund, der Polizist, ein Rassist? Beide Jugendlichen erzählen ihre Geschichte: von den Vorwürfen gegenüber Rashad, er habe den Vorfall provoziert, und von dem subtilen Druck, der auf Quinn ausgeübt wird, sich nicht als Zeuge zu melden. Zur selben Zeit gerät eine Stadt in Ausnahmezustand.
Erhältlich als
   Klappenbroschur
Coverbild Nichts ist okay! von Jason Reynolds, Brendan Kiely, ISBN-978-3-423-65024-3
26. August 2016
978-3-423-65024-3
14,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   E-Book
Coverbild Nichts ist okay! von Brendan Kiely, Jason Reynolds, ISBN-978-3-423-43040-1
26. August 2016
978-3-423-43040-1
12,99 [D]
Details
EUR 14,95 € [DE], EUR 15,40 € [A]
Reihe Hanser
Aus dem Englischen von Klaus Fritz und Anja Hansen-Schmidt
Deutsche Erstausgabe, 320 Seiten, ab 14, ISBN 978-3-423-65024-3
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt
Portrait des Autors Jason Reynolds

Jason Reynolds

Jason Reynolds studierte Englisch an der University of Maryland. Er lebt in Brooklyn, New York.

Preise und Auszeichnungen

FRIEDOLIN
2017
Autorenporträt

Brendan Kiely

Brendan Kiely studierte am City College in New York und erhielt für seine Bücher zahlreiche Auszeichnungen. Er lebt mit seiner Familie in Greenwich Village.

Preise und Auszeichnungen

FRIEDOLIN
2017

Pressestimmen

Heinz Gorr, BR 2, Favoriten, Dezember 2016
»Junge Leser werden sich in den Gedanken und der Sprache wiederfinden, die das Übersetzergespann treffend ins Deutsche gebracht hat.«
Heinz Gorr, Bayern 2, Favoriten, Dezember 2016
»Lesenswert und überzeugend.«
Zentrum Lesen, November 2016
»Ein eindringlich erzähltes Buch, das nachdenklich stimmt, dem man viele Jugendliche und erwachsene Leserinnen und Leser wünscht.«
Münchner Merkur, Oktober 2016
»›Nichts ist okay!‹ ist gleichzeitig aber auch ein starkes Plädoyer für Toleranz und Zivilcourage.«
Maximilian Probst, Die ZEIT, Oktober 2016
»Das Buch enthüllt nicht nur, wie Rassismus funktioniert. Es zeigt auch einfühlsam, wie Jugendliche mit 16 so drauf sind, was sie bewegt, was sie begeistert, was sie ängstigt.«
Lisa Dauch, ilovebooks4e.blogspot.de, September 2016
»Ich bin immer noch geflasht! Dieses Buch ist so toll geschrieben und top aktuell.«
Gabi Friebel, Schülermagazin H2O, September 2016
»Ein beeindruckender, leider sehr aktueller Roman, dessen Schluss zeigt, dass Hoffnung auf Überwindung von Vorurteilen und Rassismus besteht.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Aus unserem Blog bookwrld.de

21. August 2017

Intelligente Mode, Cyberspuren lesen oder Bio-Fuse - wenn das mal keine spannenden Unterrichtsfächer sind! Die ›Myriad High‹ ist...
...mehr
19. August 2017

Happy 20th Birthday to the Chosen One!
...mehr

18. August 2017

Es ist Wochenende ? und wir lassen uns mit Sarah J. Maas ›Das Reich der sieben Höfe – Flammen und Finsternis‹ in das magische...
...mehr

NEWS

Preise und Auszeichnungen
03.08.2017
Jason Reynolds und Brandon Kiely erhalten den FRIEDOLIN 2017
Jason Reynolds und Brandon Kiely erhalten den mit 4000 Euro dotierten Jugendbuchpreis FRIEDOLIN 2017 der Stiftung Weltethos für ihren Roman ›Nichts ist okay‹.
Die Preis, erstmals 2015 verliehen, zeichnet Jugendliteratur aus, die auf vorbildliche Weise ethische oder interkulturelle Fragen thematisiert und jugendliche Leserinnen und Leser für diese sensibilisiert. Damit unterstützt der Jugendbuchpreis das Engagement der Stiftung Weltethos für gemeinsame Werte, Fairness, Toleranz und Frieden.
 
Aus der Pressemeldung der Stiftung: „Der Roman ist ein eindrückliches Plädoyer für Wahrhaftigkeit, Fairness, Respekt und nicht zuletzt für Solidarität – Solidarität mit all jenen, die aufgrund ihrer Hautfarbe zu Unrecht drangsaliert und diskriminiert oder gar zu Opfern willkürlichen und rassistisch motivierten Gewalthandelns werden.“
 
Die Preisverleihung findet am 23. Oktober im Landestheater Tübingen (LTT) im Rahmen der 37. Tübinger Kinder- und Jugendbuchwoche statt.
Die ausführliche Pressemitteilung finden Sie im Anhang.
 

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren