Coverbild Oxen – Das erste Opfer von Jens Henrik Jensen, ISBN-978-3-7424-0204-2

Oxen – Das erste Opfer

Ungekürzte Lesung mit Dietmar Wunder (2 mp3-CDs)

Niels Oxen, ein hochdekorierter, aber schwer traumatisierter Elitesoldat, lebt fernab der Zivilisation zurückgezogen im Wald. In der Einsamkeit hofft er, seinen inneren Dämonen zu entfliehen. Das Gegenteil passiert, als er nach einem nächtlichen Besuch des nahegelegenen Schlosses Nørlund Slot zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall wird: Ein Ex-Botschafter und Gründer eines einflussreichen Think Tanks wurde dort zu Tode gefoltert. Als sich auch noch der dänische Geheimdienst einschaltet, bleibt Oxen nichts anderes übrig, als selbst zu ermitteln, um seinen Kopf noch aus der Schlinge zu ziehen. Ein Kampf David gegen Goliath beginnt. Ungekürzte Lesung mit Dietmar Wunder 2 mp3-CDs | ca. 13 h 10 min

VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
19,99
Sofort lieferbar
Lieferung in 2-3 Werktagen
in den Warenkorb
Details
EUR 19,99 € [DE], EUR 22,50 € [A]
Der Audio Verlag
Ungekürzte Lesung
3 Seiten, ISBN 978-3-7424-0204-2
Autorenporträt
Portrait des Autors Jens Henrik Jensen

Jens Henrik Jensen

Jens Henrik Jensen wurde 1963 in Søvind, Dänemark, geboren. Er hat 25 Jahre als Journalist gearbeitet und war in verschiedenen Funktionen, u. a. als Redakteur und ...

Preise und Auszeichnungen

Danish Crime Award
2017 - Leserpreis
Übersetzerporträt

Friederike Buchinger

Friederike Buchinger, geboren 1973, fing schon während des Skandinavistik-Studiums mit dem Übersetzen an und arbeitet seither als freie Literaturübersetzerin. Sie lebt ...
Buchspecial, Reihenspecial
Special

Jens Henrik Jensen: Oxen

Erfahren Sie alles über die atemberaubende Danehof-Trilogie mit Niels Oxen und über den dänischen Bestsellerautor Jens Henrik Jensen! Mit Hintergrundinformationen, Buchtrailer, Autoreninterview, Video und mehr.

Mediathek

Grußwort von Jens Henrik Jensen
Buchtrailer ›Oxen. das erste Opfer‹
Audio
Hörprobe ›Oxen. Das erste Opfer‹
Gelesen von Dietmar Wunder.

Pressestimmen

Andreas Wallentin, WDR 5, Literaturmagazin, September 2018
»Das ist Sucht, man wird abhängig, aber man bleibt gesund!«
myself, November 2017
»Skandinavische Thriller machen süchtig, dieser erst recht: Es geht um den traumatisierten dänischen Ex-Soldaten Oxen, der in einen Mordfall verwickelt wird.«
Brigitte, Oktober 2017
»Dänisch, aber null hyggelig.«
HörZu, Oktober 2017
»Spannungsgeladener erster Teil der Oxen-Trilogie, den man nicht mehr aus der Hand legen mag.«
Oliver Steuck, WDR 2, Krimitipp, September 2017
»Ein grandioses Buch.«
Marlies Mohr, Vorarlberger Nachrichten, Dezember 2018
»Achtung: Suchtfaktor.«
Susann Fleischer, literaturmarkt.info, Oktober 2018
»Der reinste Thrillerwahnsinn bedeuten die Werke aus Jens Henrik Jensens Feder.«
Wolfgang Brandner, bn Bibliotheksnachrichten, März 2018
»Der erste Teil der Oxen-Trilogie ist die Eintrittskarte zu einem Samstagabend-Actionfilm im Kopfkino.«
Rebecca Schönleitner, dorfzeitung.com, Januar 2018
»Ein großartig gemachter dänischer Thriller, sehr empfehlenswert.«
Jörg Kijanski, krimi-couch.de, Januar 2018
»Interessante Figuren prägen die Story.«
tm, Bücher-Magazin, Dezember 2017 - Januar 2018
»Mit dem Nr.-1-Bestseller aus Dänemark aus der Feder von Jens Henrik Jensen startet die Trilogie mit einer Wucht, der man sich nicht entziehen kann.«
Doris Wassermann, Westfalen-Blatt, November 2017
»Spannender Auftakt für einen ungewöhnlichen Ermittler.«
Heike Rau, lesefreizeit.de, Oktober 2017
»Der Thriller ist ausgesprochen interessant und überaus fesselnd!«
Claudia Kowalksi, renies-lesetagebuch.blogspot.de, Oktober 2017
»Ein großartiger Auftakt einer Thriller-Trilogie um einen traumatisierten Ex-Elitesoldaten.«
Dagmar Carra, daggis-welt.de, Oktober 2017
»›Oxen – das erste Opfer‹ ist ein erstklassiger Thriller mit verschiedenen Facetten.«
tip - Tageblatt am Sonntag Pinneberg, Oktober 2017
»Vielversprechender Auftakt der Trilogie des dänischen Autors Jens Henrik Jensen.«
Jörn Pinnow, literaturkurier.de, Oktober 2017
»Ein Politthriller mit Tiefgang und Komplexität, glaubwürdigen und interessanten Figuren sowie überraschenden Wendungen.«
Friderike Ritterbusch, derachentaler.de, Oktober 2017
»Ein temporeicher und spannender Thriller, mit interessanten Charakteren und einem brisanten Plot - ein vielversprechender Auftakt zu einer packenden Trilogie.«
Peter Henning, Aargauer Zeitung, Oktober 2017
»Mit dem Thriller ›Das erste Opfer‹ liegt nun der erste Teil von Jens Henrik Jensens fulminanter ›Oxen‹-Tilogie vor.«
Martin Meyer, Westdeutsche Allgemeine, Oktober 2017
»Dem Autor Jens Henrik Jensen gelingt ein sehr spannender nordischer Thriller, den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte.«
Angela May, Die Harke am Sonntag, Oktober 2017
»Als hätten Stieg Larsson und Dan Brown sich zusammengetan.«
Frank Kleiner, Westdeutsche Allgemeine, Oktober 2017
»Ein fesselnder Auftakt zu einer atemberaubenden Trilogie über Macht und Machtmissbrauch.«
SUPERillu, Oktober 2017
»Spannend!«
Christina Lafrenz, Schaufenster Miltenberg, Oktober 2017
»Ein Meilenstein in der dänischen Kriminalliteratur!«
Beauty talk, Oktober 2017
»Die Thriller von Jens Henrik Jensen sind in Dänemark längst Kult. ›Oxen‹ ist der Auftakt einer weiteren fesselnden Trilogie.«
Heiko Buhr, Lebensart im Norden, Oktober 2017
»Dieser Thriller ist der der fulminante Auftakt einer Trilogie.«
Buchjournal, Oktober 2017
»Ein eigenwilliger, komplexer Held, undurchsichtige Geheimdienstler, Täter, die Opfer, und Opfer, die Täter sind, plus Tempo, Action, Raffinesse: Jens Henrik Jensens Thriller ist ein Triumph der Spannungsliteratur!«
Südwest Presse, September 2017
»Der erste Band macht süchtig auf den Rest der Trilogie.«
Südwest Presse, September 2017
»Der erste Band macht süchtig auf den Rest der Trilogie.«
Sarah Hein, sarahs-buecherregal.blogspot.de/, September 2017
»Mir hat ›Oxen. Das erste Opfer‹ des dänischen Autors Jens Henrik Jensen sehr gut gefallen, er verbindet alles was ein guter Thriller an Spannung braucht mit einer auffälligen Hauptfigur, die man als Leser nicht so schnell vergisst.«
Hanne Rüttiger, meine-news.de, September 2017
»So spannend, dass man das Buch gar nicht mehr weglegen will!«
Hannah Vogel, borromaeusverein.de, September 2017
»Jens Henrik Jensen gelingt es, den Leser in ein Netz aus Verschwörungen und undurchsichtigen politischen Machenschaften mitzunehmen.«
Christian Schaalo, bieberbruda.blogspot.de, September 2017
»Ein komplexer Kriminalfall für Fans von Verschwörungstherorien und Geheimbünden.«
wasliestdu.de, September 2017
»Wer Stieg Larsson mag, wird Jens Henrik Jensen lieben!«
Susann Fleischer, literaturmarkt.info, September 2017
»Vorsicht: Gnadenlos fesselnd bis zum letzten Satz. Ein wahres Meisterwerk der Thrillerkunst!«
Andreas Jur, buchwurm.org, September 2017
»(Nicht nur) für Fans der skandinavischen Spannung à la Stieg Larsson ist die Oxen-Trilogie des dänischen Autors Jens-Henrik Jensen ganz sicher eine klare Leseempfehlung!«
Sigismund von Dobschütz, Saale-Zeitung, September 2017
»Es ist die intelligente Mischung aus detektivischem Krimi, aus Polit- und etwas History-Thriller, die ›Oxen - Das erste Opfer‹ von üblichen skandinavischen Thrillern unterscheidet.«
Anyah Fredriksson, angisbuecherkiste. de, September 2017
»Dänisch, dunkel, hart.«
Silke Tellers, worldofbooksanddreams.blogspot.de, September 2017
»Sehr lesenswert!«
Marita Zschenke, amazon.de, September 2017
»Thrillerfans kommen bei diesem Buch auf ihre Kosten.«
buechertreff.de, August 2017
»Mir hat das Buch sehr gut gefallen.«
Katharina Strauß, lesendesfedervieh.blogspot.de, August 2017
»Absolut empfehlenswert!«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Teil eins einer Trilogie um den Elitesoldaten Niels Oxen Inhalt: „Wir haben auf der einen Seite einen toten Adeligen, Spitzendiplomaten, Mäzen, Thinktank-Gründer, Weltbürger – und Sägewerksbesitzer. Und auf der anderen den tapfersten Mann des Königsreichs, der mit Sicherheit ein bedauernswerter, psychisch kranker Teufel ist. Und von der Seitenlinie prescht das oberste Personal des PET heran, Mossman und Rytter. Also, wenn das kein Wespennest ist …“ (Zitat) Niels Oxen, ehemaliger Polizeischüler und mehrfach ausgezeichneter Elitesoldat mit extrem schwierigen Auslandeinsätzen in Kriegsgebieten, hat den Dienst quittiert, ist untergetaucht und lebt unerkannt als Obdachloser, bevor er sich in die Wälder Nordjütlands, Rold Skov, zurückzieht. Einzige Gesellschaft ist sein Hund Mr. White, ein weißer Samojede. Das Waldgebiet, in dem Niels Oxen seinen Unterschlupf baut, gehört zu dem Ländern des herrschaftlichen Landsitzes Norlund Slot. Er hätte hier unentdeckt in der Natur leben können, hätte ihn nicht eines Tages die Neugierde auf die Idee gebracht, dem Park von Norlund Slot einen heimlichen Besuch abzustatten. Ausgerechnet in jener Nacht wird der Besitzer des Anwesens, Hans-Otto Corfitzen, ein reicher Geschäftsmann, Diplomat und Stifter, ermordet. Suchhelikopter finden den Unterstand, Oxen wird einvernommen und erkannt. Axel Mossmann, Chef des Inlands-Nachrichtendienstes PET, setzt Oxen unter Druck, Undercover und unabhängig von allen anderen Teams für ihn zu ermitteln, denn dieser Mord ist nur einer in einer Reihe von eigenartigen Unfällen und Morden an einflussreichen Persönlichkeiten. Es gibt keinerlei erkennbare Zusammenhänge, doch die nun toten Personen scheinen alle irgendwann in der Vergangenheit in eine Konfrontation mit Oxen geraten zu sein, was ihn für manche Ermittler zum Hauptverdächtigen macht. Er weigert sich zunächst, doch ein Ereignis bringt ihn dazu, umzudenken. Die ebenfalls in Einsätzen erfahrene Margarethe Franck, persönliche Assistentin von Mossmann, wird ihm zur Seite gestellt. Beide sind misstrauische Einzelkämpfer, müssen aber einen Weg finden, einander zu trauen und vertrauen, denn bei ihren Ermittlungen geraten sie ins Visier des mächtigen dänischen Geheimbundes Danehof, eine Vereinigung einflussreicher Personen, den es seit 1413 offiziell gar nicht mehr gibt. Sie sind Jäger und Gejagte und es ist für sie bald nicht mehr klar, wer Freund und wer Feind ist. Umsetzung: Jens Henrik Jensen ist ausgebildeter Journalist und er lässt Hintergründe aus realen Ereignissen in seine Geschichte einfließen. So würde ich diesen Roman einem Genre zwischen Thriller, und Politthriller einordnen. Die ersten etwa einhundert Seiten sind auf Grund der vielen Ereignisse, Personen, Hintergrundinformationen, mit denen der Autor den Leser konfrontiert, eher informativ, als spannend. Doch dann kommt die Geschichte plötzlich in Schwung, nimmt rasant an Fahrt auf und es folgt Hochspannung bis zur letzten Seite. Die Figuren dieses Romans sind authentisch, präzise entwickelt. wobei der Autor besonders bei den beiden Hauptfiguren Niels Oxen und Magarethe Franck in Details geht, um ihre Problematik, Denkweise, Charakter für den Leser nachvollziehbar zu machen. Dies gibt dem Leser die Möglichkeit, diese beiden unangepassten und sehr eigenwilligen Protagonisten ins Herz zu schließen. Hauptprotagonisten: Oxen leidet unter PTBS, einer posttraumatischen Belastungsstörung, in seinen Träumen und Flashbacks muss er sich immer wieder einzelnen Kriegserlebnissen stellen. Die Beschreibung, wie er mit seinem Hund umgeht, zeigt jedoch seine gefühlvolle Seite und nimmt den Leser für ihn ein. Dazu kommt, dass Oxen keine Rambo-artige Kampfmaschine ist, sondern nur dort präzise und rasch Gegner eliminiert, wo diese absolut skrupellos und kompromisslos ihre todbringenden Aufträge erledigen und Oxen seine Leute, Gefährten und sich selbst schützen retten bzw. schützen muss. Auch Margarethe Franck kämpft mit Flashbacks, bei einem Einsatz hat sie ein Bein verloren. Ihr Vorgesetzter Axel Mossmann schätzt ihre kluge, präzise Denkweise und Kombiniergabe. Ihre zwischenmenschliche Beziehung zu Oxen wird langsam zu Wertschätzung und Vertrauen, je mehr sie durch ihre eigenen Recherchen über ihn, seine Einsätze und die wahren Hintergründe erfährt. Fazit: Oxen, Das erste Opfer, ist ein dramatischer Thriller um Geheimdienste, Politik und Macht, geschrieben für Leser, die einen spannenden Politthriller suchen und den klaren Schreibstil der nordischen Autoren schätzen. Der Kampf gegen den mächtigen Geheimbund ist noch nicht zu Ende und man darf auf die beiden Folgebände mit diesem eigenwilligen Ermittlerteam gespannt sein.«
ZURÜCK ZU ALLEN LESERSTIMMEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren